Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Labor für Betriebsdatenverarbeitung und Produktionsinformatik Prof. Dr.-Ing. A. Pätzold SS 2007, G. Scherfeld Die Verkabelung des Laborgebäudes Titel.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Labor für Betriebsdatenverarbeitung und Produktionsinformatik Prof. Dr.-Ing. A. Pätzold SS 2007, G. Scherfeld Die Verkabelung des Laborgebäudes Titel."—  Präsentation transkript:

1

2 1 Labor für Betriebsdatenverarbeitung und Produktionsinformatik Prof. Dr.-Ing. A. Pätzold SS 2007, G. Scherfeld Die Verkabelung des Laborgebäudes Titel

3 2 Fabriknetzwerk des FB 7 Schematische Darstellung unseres Rechnerverbundes. Die im Verlauf der Präsentation darge- stellten Elemente sind hier schon mal rot gekennzeichnet.

4 3 Netzwerkverkabelung in Verwaltungs- / Bürobereichen Twisted Pair Technik bis zum Arbeitsplatz

5 4 TP Verkabelung eines Raums z.B. R 217 USV Steckdose EDV Steckdose TP Doppelsteckdose Bodentank TP Doppelsteckdose mit Identnummer EDV Steckdose (hier Orange) Kabelkanal Vom Rechner zur Steckdose im Kabel- kanal oder im Bodentank und dann weiter durch die Isolierschicht des Estrichs, oder die abgehängten Decken zum nächsten Verteilerschrank

6 5 Verteilerschrank in R216 Abgehängte Decke Kabelkanal im Estrich Elektroverteilung für R216 mit Verbindung zur Decke Umlaufender Kabel- kanal für den Raum Netzwerkverteiler Access Point Für Wlan

7 6 Abteilungsverteiler, Raum 216, Vorderansicht FO Patchfeld zum Zentralswitch TP Patchfelder für alle Steckdosen in den Räumen 216, 217, 219 Cisco Catalyst Switch mit 48 TP Ports und 2 GBIC Ports Mit TP Patchkabeln werden nur die Steck- dosen scharfgeschaltet, an denen auch Rechner angeschlossen sind. FO Patchkabel zum Zentralswitch Access Point für Wlan

8 7 Abteilungsverteiler in Raum 216, Rückansicht FO Verlegekabel (Verbindung zum Zentralswitch) TP Verlegekabel (Verbindung von den TP Patchfeldern im Verteilerschrank zu den TP Doppelsteckdosen in den Räumen 220, 217, 220) Spleisskassette Hier geht es in die abgehängte Decken. Von da aus verläuft das Glasfaserkabel in den Keller zur Zentralverteilung. Die TP-Kabel verlaufen in die Räume 220, 217, 216 Telefonkabel Rückseite Cisco Switch

9 8 Schemaskizze für den Aufbau einer unserer Verteilerschränke Detaillierte Darstellung der Verkabelung eines typischen Raumes?

10 9 So sieht das Innere einer Spleißkassette aus Spleißbox Pigtailes

11 10 Nahaufnahme der Spleißbox. Im hinteren Teil (graufarbenes Alu-Blech) wurden die Fasern miteinander verbunden

12 11 Hier haben wir die abgehängte Decke im Flur für euch demontiert TP Kabelstrang

13 12 Infrastrukturschacht zur Verbindung der Stockwerke

14 13 Netzwerkverkabelung in Fertigungsbereichen Glasfasertechnik bis zum Arbeitsplatz / Maschine

15 14 Kabelkanal in der Fertigungshalle EDV Steckdose FO Steckdose

16 15 Abteilungsverteiler, Fertigungshalle FO Hubsystem FO Patchfelder zu den Steckdosen in der Halle. Hier wird keine Spleisskassette, Spleissbox, Pig- tailes verwendet. Siehe nächste Folie FO Patchfeld zum Zentralswitch. Aufbau genau so wie bei einem TP Verteiler

17 16 Abteilungsverteiler, Fertigungshalle, Rückseite Rückseite eines der FO Patchfelder zu den FO Steckdosen in der Halle Fertig vorkonfektionierte FO Kabel zu den FO Steckdo- sen in der Halle

18 17 Blick in die Halle: Mehrere Kabeltrassen führen die Energie- und Signalkabel zu den Maschinen / Rechnern

19 18 Nahaufnahme einer Kabeltrasse mit Abzweig in die Halle

20 19 Aufbau der Zentralverteilung im Keller des Laborgebäudes Stand: 2006

21 20 Server Electra mit 3 RAID 5 Verbänden und LTO Loader Hauptverteilerschrank + Serverschrank (Keller) FO Patchfelder + Zentralswitch (gabriel + Ignatius) Server Aias (Lizenzserver für CAD, Simulation, …) mit LTO Loader Patchfeld für Telefonie (Videokonferenz) Server Speedy mit einem RAID 5 Verband Server Antigone + Medea (Terminalserver) Server Hannibal + Wickie (Application Server)

22 21 Zentralswitch des FB7 (Gabriel und Ignatius) mit Medienumsetzern und Patchkabeln Zwei FO Patchfelder (Verbindung zu den 8 Abteilungsverteilern) Ein FO Patchfeld (Verbindung zum Hauptgebäude) Medienumsetzer mit mehreren Ports Gabriel: Catalyst *10/100 MB TP 2*1GB FO Ignatius: Catalyst G12*1GB FO gestackt

23 22 Server Electra und Electra-Alt mit RAID Verbänden und LTO Loader Drei RAID 5 Verbände: - 5 Platten zu je 146 GB => 550GB netto - 5 Platten zu je 73GB => 280GB netto - 5 Platten zu je 73GB => 280GB netto Server Speedy mit RAID 5 Verband - 6 Platten zu je 36GB => 210GB netto Server Electra mit internem Raid 5 Verband - 3 Platten zu je 36GB => 70GB netto Overland LTO-2 Autoloader 17 Bänder Speedy

24 23 Magazin für 17 LTO-2 Bänder LTO-2 Autoloader Overland LTO-2 Autoloader mit Magazin LTO-2 Kassette 200GB unkomprimiert

25 24 Serverschrank, rechts Server Antigone (Terminalserver) Server Aias (Application Server, Lizenzserver) Server Wickie (Applicationserver: PHP, MySql, ….) Patchfeld für Telefonie (Videokonferenz) Server Medea (Terminalserver) Server Hannibal (Applicationserver Ergoplan, …) Alter Overland DLT- Autoloader 10 Bänder zu je 40GB unkomprimiert

26 25 Rückansicht des FB-7 Zentralswitch und der FO Steckfelder Zwei Spleißkassetten für je 4 der 8 Abteilungsverteiler des FB-7. Jede Spleiß- kassette nimmt 4 Glas- faserverlegekabel auf Zentralswitch des FB-7 Eine Spleißkassette für die Glasfaserverbindung zum zentralen LAN-Router der FH im Hauptgebäude (2 Glasfaserkabel mit je 16 Fasern) 2 Mehrfach Medienumsetzer statt Rackmountgehäuse mit Einschüben

27 26 Ein Teil der Hauptverteilung der FH-Lippe im Keller des Hauptgebäudes

28 27 Die USV für die Server des FB7 USV = Unterbrechungsfreie Stromversorgung

29 28 Ende


Herunterladen ppt "1 Labor für Betriebsdatenverarbeitung und Produktionsinformatik Prof. Dr.-Ing. A. Pätzold SS 2007, G. Scherfeld Die Verkabelung des Laborgebäudes Titel."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen