Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© 2000 Sven Groppe19.01.2000Projektgruppe SAP R/3 auf Linux Cluster SAP R/3 Werkzeuge zur Performance-Analyse Ein Vortrag von Sven Groppe.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© 2000 Sven Groppe19.01.2000Projektgruppe SAP R/3 auf Linux Cluster SAP R/3 Werkzeuge zur Performance-Analyse Ein Vortrag von Sven Groppe."—  Präsentation transkript:

1 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux Cluster SAP R/3 Werkzeuge zur Performance-Analyse Ein Vortrag von Sven Groppe

2 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 2 Gliederung des Vortrages n Einleitung n Monitore für die technische Analyse vornehmlich auf den Appl.-servern n Monitore für die Applikationsanalyse n Monitore für den Datenbankserver / die Datenbankzugriffe n Die Workload-Analyse

3 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 3 Grundlage dieses Vortrages SAP R/3 Performanceoptimierung -Analyse und Tuning von R/3 – Systemen, Thomas Schneider, Addison-Wesley Gefahr: -Richtwerte, Empfehlungen und Faustregeln sind empirisch ermittelt worden -Richtwerte und Empfehlungen beziehen sich auf den R/3 – Release 4.0B -Bei neueren Release zeitabhängige Informationen evtl. veraltet, vielleicht sogar kontraproduktiv

4 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 4 Optimierungszyklus Performanceüberwachung und Identifizierung von Performanceproblemen Detaillierte Problemanalyse und Erstellung eines Maßnahmenkataloges Durchführung der beschlossenen Tuningmaßnahmen Erneute Analyse zur Verifikation der durchgeführten Maßnahmen erfolgreich nicht erfolg- reich

5 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 5 Integration der Monitore in SAP R/3 Benutzer Betriebs- system Datenbanksystem Datenbank ApplikationsserverPräsenta- tions- server Dispatcher Instanzen Datenbank- server Warte- schlange Work- prozeß Work- prozeß R/3 – Speicher Benutzerprofil Workload-Monitor R/3 Speicher- konfigurations- monitor ABAP-PRG ABAP-Trace ABAP-Debugger Workprozeß- übersicht SQL-Trace Datenbankmonitor Betriebssystem- monitor... und noch viele andere...

6 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 6 Strategien der Performance-Analyse Direkte Ursachen für schlechte Performance Symptome der direkten Ursachen Bottom- Up- Analyse Analyse für jede Einzelkomponente des SAP R/3-Systems (wie Betriebssystem, Datenbank, R/3-Workprozesse etc. für jeden einzelnen Applikationsserver, Instanz...), Nicht zielgerichtet, aber auch für Anfänger geeignet ! Top- Down- Analyse Analyse von oben nach unten, d.h. zielgerichtet an Hand der Symptome zu den direkten Ursachen vorarbeiten, Nur für erfahrene SAP R/3 - Performanceexperten Schlechte Performance des Gesamtsystems Zeitprofil: Temporäres Problem Hintergrundprogramm XY erzeugt hohe Last, Lösung: nachts ablaufen lassen

7 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 7 Gliederung des Vortrages n Einleitung n Monitore für die technische Analyse vornehmlich auf den Appl.-servern n Monitore für die Applikationsanalyse n Monitore für den Datenbankserver / die Datenbankzugriffe n Die Workload-Analyse

8 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 8 Betriebssystemmonitor CPU-Auslastung durch Benutzerprozesse CPU-Auslastung durch Betriebssystem Freie CPU-Kapazität (Mind.>20%, opt. >35 %) Anzahl CPUs Anzahl Prozesse, die auf die CPU warten, gemittelt über... min BS-Paging, unkritisch, wenn < 20% des physikal. Speichers R/3-Auslagerungsspeicher Auffrischung alle 10 sec., CPU-Belastung einzelner Programme in der Übersicht der Betriebssystemprozesse

9 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 9 Festplattenauslastung Name der HD auf BS-Ebene Mittl.Antwortzeit Auslastung der HD ( >50% => Potentieller I/O-Engpaß ) Anzahl Prozesse, die auf I/O-Operationen warten Wartezeit Servicezeit

10 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 10 Weitere Analysen auf BS-Ebene -Bei Unix-Betriebssystemen Protokollierung aller Änderungen der BS-Parameter -Grober Netzwerktest: Wahl eines beliebigen Servers, dann Test der Netzwerkverbindung ( z.B. Antwortzeit und Datenverluste )

11 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 11 R/3 - Speicherkonfigurationsmonitor Trefferrate des Puffers (gut: >98%) Anzahl Verdrängungen (gut: 0) Max. Anzahl Puffereinträge Anzahl DB-Zugriffe zur Füllung des entsprechenden Puffers In memory: R/3-Roll-Puffer, R/3-Paging-Puffer,... On disk: R/3-Rolldatei und R/3-Paging-Datei

12 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 12 Workprozeß-Übersicht Anzahl Abbrüche des WP Nr. des Work- prozeß, eindeutig pro R/3- Instanz DIA:Dialog, BTC: Hintergrund, UPD: Verbuchung ENQ: Enqueue, SPO:Spool Prozeß-ID des BS Nr. der Semaphore, auf die gewartet oder die gehalten wird (hier Roll-Out) Nach Abbruch vom Dispatcher neu starten ? = beendet, falls Fehler im R/3-Kernel Problem:RFC-Aufruf, aber alle Dialog-WP belegt

13 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 13 Gliederung des Vortrages n Einleitung n Monitore für die technische Analyse vornehmlich auf den Appl.-servern n Monitore für die Applikationsanalyse n Monitore für den Datenbankserver / die Datenbankzugriffe n Die Workload-Analyse

14 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 14 Einzelsatzstat. für 1 Transakt.-schritt Hohe CPU-Zeit => ABAP- Code optimieren oder häufige Zugriffe auf Tabellenpuffer ? Hohe DB-Zeit, kleine oder große transferierte Datenmenge ?

15 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 15 Einzelsatzstat.,große Datenmenge Hohe DB-Zeit auf Grund hoher trans- ferierter Daten- menge Häufig: Probleme mit Verdrängungen oder Invali- dierungen im Tabellenpuffer

16 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 16 Einzelsatzstatistik,kleine Datenmenge Indiz für teure SQL- Anweisung

17 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 17 ABAP-Trace / ABAP-Debugger ABAP-Trace: - Hitliste : Ausführungszeit für jede Anweisung - Tabellen : Liste der Datenbanktabellen, auf die zugegriffen wird - Hierarchie: chronologischer Ablauf ABAP-Debugger: - aktueller Hauptspeicherbedarf - Liste interner Tabellen sowie deren Hauptspeicherbedarf

18 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 18 Gliederung des Vortrages n Einleitung n Monitore für die technische Analyse vornehmlich auf den Appl.-servern n Monitore für die Applikationsanalyse n Monitore für den Datenbankserver / die Datenbankzugriffe n Die Workload-Analyse

19 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 19 SQL-Trace - Identifizierung langlaufender SQL-Anweisungen - Messung auf den einzelnen Appl.-servern von der DB-Schnittstelle

20 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 20 Datenbankmonitor Pufferqualität/ Hitratio: (Log.–Physische Zugriffe) Logische Zugriffe

21 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 21 Datenbankprozeßmonitor - Anzeige aller derzeit aktiven Datenbankprozesse - Mit Explain kann man sich den Ausführungsplan einer SQL-Anweisung anzeigen lassen - Durch Parallelausführung der globalen WP-Übersicht und mehr- maliges Auffrischen Identifikation langlaufender SQL-Anw. möglich

22 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 22 Shared SQL AREA -Statistiken bzgl. der ausgeführten SQL-Anw. wie Anzahl, Zahl der physischen und logischen Zugriffe pro Anweisung, usw.

23 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 23 Weitere Monitore - Monitor zur Identifizierung von I/O-Problemen - Datenbanksperren (Exclusive Lockwaits) - Datenbank-Fehlerprotokolldatei - Protokollierung aller Änderungen der Datenbankparameter - Tabellenstatistiken für den Datenbankoptimierer

24 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 24 Gliederung des Vortrages n Einleitung n Monitore für die technische Analyse vornehmlich auf den Appl.-servern n Monitore für die Applikationsanalyse n Monitore für den Datenbankserver / die Datenbankzugriffe n Die Workload-Analyse

25 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 25 Strategien der Performance-Analyse Bottom- Up- Analyse Top- Down- Analyse Analyse von oben nach unten, d.h. zielgerichtet an Hand der Symptome zu den direkten Ursachen vorarbeiten, Nur für erfahrene SAP R/3 - Performanceexperten Schlechte Performance des Gesamtsystems Zeitprofil: Temporäres Problem Hintergrundprogramm XY erzeugt hohe Last, Lösung: nachts ablaufen lassen

26 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 26 Ablauf eines Transaktionsschrittes Netzwerk Präsentationsserver Applikations- server Dispatcher Queue Datenbankserver Netzwerk R/3-WP Benutzer- kontext... DB-Interface DB-Prozeß DB-Puffer R/3-Extended Memory R/3-Roll Puffer R/3 Puffer Programmpuffer Antwortzeit Wartezeit Roll in Ladezeit Processingzeit Rollwartezeit Datenbankzeit CPU-Zeit

27 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 27 Workload-Monitor

28 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 28 Interpretation der Antwortzeiten ZeitRichtwertProblemindikator für Dispatcher-Wartezeit ( Wait time ) < 10% der Antwortzeit Allg. Perf.-problem Ladezeit ( Load + gen time ) < 50msProgr.-Puffer zu klein oder CPU-Engpaß Roll-in-Zeit, Roll-out- Zeit < 20 msR/3-Roll-Puffer,R/3-Ext.- Mem. zu klein oder CPU- Engpaß Enqueue-Zeit< 5 msEnqueue,Netzwerk Processing-, CPU-ZeitProc-Zeit < 2*CPU-Z. CPU-Engpaß oder Kommunikationsproblem Time per DB request< 5 msDB-Problem

29 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 29 Durchführung der Analyse Allgemeines Performanceproblem Spezielles Performanceproblem Performanceproblem temporär oder dauerhaft ? Hardware-Engpaß auf einem Rechner Allgemeines DB-Problem Falsche Lastverteilung ? R/3-Speicherverwaltung schlecht konfiguriert ? Einzelne Prozesse mit hoher CPU-Belastung Hardware-Kapazität nicht ausreichend Welche Transaktionen sind betroffen ? ( Zeitprofil ) ( Transaktionsprofil ) ( Workload-Monitor ) ( WM:Rechnerprofil ) (Workload-Monitor) ( Übersicht der Betriebssystem- prozesse )

30 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 30 Transaktionsprofil

31 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 31 Zeitprofil

32 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 32 Anwendungsmonitor Benutzerprofil: -Aktuelle Benutzeranzahl pro R/3-Modul -Per Doppelklick Verfolgung in tiefere Ebenen möglich Drucktaste Antwortzeit: -Nach R/3- Modulen differenziertes Lastprofil

33 © 2000 Sven Groppe Projektgruppe SAP R/3 auf Linux ClusterSeite: 33 Ende des Vortrages Fragen ?????


Herunterladen ppt "© 2000 Sven Groppe19.01.2000Projektgruppe SAP R/3 auf Linux Cluster SAP R/3 Werkzeuge zur Performance-Analyse Ein Vortrag von Sven Groppe."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen