Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kurs: Recherchieren: Datenbanken 1/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz 08.02.2008 Kurs Recherchieren und Bibliografieren Der Kurs ist zur allgemeinen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kurs: Recherchieren: Datenbanken 1/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz 08.02.2008 Kurs Recherchieren und Bibliografieren Der Kurs ist zur allgemeinen."—  Präsentation transkript:

1 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 1/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Kurs Recherchieren und Bibliografieren Der Kurs ist zur allgemeinen Information über Möglichkeiten der Online - Recherche gedacht, Er zeigt verschiedene Anwendungsfelder auf: Bibliothekskataloge Datenbanken freie Suche im Internet Der Kurs ist zur allgemeinen Information über Möglichkeiten der Online - Recherche gedacht, Er zeigt verschiedene Anwendungsfelder auf: Bibliothekskataloge Datenbanken freie Suche im Internet Die Exkurse dienen der Vertiefung. Sie vollziehen die einzelnen Arbeitsschritte anhand exemplarischer Fragen. Sie können diese Exkurse gehen oder übergehen, je nach Ihrem persönlichen aktuellen Informationsbedarf. Die Exkurse dienen der Vertiefung. Sie vollziehen die einzelnen Arbeitsschritte anhand exemplarischer Fragen. Sie können diese Exkurse gehen oder übergehen, je nach Ihrem persönlichen aktuellen Informationsbedarf. Ausgangspunkt jeder thematischen Recherche ist eine Frage. Wie die gesamte Lehrveranstaltung LiteraturKompetenz, geht auch die Recherche von der Frage aus, wer und was war Hermann Nohl. Sie wird im Verlauf der Recherchen differenzierter und bildet so möglichst praxisnah die Recherchen in einem wissenschaftlichen Arbeitsprozess ab. Zum Exkurs

2 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 2/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Der Kurs Recherchieren und Bibliografieren bietet eine Einführung … in Datenbanken … in Internetrecherche … in Bibliothekskataloge … in Portale

3 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 3/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Recherche in Datenbanken Fachdatenbanken: FIS Bildung Varianten der selben Datenbank: ERIC Einstieg in Datenbanken Vier Datenbanken im Vergleich Fachübergreifende Datenbank: Internationale Bibliografie der geisteswissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätze (IBZ)

4 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 4/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Datenbankrecherche: Ein Einstieg Jede Datenbank hat eine eigene rechtliche Grundlage einen eigenen Sammelschwerpunkt ein eigenes Profil eine eigene Suchoberfläche Jede Datenbank hat eine eigene rechtliche Grundlage einen eigenen Sammelschwerpunkt ein eigenes Profil eine eigene Suchoberfläche Das Datenbankportal DBIS stellt dem Zugang zu den Datenbanken eine umfassende Beschreibung voran. Damit Sie nicht an der falschen Stelle graben, sollten Sie diesen Dienst nutzen und sich vor Ihrer Recherche informie- ren. Zum Exkurs

5 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 5/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Recherche in Datenbanken Fachdatenbanken: FIS Bildung Varianten der selben Datenbank: ERIC Einstieg in Datenbanken Vier Datenbanken im Vergleich Fachübergreifende Datenbank: Internationale Bibliografie der geisteswissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätze (IBZ)

6 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 6/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Datenbankvergleich: Vier Beispiele Datenbanken sind heute an die Stelle von Schlagwortkatalogen und Bibliografien getreten. Sie werden ständig überarbeitet und auch das Spektrum von Datenbanken wird ständig erweitert. Beispiele sind: Fachdatenbanken Dissertationsdatenbanken Fachbibliografien Personenbezogene Datenbanken Ausserdem gibt es Portale, die den Zugang zu mehreren Datenbanken bieten. Datenbanken sind heute an die Stelle von Schlagwortkatalogen und Bibliografien getreten. Sie werden ständig überarbeitet und auch das Spektrum von Datenbanken wird ständig erweitert. Beispiele sind: Fachdatenbanken Dissertationsdatenbanken Fachbibliografien Personenbezogene Datenbanken Ausserdem gibt es Portale, die den Zugang zu mehreren Datenbanken bieten. Kriterien für die Qualität einer Daten- bank sind Quellenspektrum Aktualisierung Benutzeroberfläche Besonders hilfreich sind solche, die einen direkten Weg zur Erreichbarkeit in der eigenen Bibliothek bieten oder (bei elektronischen Publikationen) sogar direkt zur Publikation leiten. Kriterien für die Qualität einer Daten- bank sind Quellenspektrum Aktualisierung Benutzeroberfläche Besonders hilfreich sind solche, die einen direkten Weg zur Erreichbarkeit in der eigenen Bibliothek bieten oder (bei elektronischen Publikationen) sogar direkt zur Publikation leiten. Für die Benutzug von Datenbaken ist ihr Status entscheidend: frei im Netz oder lizensiert Lizensierte Datenbanken können Sie nur über das Intranet einer Bibliothek erreichen, die eine Lizenz besitzt. Auskunft darüber gibt Ihnen das Portal DBIS. Für die Benutzug von Datenbaken ist ihr Status entscheidend: frei im Netz oder lizensiert Lizensierte Datenbanken können Sie nur über das Intranet einer Bibliothek erreichen, die eine Lizenz besitzt. Auskunft darüber gibt Ihnen das Portal DBIS. Zum Exkurs

7 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 7/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Recherche in Datenbanken Fachdatenbanken: FIS Bildung Varianten der selben Datenbank: ERIC Einstieg in Datenbanken Vier Datenbanken im Vergleich Fachübergreifende Datenbank: Internationale Bibliografie der geisteswissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätze (IBZ)

8 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 8/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Datenbankrecherche: FIS - Bildung Die FIS Bildung ist eine Fachdatenbank für Pädagogik. Sie bibliographiert Zeitschriftenaufsätze, Monografien, Teile von Monografien, Beiträge aus Sammelwerken, Graue Literatur und Online- Dokumente, oftmals mit Abstracts. Die meisten Zeitschriftennachweise enthalten einen Link zur Zeitschriftendatenbank (ZDB) mit den dort eingetragenen bibliothekarischen Informationen und Bestandsnachweisen. Themenbereichen sind: Bildungsforschung, Bildungsverwaltung, Bildungspolitik, Bildungsgeschichte, Schule und Unterricht, Hochschule, Berufliche Bildung, Erwachsenen- und Weiterbildung, Sozial- und Sonderpädagogik, Medienpädagogik Themenbereichen sind: Bildungsforschung, Bildungsverwaltung, Bildungspolitik, Bildungsgeschichte, Schule und Unterricht, Hochschule, Berufliche Bildung, Erwachsenen- und Weiterbildung, Sozial- und Sonderpädagogik, Medienpädagogik Die FIS Bildung Literaturdatenbank wird vierteljährlich aktualisiert und verzeichnet einen Zuwachs von rund Literaturnachweisen im Jahr aus ca. 450 ausgewerteten Fachzeitschriften. Die Datensätze enthalten auch Schlagwortlisten mit automatischem Synonymabgleich. Zum Exkurs

9 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 9/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Recherche in Datenbanken Fachdatenbanken: FIS Bildung Varianten der selben Datenbank: ERIC Einstieg in Datenbanken Vier Datenbanken im Vergleich Fachübergreifende Datenbank: Internationale Bibliografie der geisteswissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätze (IBZ)

10 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 10/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Varianten der gleichen Datenbank: ERIC Seit 1966 besteht die vom Education Resources Information Center, Washington, DC. besorgte Datenbank. Sie ist heute mit über 1,2 Millionen Zitaten (Stand: November 2006) größte bildungs- und erziehungswissen- schaftliche Datenbank. ERIC enthält bibliographische Nachweise überwiegend englischsprachiger Publikationen. Z. Beispiel Monographien, Zeitschrif-ten, Dissertationen, Kon- ferenzberichte, Regie- rungsberichte und audio- visuelle Medien zu allen Bereichen der Pädagogik, z. B. Vorschulerziehung, Schul- und Unterrichts- wesen, auch Sonderpä- dagogik, Berufliche Bildung, Erwachsenenbil- dung und Lehrerbildung. Varianten der gleichen Datenbank bieten mitunter unterschiedliche Optionen. Um entscheiden zu können, wann man in welcher Variante recherchieren muss, sollte man Vor- und Nachteile herausfinden. Hier wird Ihnen ein Vergleich zwischen zwei Bereitstellungsvarianten der Fachdatenbank für Pädagogik und Psychologie ERIC gezeigt: ERIC frei im Netz und ERIC mit Lizenz der UB Kassel Varianten der gleichen Datenbank bieten mitunter unterschiedliche Optionen. Um entscheiden zu können, wann man in welcher Variante recherchieren muss, sollte man Vor- und Nachteile herausfinden. Hier wird Ihnen ein Vergleich zwischen zwei Bereitstellungsvarianten der Fachdatenbank für Pädagogik und Psychologie ERIC gezeigt: ERIC frei im Netz und ERIC mit Lizenz der UB Kassel Zum Exkurs

11 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 11/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Recherche in Datenbanken Fachdatenbanken: FIS Bildung Fachübergreifende Datenbank: Internationale Bibliografie der geisteswissenschaftlichen Zeitschriftenaufsätze (IBZ) Varianten der selben Datenbank: ERIC Einstieg in Datenbanken Vier Datenbanken im Vergleich

12 Kurs: Recherchieren: Datenbanken 12/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz Zum Exkurs Internationale Bibliografie der geistes- wissenschaftlichen Zeitschriften- aufsätze (IBZ)


Herunterladen ppt "Kurs: Recherchieren: Datenbanken 1/12 Dr. Barbara Hoffmann LiteraturKompetenz 08.02.2008 Kurs Recherchieren und Bibliografieren Der Kurs ist zur allgemeinen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen