Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wichtige Datenbanken für die Romanistik - Ein kurzer Überblick - Dr. Ulrike Hollender, Fachreferentin für Romanistik Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wichtige Datenbanken für die Romanistik - Ein kurzer Überblick - Dr. Ulrike Hollender, Fachreferentin für Romanistik Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer."—  Präsentation transkript:

1 Wichtige Datenbanken für die Romanistik - Ein kurzer Überblick - Dr. Ulrike Hollender, Fachreferentin für Romanistik Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz (Stand: Dezember 2006)

2 berlin.de/romanistik Menüpunkt Datenbanken Link zu DBIS Anleitungen als PDF und Powerpoint-Präsentationen Zugang zu Datenbanken über DBIS (Datenbank-Informationssystem)

3 Startseite DBIS (Datenbank-Infosystem) Fächer A-Z

4 alphabetische Sortierung der Datenbanken, oben definierte Topdaten- banken

5 oder Sortierung nach Datenbanktyp (CD-ROM, online, frei zugänglich etc.)

6

7 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

8 Web of Science (Web of Knowledge) Inhalt: bibliographische Informationen und Indexierungsdaten (Keywords, Abstracts) aus den einflussreichsten wissenschaftlichen Zeitschriften verschiedenster Fachgebiete Hersteller: Institute for Scientific Information (ISI), Philadelphia Gliederung des Web of Science: Science Citation Index (Naturwissenschaftliche Disziplinen) Social Science Citation Index (Sozialwissenschaftliche Disziplinen) Arts & Humanities Citation Index (Geisteswissenschaftliche Disziplinen) Benutzung: separate Datenbankschulung der Staatsbibliothek besuchen! Anleitung unter berlin.de/deutsch/faecher/downloads/datenbankschulung/wos_schulung_anleitung.pdf berlin.de/deutsch/faecher/downloads/datenbankschulung/wos_schulung_anleitung.pdf

9 Arts and Humanities Citation Index Berichtszeitraum: heute Umfang: derzeit ca. 2,5 Mio Daten, ausgewertet werden Zeitschriften aus allen Geisteswissenschaften (nur Kernzeitschriften, v.a. aus USA) Fachgebiete: Archäologie, Klassische Philologie, Geschichtswissenschaft, Linguistik, Literaturwissenschaft, Theater, Musik, Architektur, Kunst, Medien, Philosophie, Religion Aktualisierung: ca neue Datensätze pro Woche Besonderheit: Zu jedem Aufsatz werden die Referenzen, d.h. die zitierten Quellen in der Bibliographie oder in den Fußnoten erfasst. Das Web of Science bietet somit als einzige Datenbank die Möglichkeit, die Zitierhäufigkeit einer Veröffentlichung, eines Autors oder einer Institution festzustellen.

10

11

12

13 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

14 Periodicals Index Online (PIO) Berichtszeitraum: Hersteller: Produziert von Chadwyck-Healey (Ann Arbor, Mich., USA): gegründet 1973; 1999 von ProQuest aufgekauft. Umfang: derzeit ca. 16 Mio Artikel; ausgewertet sind insgesamt geistes- und sozialwissenschaftliche Zeitschriften in 40 Sprachen Fachgebiete: 37 grobe Fachgruppen (z.B. Linguistics/Philology; Literature) Aktualisierung: Jedes Jahr werden Aufsätze aus weiteren Zeitschriften nachgetragen (über 1 Mio neue Eintragungen pro Jahr). Ziel ist die Erfassung von mehr als Zeitschriften mit 20 Mio Artikeln.

15 Periodicals Index Online (PIO) Besonderheit: Retrospektive Auswertung (bis zurück zum 1. Jg.) älterer Zeitschriften, die teilweise seit dem 18. Jahrhundert erschienen sind und deren Erscheinungsverlauf bis ins 20. Jahrhundert gereicht hat, z.B. abgeschlossene Zeitschriften Etudes italiennes ( ) Quaderni della critica ( ) noch laufende Zeitschriften (aber maximal bis 1995): Nuova antologia ( – 1990) Archivio glottologico italiano ( – 1995) Giornale storico della letteratura italiana ( ) La Rassegna della letteratura italiana ( – 1995) Studi di filologia italiana ( – 1995)

16 z.B. Zugang über StaBiKat

17 Bei Benutzung innerhalb der Staatsbibliothek den unteren Link wählen

18 Schnellsuche Auswahl ob Suche im Artikeltitel oder Verfassernamen oder Titel der Fachzeitschrift

19 Erweiterte Suche Trunkierung mit *, Sortierung z.B. nach Datum, Anzeige von 20, 50 oder 100 Treffern

20 Persönliche Anmeldung zur Nationallizenz (kostenloser Zugriff von zuhause aus)

21

22 Zur Benutzung von außerhalb der Staatsbibliothek den oberen Link wählen

23 Periodicals Archive Online (PAO) PAO ist eine fächerübergreifende Volltextdatenbank (Pendant zur biblio- graphischen Datenbank PIO Zugang auch von zuhause aus (Nationallizenz) enthält circa 350 der mehr als in PIO indexierten geistes- und sozialwissenschaftlichen Zeitschriften im Volltext entspricht über eingescannten und volltextindexierten Heftseiten oder Zeitschriftenartikeln Scans der Hefte gehen bis zum ersten Jahrgang der Zeitschriften zurück; die neuesten Jahrgänge sind allerdings nicht enthalten (meist bis 1990/95) Zahl der eingescannten Zeitschriften wird ständig erweitert

24 Unterschied PIO / PAO PIO bietet nur die bibliographischen Angaben: Titel des Aufsatzes, Autor des Aufsatzes, Titel der Zeitschrift, Heft- und Seitenzahlen

25 Unterschied PIO / PAO Bei manchen bibliographischen Angaben aus PIO gibt es einen Link auf den eingescannten Artikel in PAO

26 Unterschied PIO / PAO PAO Archiv = Volltexte! PAO bietet (für einen Teil der bibliographischen Angaben aus PIO) die eingescannten Zeitschriftenaufsätze

27 Alternativ kann man auch direkt in PAO suchen

28 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

29 Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Berichtszeitraum: Hersteller: K.G. Saur Verlag Geschichte: gegr von Felix Dietrich in Leipzig als Bibliographie der deutschen Zeitschriftenliteratur (Berichtszeit ab 1896) seit Berichtszeit 1911 erscheint zusätzlich als Dietrich – Abteilung B eine Bibliographie der fremdsprachigen Zeitschriftenliteratur seit 1965 Abteilungen A und B als Internationale Bibliographie der Zeitschriftenliteratur aus allen Gebieten des Wissens seit 1994 CD-ROM (Berichtszeit ab 1983) seit 2000 IBZ-Online

30 IBZ Umfang: derzeit über 2 Mio Aufsätze aus Zeitschriften (Schwerpunkt: europäische Zeitschriften, darunter 51% englisch, 37 % deutsch) Fachgebiete: Geistes- und Sozialwissenschaften, darunter Sprachwissenschaft und Literaturwissenschaft Zeitschriften: die ausgewerteten Zeitschriften stammen vor allem aus dem europäischen Raum Aktualisierung: jährlich kommen Einträge hinzu

31 z.B. Zugang über StaBiKat

32

33

34 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

35 Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Berichtszeitraum: Hersteller: K.G. Saur Verlag; Auswertung durch ital. Bibliotheken Umfang: derzeit ca Zeitschriftenaufsätze aus geistes- und sozialwissenschaftlichen italienischen Fachzeitschriften (geht nach Verlagsangaben weit über IBZ hinaus – ideale Ergänzung zur IBZ) Fachgebiete: Geistes- und Sozialwissenschaften Zeitschriften: ausschließlich in Italien erscheinende Zs. werden ausgewertet (aber nicht alle relevanten sind vertreten!) Aktualisierung: 2x jährlich

36

37 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

38 MLA International Bibliography Berichtszeitraum: Hersteller: Modern Language Association of America (MLA) Inhalt: Zeitschriftenartikel, Monographien, Dissertationen, Sammelbände, Serien, Bibliographien, Forschungsberichte (keine Primärliteratur) Umfang: 1,5 Mio. bibliographische Einträge; gilt als zentrale und wichtige Bibliographie für alle Neuphilologien. Der Schwerpunkt liegt im englischsprachigen Bereich. Zeitschriften: hauptsächlich Kernzeitschriften, aber auch (in Deutschland seltene) Fachzeitschriften aus den USA, teilweise auch elektronische Quellen Neu ab : Berichtszeit ab 1926!!!

39 MLA Fachgebiete: Neuphilologien einschl. Landeskunde und Sprachdidaktik sowie Druck- und Veröffentlichungsgeschichte Aktualisierung: mind. 10x jährlich Benutzung : Anleitung unter berlin.de/deutsch/faecher/downloads/datenbankschulung/mla.pdf Besonderheit: seit kurzem ist MLA auch von außerhalb der Staatsbibliothek aus zugänglich (Remote Access), Zugriff für registrierte Benutzer mit Benutzernummer und Passwort

40 z.B. Zugang über DBIS Schnelle Suche: MLA

41

42 Remote Access Neues Angebot der Staatsbibliothek: Immer mehr Datenbanken können auch von Zuhause aus benutzt werden

43 Remote Access bei MLA: normaler Zugriff innerhalb der Staatsbibliothek, Zugriff von außerhalb durch Einloggen mit Benutzernummer und Passwort

44

45 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

46 Romanische Bibliographie Berichtszeitraum: Hersteller: Dokumentationsstelle für Romanische Bibliographie der Universität Göttingen; Verlag Niemeyer, Tübingen Geschichte: erscheint in gedruckter Form seit Berichtszeit 1875 (Lücke zwischen 1914 und 1923), zunächst als Supplement zur Zeitschrift für romanische Philologie, seit 1961 eigenständig Verzicht auf französische Literaturwissenschaft seit Bd. 1971/72, da seit Berichtszeit eine eigene Bibliographie zur frz. Lit.wiss. (Klapp) erschien Inhalt: Monographien, Sammelwerke, Aufsätze und Rezensionen zur Sprach- und Literaturwissenschaft sämtlicher romanischen Sprachen (außer frz. Literaturwissenschaft; frz. Sprachwiss. ist aber enthalten!)

47 Die Romanische Bibliographie begann mit der Berichtszeit 1875/76 im Jahr 1878 als Supplement zur Zeitschrift für romanische Philologie. In der Datenbank sind nur die letzten sechs Jahrgänge enthalten!

48 RB Aktualisierung: etwa jährlich (relativ große Verzögerung der Berichtszeit) Besonderheit: keine klassische Datenbank, sondern mehr eine Hilfskonstruktion, um ein eigentlich für den Druck erstelltes Dokument (quasi eine große Textdatei) durchsuchbar zu machen Benutzung: Anleitung siehe Zeitschriften: Ein sehr hoher Anteil Fachzeitschriften wird ausgewertet (bei Italianistik z.B. über 50 %), und zwar sowohl europäische als auch amerikanische Publikationen.

49 Ältere eingescannte Druckausgaben der Bibliographie im Projekt Gallica

50 Links zu Datenbankschulung der Staatsbibliothek

51

52 Einfachster Zugang: Durchklicken durch den Baum des Inhaltsverzeichnisses

53 Übersicht Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) und Periodicals Archive Online (PAO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Italianistische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

54 Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Bibliografia della lingua e della letteratura su CD-ROM Berichtszeitraum: Hersteller: Benedetto Aschero e Antonia Ida Fontana (Hrsg.), Trieste: Alcione Ed. Geschichte: keine Druckfassung, als CD-ROM erschienen erstmals 1996, inzwischen dritte Kumulationsstufe (LIRA 3), keine Fortsetzung derzeit erkennbar Inhalt: wertet ca. 800 wiss. Zeitschriften aus, vor allem italienische (sehr viele Annali und Bolletini von Universitäten und wiss. Gesellschaften, Akademie- schriften), aber auch englisch- und französischsprachige Zeitschriften, wenige deutsche Zeitschriften (z.B. GRM, Gutenberg-Jahrbuch, Merkur, Text & Kritik, Weimarer Beiträge, Würzburger Jahrbücher für die Altertumswissenschaft, Zeitschrift für bayerische Landesgeschichte, Zeitschrift für Romanische Philologie, Zibaldone).

55 LIRA Sehr zahlreiche Fachgebiete: allgemein kulturwissenschaftliche übergreifende philologische sehr viele historische philosophische etliche aus dem Bereich Buch- und Bibliothekswesen sogar sozialwissenschaftliche (Altreitalie. Rivista internazionale di studi sulla popolazione di origine italiana nel mondo (allerdings nur 1 Treffer)). Die vielen am Rande gelegenen Zeitschriften werden nur auf einzelne Aufsätze zur ital. Sprache und Literatur hin aufgeführt (im Index der Zeitschriften findet sich nebenstehend die Trefferzahl). Auch italienische Tageszeitungen (Il Sole 24 ore, Il Giornale, Lindipendente etc.) werden auf Artikel zur ital. Literatur abgeklopft.

56 LIRA bietet in interdisziplinärer Sicht die bei weitem umfangreichste Erfassung v.a. italienischer Literaturwissenschaft in den betrachteten Datenbanken!

57

58

59

60

61 Erläuterungen zum Buch / Aufsatz; oft Inhaltsverzeichnis Schlagworte

62 Fachübergreifende Datenbanken: Arts and Humanities Citation Index (Web of Science) Periodicals Index Online (PIO) Internationale Bibliographie der geistes- und sozialwissenschaftlichen Literatur (IBZ ) Articoli italiani di periodici accademici (AIDA) Übergreifende philologische / romanistische Datenbanken: MLA Romanische Bibliographie Fachspezifische Datenbanken: Letteratura Italiana. Repertorio Automatizzato (LIRA) Internet-Projekt Italinemo (www.italinemo.it)www.italinemo.it

63 Italinemo Berichtszeitraum: Hersteller: Internet-Projekt der Zs. Esperienze Letterarie (Marco Santoro), entstand in Folge des Kongresses Le riviste italianistiche nel mondo (Neapel 2000) Inhalt: Auflistung von überwiegend rein italianistischen Zeitschriften, Beschreibung der Zeitschriftentitel (Hrsg., Redaktion etc.), außerdem Inhaltsverzeichnisse (teilweise mit Abstracts) Breite Vielfalt aus zahlreichen Erscheinungsländern, aber keine interdisziplinären Zeitschriften wie bei LIRA Zeitschriften: im Bereich italienische Literaturwissenschaft hervorragende Auswertung (90 % der Zeitschriften), stark europäisch ausgerichtet

64

65 Präsentation von derzeit 95 italianistischen Zeitschriften (Hrsg., Adresse, eingescanntes Titelblatt…)

66 …. und Inhaltsverzeichnisse der Jahrgänge ab dem Jahr 2000, teilweise mit Abstracts

67 Suchbarkeit der Aufsätze und Rezensionen auch über eine integrierte Datenbank

68 Datenbank-Suchmaske von Italinemo: 1.Freitextsuche 2.Artikelsuche 3.Rezensionssuche

69 Fazit - Anzahl der ausgewerteten italianistischen Zeitschriften (max. 120)

70 Fazit - Berichtszeiträume: Arts & Hum. 30 Jahre PIO225 Jahre IBZ 22 Jahre AIDA 8 Jahre MLA 42 Jahre Neu: 80 J. RB 4 Jahre LIRA 14 Jahre Italinemo 5 Jahre neu:

71 AIDAPIORBItalinemoAHCILIRAMLAIBZ Trefferzahl Berichtszeit Relevanz für Italianistik (% der 120 Zss.) Summe Fazit einer Untersuchung zur Auswertung italianistischer Zeitschriften: Ranking der Datenbanken insgesamt (Anzahl der Treffer, Berichtsjahre…) Die besten Datenbanken für die Italianistik / Romanistik: MLA und LIRA (jeweils 19 Punkte) PIO und Italinemo (jeweils 15 Punkte) 3.AHCI und IBZ (jeweils 11 Punkte) 4.AIDA und Romanische Bibliographie (jeweils 9 Punkte)

72 Fazit: Forscher müssen stets möglichst alle verfügbaren Datenbanken berücksichtigen aber: es reicht keineswegs, nur in Datenbanken zu recherchieren; die traditio- nellen gedruckten Bibliographien sind weiterhin unverzichtbar, wie z.B.: MLA (HB 1 Ma 260) – für die Jahrgänge vor > nicht mehr nötig Romanische Bibliographie (HB 1 Mk 30) – für die Jahrgänge vor 1997 Bibliografia generale della lingua e della letteratura italiana : BiGLLI (HB 1 Mn 32) – nur als Druckausgabe vorhanden Letteratura italiana aggiornamento bibliografico ; LIAB (HB 1 Mn 4043) – nur als Druckausgabe vorhanden Fine


Herunterladen ppt "Wichtige Datenbanken für die Romanistik - Ein kurzer Überblick - Dr. Ulrike Hollender, Fachreferentin für Romanistik Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen