Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Projektthema Laserdrucker Stammkurs: BgStk05.3 Name: Sebastian Funke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Projektthema Laserdrucker Stammkurs: BgStk05.3 Name: Sebastian Funke."—  Präsentation transkript:

1 Projektthema Laserdrucker Stammkurs: BgStk05.3 Name: Sebastian Funke

2

3 Inhaltsverzeichnis 1. Geschichte 2. Funktionsweise 2.1 Im weiterem Sinne 2.2 Toner 2.3 Im engeren Sinne 2.4 Druckerspeicher und RIP 3. Vollfarbsysteme 4. Vor- und Nachteile eines Laserdruckers 5. Gesundheitsgefährdung

4 1. Geschichte - Grundstein Chester Carlson mit der Erfindung des elektrofotografischen Prozesses erstmals 1971 von Gary Starkweather bei Xerox PARC konstruiert - Laserdrucker = Kopierer

5 - Laser ziemlich teuer LEDs statt dem Laser - GDI- und WPS-Drucker wesentlich billiger Nachteil (wps – windows printing system ) drucken OS abhängig Nachteil (wps – windows printing system ) drucken OS abhängig

6 2. Funktionsweise 2.1 Im weiterem Sinne 1.Heizwalze 2. Presswalze 3. Alttonerbehälter 4. Kleinabstreifer 5. Trommelabstreifer 6. Koronawalze 7. Laserstrahl 8. Doctor Blade 9. Rührstab 10. Magnetwalze 11. Neutonerbehälter 12. Transfer Roller 13. Statischer Entlader 14. Papier

7 - Farbtoner kostet um die 100 Euro - Schwarze Tinte reicht mit Glück für 1000 Seiten, ein Lasertoner bringt je nach Typ das 5 bis 10 fache 2.2 Toner

8 2.3 Im engeren Sinne

9 2.4 Druckerspeicher und RIP Druckerspeicher - eingebauter Speicher steigt weniger Zwischenpausen während des Drucks - Tintenstrahld. wenigstens 32 KB - Laserdrucker 1 MB - PCs mit SIMM-Modulen ( Single Inline Memory Module ) aufrüsten ( billig ) 32 Anschlüsse und ist mit 8 Bit oder 9 Bit (mit Parität) organisiert

10 RIP Raster Image Processor = Eine spezielle Hardware oder Kombination aus Hardware und Software, die spezifische Daten einer höheren Seitenbeschreibungssprache, z.B.: PostScript, PDF (auch VPS, AFP) oder PCL in eine Rastergrafik umrechnet, i. d. R. um diese anschließend auf einem Drucker auszugeben.

11 Wichtigsten Funktionen: -Umrechnung von Vektorgrafiken in Rastergrafiken bestimmter Auflösungen - Neuberechnung von Rastergrafiken zur Umwandlung in andere Auflösungen bzw. Größen - RIP ist größte Druckfehlerquelle

12 - Mehrfachbeschreibung mit Grundfarben - Hohe Druckgenauigkeit nur für gute Bilder - Häufige Anwendung in Werbeagenturen - Teuer ( heute aber schon ab 300 ) nicht für privatgebrauch 3. Vollfarbsysteme

13 4. Vor- und Nachteile Vorteile: - Hohe Qualität im Textausdruck - Unempfindlichkeit gegen versch. Papiersorten - kein ausbluten feiner Konturen

14 - Hohe Druckgeschwindigkeit - Niedriger Geräuschpegel - Wartungsfreiheit - Resistenz der Ausdrucke

15 Nachteile: - Fehlende Tiefenwirkung & Farbechtheit - Leichte Rasterung erkennbar manchmal - Abblätterung bei Bildknick - Helle Farbtöne überstrahlen, dunkle laufen zu

16 5. Gesundheitsgefährdung - Gesundheitsschädlicher Toner - Ozonfreisetzung durch Ionisierung der Umgebungsluft


Herunterladen ppt "Projektthema Laserdrucker Stammkurs: BgStk05.3 Name: Sebastian Funke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen