Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seminarfach 2011/2012 Rahmenthema: Medien Medien in Mathematik und Naturwissenschaften Betreuerin: Fr. Riegel Medien in den Wirtschafts- wissenschaften.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seminarfach 2011/2012 Rahmenthema: Medien Medien in Mathematik und Naturwissenschaften Betreuerin: Fr. Riegel Medien in den Wirtschafts- wissenschaften."—  Präsentation transkript:

1 Seminarfach 2011/2012 Rahmenthema: Medien Medien in Mathematik und Naturwissenschaften Betreuerin: Fr. Riegel Medien in den Wirtschafts- wissenschaften Betreuerin: Fr. Vetter ? Betreuer: Fr. Riegel + Fr. Vetter Städtische Robert-Bosch-Fachoberschule, München

2 Wahl eines Themenschwerpunktes In vielen Filmszenen verbirgt sich Mathematik, Naturwissenschaften – manchmal ist/sind sie realistisch, manchmal scheint/en sie aber eher aus einem unbekannten Universum zu stammen. (siehe Artikel Mit goldenem Auge davon gekommen von Maike Keuntje in Physik Journal 8 (2009) Nr.6 S. 22) Medien in den Wirtschaftswissenschaften (Neue) Medien in betrieblichen Funktionsbereichen wie Einkauf, Produktion, Vertrieb, Marketing Betriebswirtschaftliche Analyse von konkreten Medienunternehmen Volkswirtschaftliche Aspekte der Medien- und Verlagsbranche (Veränderungstendenzen etc.) Wirtschaftsfaktor Information etc.

3 Ähnlich den rund 160 Szenenbeschreibungen auf der Seite des Bildungsprojektes Cinema and Science (CISCI) sollen weitere Beispiele gefunden und analysiert werden. Science Fiction Zeichentrickfilme Krimis Naturwissenschaftliche Hintergründe zu klassischen Literaturbeispielen Die Physiker von Dürrenmatt Das Leben von Galileo Galilei von Brecht Analyse von Wissenschaftssendungen, z.B: Galileo Naturwissenschaften in Comics (James Kakalios: Physik der Superhelden, rororo, 2008) TED – Beiträge, z.B. Arthur Benjamin does Mathemagic (Mathematische Rechenkünste)

4 Beispiel für eine eigene Themenfindung Rahmenthema: Mathematik und Naturwissenschaften in Medien Eingrenzung: Physik in Blockbuster, speziell Verletzung der Energieerhaltung Motivation: Filmausschnitt von Ice Age 2 (Zeichentrickfilm)

5 Ice Age 2 Es ist in der Szene deutlich zu sehen, dass die beiden Eistürme gleich hoch sind. Ist es nun möglich, dass Scrat über den zweiten Turm fliegt?

6

7 Wie sieht eine ideale Skisprungschanze aus? Wie kann ein Skispringer seine sportliche Leistung erhöhen? Wissenschaftliche Untersuchungen: Experiment: eigener Versuchsaufbau am Schlittenberg entsprechende Literatur

8 ?

9

10 Medien in den Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaftliche Themenstellungen:

11 Betriebswirtschaftliche Fragestellungen: Media Management (Medienmanagement)

12

13 Medien in den Wirtschaftswissenschaften Volkswirtschaftliche Themenstellungen:

14 Mathematische Hintergründe z.B. zu A Beautiful Mind (John Nash) John Nash ist ein Mathematiker, der besonders in den Bereichen Spieltheorie und Differentialgeometrie sowie auf dem Gebiet der partiellen Differentialgleichungen arbeitet.MathematikerSpieltheorieDifferentialgeometriepartiellen Differentialgleichungen Im Jahr 1994 erhielt er zusammen mit R. Selten und J. Harsanyi den Nobelpreis für Wirtschaftswissenschaften für die gemeinsamen Leistungen auf dem Gebiet der Spieltheorie.R. SeltenJ. HarsanyiNobelpreis für Wirtschaftswissenschaften Nashs Geschichte ist Ende 2001 einem breiteren Publikum durch den preisgekrönten Spielfilm A Beautiful Mind bekanntgeworden.A Beautiful Mind

15 Hinweise Wahl eines Fachgebietes bzw. eines Themenschwerpunktes (in etwa gleiche Verteilung auf die beiden Lehrerinnen) Eine exakte Themenstellung erfolgt in Zusammenarbeit in den nächsten Wochen, in jedem Fall vor den Sommerferien (Blockphase 12.Klasse) 2 Vormittagstermine an einem Samstag (Seminarunterricht 13.Klasse) (1 x im Sept. und 1 x im Nov., rechtzeitige Terminbekanntgabe)

16 Arbeitsauftrag vom Erste Auseinandersetzung mit dem Thema Motivation und Brainstorming Erste Literaturrecherche Verfassen eines kurzen Berichts (keine formelle Vorgabe) Abgabe des Berichts unter AG Medien vor dem Treffen am Mo 18. Juli /2. Stunde in Raum 113

17 Ausblick Mo 18. Juli /2. Stunde in Raum 113 Das Seminarfach Medien aus der Sicht der Betreuerinnen (Kriterienkatalog) Mo 25. Juli /2. Stunde in Raum 113 Endgültige Themenfestlegung Evtl. Einzelgespräche Evtl. Exkursionsmöglichkeit bzw. spezielles Informationsangebot August 2011 Grobgliederung und Zielsetzung


Herunterladen ppt "Seminarfach 2011/2012 Rahmenthema: Medien Medien in Mathematik und Naturwissenschaften Betreuerin: Fr. Riegel Medien in den Wirtschafts- wissenschaften."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen