Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kraftspektroskopie an einzelnen Titin-Molekülen. AFM(Atomic Force Microscop) Erfinder Gerd Binning Nobelpreis für das Rastertunnel Mikroskop Funktion.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kraftspektroskopie an einzelnen Titin-Molekülen. AFM(Atomic Force Microscop) Erfinder Gerd Binning Nobelpreis für das Rastertunnel Mikroskop Funktion."—  Präsentation transkript:

1 Kraftspektroskopie an einzelnen Titin-Molekülen

2 AFM(Atomic Force Microscop) Erfinder Gerd Binning Nobelpreis für das Rastertunnel Mikroskop Funktion wie RTM nur Kraft statt Tunnelstrom als Messgröße

3 Aufbau des AFM 3D Piezo Motor Feder mit niedriger Federkonstanten ca N/m Scharfe Messpitze Feedback System zur Bestimmung und Regulierung der Feder

4 Messspitze Die Spitze im ersten AFM war ein Diamantsplitter Auch möglich sind Si 3 N 4 Kristalle Die Feder kann mit integrierter Spitze gebaut werden Für elektrische oder magnetische Kräfte kann man feine geätzte Drähte als Spitze verwenden

5 Feder Lithographisch hergestellt Aus Silizium, SiliziumOxid oder SiliziumNitrid ca. 100μm lang und 1μm dick Ferdekonstanten N/m Resonanzfrequenzen kHz

6 Verschiedenen Typen des AFM Raster Kraft Mikroskop Es können verschiedene Kräfte gemessen werden und damit –Atomare Kräfte –Magnetische Felder –Elektrische Felder –Van der Vaals

7 Betriebsmoden Contact-mode –Auflagekraft von typischerweise bis Langreichweitige Kräfte –Abstand zur Probe nm –Feder wird nahe der Resonanz in Schwingung versetzt –Der Kraft Gradient F z / z verändert die Resonanz Frequenz

8 Der Versuch Einzelmolekül Kraftspektroskopie an Titin Matthias Rief, Mathias Gautel, Filipp Österhelt, Julio M. Fernandez, Hermann E. Gaub Ziele –Untersuchung der mechanischen Eigenschaften des Muskelprotein Titin –und damit besseres Verständnis über die Stabilität von Muskeln

9 Die Probe Frisch aufgedampfte Gold Oberfläche titin Lösung μg/ml in Phosphat gepuffertem Salin (PBS) bei pH 7,4 Nach 10 min abgespült mit PBS

10 Aufbau und Durchführung Die Spitze Si 3 N 4 wird auf die Probe gepresst, und nach kurzem Warten wieder weggezogen

11 Konstante Geschwindigkeit

12 Immunoglobulin (Ig) Domänen Sägezahn Profil Zähne haben abstand nm pN je nach Geschwindigkeit Vermutung: –Die einzelnen Immunoglobulin Domänen entfalten sich nacheinander Eine vollständig Entfaltete Domäne ist 31 nm lang

13 Natürliches titin und Ig4 Ig8 Um zu beweisen, das die Ig Domänen für die schrittweise Verlängerung verantwortlich sind wurde künstliches Titin hergestellt, das nur 4 bzw. 8 Ig Domänen enthält (Ig4 Ig8) Bei den Versuchen mit diesem Titin wurden immer nur maximal soviele Sägezähne aufgezeichnet wie Ig Domänen vorhanden waren.

14 Wormlike chain model Beschreibt die Kraft Dehnungs Kurve F(x)=(kT/b)[0.25(1-x/L) x/L] Fitten des Mesergebnis eines Ig8 mit 7 Peaks, mit Hilfe dieser Formel ergab: –Anfangslänge von 58 nm (fiten des 1. Peaks) –Verlängerung von 28 bis 29 nm beim fiten des nächsten Peaks

15 Reversibel Nach vollständiger Entspannung falten sich die Ig Domänen wieder zusammen Dieser Vorgang war sehr oft wiederholbar => reversibel

16 Andere Methoden zur Kraftspektroskopie Mit Hilfe eines Force clamp AFM sind folgende Methoden möglich –Konstante Kraft konstante Kraft zwischen 50 und 200 pN Dauer zwischen 10 und 30 sec –Kraft wächst linear mit der Zeit ca. 100 pN/s

17 Konstante Kraft

18 Man sieht einen Stufenweisen Anstieg der Länge Die meisten Stufen sind 22 nm Es gibt auch Vielfache davon, mehrere Ereignisse die nicht mehr zeitlich aufgelöst werden konnten

19 Zeitlich linear ansteigende Kraft Das entfalten spielt sich in wesentlich kürzerer Zeit ab aber sonst keine neuen Ergebnisse

20 Abhängigkeit der Kraft von zuggeschw. Komplexe Moleküle haben viele Konformationen Potentialverlauf ist Abhängig von Zuggeschwindigkeit

21 Montecarlo Simulation Simulation eines thermischen Gleichgewichts Annahme Ig-Domäne wird duch 6 H-Brücken gehalten H-Brücken können brechen und rekombinieren Zugkraft verteilt sich auf die bestehenden H-Brücken Nur möglich wenn sehr hohe Zuggeschwindigkeiten simuliert werden

22 Andere ähnliche Experimente Kraftspektroskopie an Biomolekülen Auch andere Domänen können sich entfalten –Immunoglobulin –Fibronectin type III –Cadherin –α-Helix (DNS) Entfaltung lösen Nervenimpulse aus


Herunterladen ppt "Kraftspektroskopie an einzelnen Titin-Molekülen. AFM(Atomic Force Microscop) Erfinder Gerd Binning Nobelpreis für das Rastertunnel Mikroskop Funktion."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen