Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz. Medienzentrum (MZ) Dresden, 13.05.2009.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz. Medienzentrum (MZ) Dresden, 13.05.2009."—  Präsentation transkript:

1 TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz. Medienzentrum (MZ) Dresden,

2 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Und so sieht er aus... Icons: zum Bearbeiten von Text, Einfügen von Bildern, Links etc. Arbeitsfläche: hier wird der Inhalt, den Sie erstellen oder bearbeiten angezeigt Arbeiten mit dem Editor Epoz ZUR ÜBERSICHT

3 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Links unter dem Editor befindet sich ein Haken, mit dem zwischen diesen beiden Modi umgeschalten werden kann. Arbeiten mit dem Editor Epoz Und so können Sie zwischen WYSIWYG und HTML-Modus umschalten… (WYSIWYG = What You See Is What You Get) ZUR ÜBERSICHT

4 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz 1 Icons zur Textformatierung 2 Icons zum Einfügen spezieller Textelemente 3 Spezielle Icons 4 Icons zum Einfügen von Objekten Inhalt Was bedeuten die Icons...

5 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz roten Text Text ohne Zeilenumbruch Trennlinie einfügen Hier wird entweder ein entsprechend formatierter Text aus einer Eingabebox oder eine Trennlinie an der Stelle der Cursorposition eingefügt. ACHTUNG: Zuvor markierte Textteile werden überschrieben! 1 Icons zur Textformatierung - Allgemein Die meisten dieser Icons sind denen von MS Word nachempfunden. Mit Ihnen kann der Text –formatiert, –ausgerichtet sowie –Gliederungen und Einrückungen erstellt werden indem der betreffende Text markiert und anschließend das Icon mit der entsprechenden Formatierung geklickt wird. Daher im Folgenden nur eine kleine Auswahl. Was bedeuten die Icons... ZUR ÜBERSICHT 2 Icons zum Einfügen spezieller Textelemente

6 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz 1 Icons zur Textformatierung - Auflistung Einzug vergrößern Einzug verkleinern Aufzählungszeichen Nummerierung Links ausgerichtet ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons... Hochgestellt Zentriert Rechts ausgerichtet Tiefgestellt Durchgestrichen Fett Unterstrichen Kursiv ÜBERSCHRIFT 2 Überschrift 3 Absatz Vorformatierter Text

7 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Internet Explorer: Durch ENTER wird automatisch ein neuer Absatz erzeugt. Zeilenumbrüche können durch SHIFT+ENTER eingefügt werden Mozilla Ableger (Mozilla, Firefox, Netscape): Durch ENTER wird ein Zeilenumbruch eingefügt. Absätze müssen mit Hilfe des Icons Paragraph definiert werden. gewünschten Text markieren und anschließend den Button Absatz betätigen. Sie sollten alle Texte in einen Absatz setzen, um gleichmäßige Abstände zu erhalten 1.1 Absatz Mit Hilfe dieses Icons können Absätze definiert werden. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons...

8 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Den Cursor innerhalb des entsprechenden Absatzes positionieren oder diesen markieren und anschließend das Icon Überschrift 1 für eine Seitenüberschrift oder Überschrift 2 für eine Unterüberschrift betätigen. INFO: Überschrift 1 wird durch den Titel des Dokuments vorgegeben! 1.2 Überschrift 2 & Überschrift 3 Mit Hilfe dieser Icons kann der Text innerhalb eines Absatzes als Überschrift definiert werden. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons...

9 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz (z.B.: zur Markierung von Zitaten oder Quellcode) Den gewünschten Text markieren und anschließend das Icon Vorformatierter Text klicken. 1.3 Vorformatierter Text Mit Hilfe dieses Icons kann Text (vorzugsweise ein Absatz) hervorgehoben werden. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons...

10 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz In das Eingabefeld den gewünschten Text eingeben und anschließend den Button Einfügen betätigen. ACHTUNG: Markierter Text wird ersetzt. Mit Hilfe dieses Icons kann Text in roter Schriftfarbe eingefügt werden. 2.1 roten Text einfügen ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons... 2 Spezielle Icons

11 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz mit Text ohne Zeilenumbruch einfügen (1.000 Euro wird separat eingegeben!) Achtung! Zu lange Abschnitte sprengen das Design. 2.2 Text ohne Zeilenumbruch ZUR ÜBERSICHT Mit Hilfe dieses Icons kann Text angegeben werden, innerhalb dessen kein Zeilenumbruch erfolgen soll. Diesen Text können Sie in der Eingabebox eingeben. Alles was innerhalb dieses Bereichs steht, wird innerhalb einer Zeile dargestellt. Beispiel: Es soll verhindert werden, dass bei einer Preisangabe der Zahlenwert vom Währungssymbol getrennt wird. Der Artikel kostet EURO und keinen Cent mehr. normal eingegeben Der Artikel kostet EURO und keinen Cent mehr. Was bedeuten die Icons...

12 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz 2.3 Trennlinie einfügen Mit Hilfe dieses Icons wird an der aktuellen Cursorposition eine Trennlinie eingefügt. Cursor an der gewünschten Stelle platzieren eingeben und anschließend auf Trennlinie einfügen klicken. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons...

13 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Dieses Icon dient der Aufhebung der Formatierung ( ) von Text. Formatierung aufheben Rückgängig Wiederherstellen Mit Hilfe dieser Icons können Sie vorangegangene Zustände wiederherstellen. 3 Spezielle Icons Was bedeuten die Icons... ZUR ÜBERSICHT

14 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Externen Link einfügen 4 Icons zum Einfügen von Elementen Link zu Bild einfügen Link auf Sprungmarke einfügen Internen Link einfügen Tabelle mit Kopf einfügen Gliederung erstellen Tabelle ohne Rahmen einfügen Sprungmarken- verzeichnis erstellen Tabelle ohne Kopf einfügen Bild mit Fliesstext einfügen Mehrere Bilder einfügen Einzelnes Bild einfügen Link hinzufügen Sprungmarke (Anker) einfügen ZUR ÜBERSICHT Für alle diese Icons gilt: Es wird an der aktuellen Cursorposition ein Element eingefügt, d.h. evtl. markierter Text wird überschrieben! Inhalte, die mittels dieser Elemente dargestellt werden sollen, werden in separaten Dialogboxen eingegeben bzw. nachträglich eingefügt. Was bedeuten die Icons...

15 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. So erstellen Sie einen internen Link auf ein Objekt innerhalb des TUDWCMS: Linktext: Bezeichnung des Links, der anschließend im Text angezeigt wird. URL (Ziel des Links): Durchsuchen klicken, zum gewünschten Verzeichnis browsen, Link einfügen anklicken. Beschreibung (Alternativtext): Geben Sie eine kurze Beschreibung des Links ein. (siehe nächste Seite) Ist dieses Feld aktiviert, wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Internen Link einfügen

16 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Beschreibung (Alternativtext): Die Beschreibung des Links sollte sowohl kurz als auch eindeutig sein, um somit Nutzern mit alternativen Ausgabegeräten stets die Orientierung zu ermöglichen. (Entspricht dem title-Attribut in HTML) Interne Links sollten nur im gleichen Fenster geöffnet werden (Standardeinstellung belassen: ohne Haken) HINWEIS ZUR BARRIEREFREIHEIT: ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Internen Link einfügen

17 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Was bedeuten die Icons... Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. So erstellen Sie einen externen Link auf eine Internetseite außerhalb des TUDWCMS: Linktext: Bezeichnung des Links, der anschließend im Text angezeigt wird. URL (Ziel des Links): Eingeben der gewünschten externen Adresse (http:// nicht vergessen!). Beschreibung (Alternativtext): Geben Sie eine kurze Beschreibung des Links ein. (siehe nächste Seite) Ist dieses Feld aktiviert, wird der Link in einem neuen Fenster geöffnet. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT 4.2 Externen Link einfügen

18 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz HINWEIS ZUR BARRIEREFREIHEIT: Beschreibung (Alternativtext): Die Beschreibung des Links sollte sowohl kurz als auch eindeutig sein, um Nutzern mit alternativen Ausgabegeräten stets die Orientierung zu ermöglichen. Verweis auf interne Dokumente nicht als externe Links angeben! Externe Links sollten immer in einem neuem Fenster geöffnet werden. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Externen Link einfügen

19 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Name: Bezeichnung des Ankers. Typ: In diesem Listenfeld wird ausgewählt, ob der Anker für ein Inhaltsverzeichnis verwendet werden soll oder nicht. Wenn später über die Funktion Sprungmarkenverzeichnis erstellen (siehe 3.5) ein Inhaltsverzeichnis erstellt werden soll, index (Inhaltsverzeichnis) als Ankertyp auswählen! So fügen Sie eine Sprungmarke (Anker) innerhalb eines Dokumentes ein: Cursor an gewünschte Stelle setzen und das Icon anklicken. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Sprungmarke einfügen

20 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. So erstellen Sie einen Link zu einer Sprungmarke (Anker): Linktext: Bezeichnung des Links, der anschließend im Text angezeigt wird. Beschreibung (Alternativtext): Geben Sie eine kurze Beschreibung des Links ein. (Siehe nächste Seite) Anker: Listet alle Anker auf die sich bereits auf der Seite befinden. Den gewünschten Anker auswählen. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Link auf Sprungmarke einfügen

21 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Hinweis zur Barrierefreiheit: Beschreibung (Alternativtext): Die Beschreibung des Links sollte sowohl kurz als auch eindeutig sein, um somit Nutzern mit alternativen Ausgabegeräten stets die Orientierung zu ermöglichen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Link auf Sprungmarke einfügen

22 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Beispiel: So erstellen Sie ein Inhaltsverzeichnis von Ihren Ankern: Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. Typ: In diesem Listenfeld muss auswählt werden, ob die Anordnung des Inhaltsverzeichnisses vertikal oder horizontal erfolgen soll. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Sprungmarkenverzeichnis erstellen

23 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Linktext: Name der Person oder Institution für die -Adresse, die im Text erscheinen soll. Idealerweise vollständige Maildresse eingeben um Handling für Nutzer zu erleichtern. -Adresse: vollständige - Adresse der Zielperson/Institution (ohne mailto:). Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken So können Sie einen Link zu einer -Adresse erstellen: Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Link einfügen

24 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Bild: über den Durchsuchen- Button das gewünschte Bild aus dem TUDWCMS auswählen. INFO: Die Bild-URL wird immer als echte URL (absolute URL) eingefügt, damit der Editor sie verarbeiten kann. Die URL wird später automatisch als relative URL verarbeitet. Untertitel: Hier den Untertitel des Bildes eingeben (kann später noch bearbeitet werden). Wird dieses Feld leer gelassen, wird der Platzhalter für den Untertitel nicht angelegt! So können Sie ein einzelnes Bild einfügen: Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Einzelnes Bild einfügen

25 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Beschreibung (Alternativtext): hier muss ein alternativer Text, welcher den Kerninhalt des Bildes näher beschreibt, eingetragen werden! Zur Gewährleistung der Barrierefreiheit muss dieser Text angegeben werden. Bild-Breite/Höhe: legt die Bildgröße (proportional) in Pixel fest (z.B. zum Verkleinern) Keine Eingabe: Originalgröße. Position: legt fest, ob das Bild rechts, links oder zentriert ausgerichtet werden soll. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Einzelnes Bild einfügen

26 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Button Einfügen betätigen. Zoom-Link: Hier können Sie bestimmen, ob (bei vorheriger Verkleinerung) das Bild in Originalgröße oder ein anderes Bild oder Datei (über Durchsuchen) aufgerufen werden soll. Das neue Fenster ist dabei für ein Bild ein Pop-up, für eine Datei ein komplett neues CMS-Fenster. Ist das oberste Optionsfeld kein aktiviert, wird das Zoom-Symbol (Lupe ) nicht erzeugt. Zoom-Link über Klick auf: Legt fest, ob der Aufruf des Zoom-Links über Klick auf das Bild oder über Klick auf das Lupensymbol erfolgen soll (bei Bild wird die Lupe nicht erzeugt). ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Einzelnes Bild einfügen

27 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Einzelbild links, zentriert rechts ausgerichtet Lupen Icon für die Zoom-Funktion ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons... Beispiele zu 4.7

28 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons... Beispiele zu 4.7

29 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Diese Funktion arbeitet genauso wie Einzelbild einfügen, jedoch ohne die Attribute: Bild- Breite/Höhe, Zoom-Link über Klick aufEinzelbild einfügen Es können bis zu vier Bilder auf einmal nebeneinander eingefügt werden, die zusammen (incl. Bildabstand) eine Breite von 420 Pixel nicht überschreiten sollten. Beispiel: ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Mehrere Bilder einfügen

30 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken Bild: Über den Durchsuchen-Button das gewünschte Bild auswählen. Die Bild-URL wird immer als echte URL (absolute URL mit eingetragen, damit der Editor sie verarbeiten kann. Die URL wird später automatisch als relative URL verarbeitet. Untertitel: Hier den Untertitel des Bildes eingeben (kann später noch bearbeitet werden). Wird dieses Feld leer gelassen, wird der Platzhalter für den Untertitel nicht angelegt! ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Bild mit Fließtext einfügen

31 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Beschreibung (Alternativtext): Text, der den Kerninhalt des Bildes näher beschreibt, um eine barrierefreie Darstellung zu gewährleisten. Bild-Breite/Höhe: legt die Bildbreite oder die Bildhöhe in Pixel fest. Position: legt die Position des Bildes fest (links oder rechts vom Fliesstext). ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Bild mit Fließtext einfügen

32 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Zoom-Link: Hier können Sie bestimmen, ob (bei vorheriger Verkleinerung) das Bild in Originalgröße oder ein anderes Bild oder eine andere Datei (über Durchsuchen) aufgerufen werden soll. Das neue Fenster ist dabei für ein Bild ein Pop-up, für eine Datei ein komplett neues CMS-Fenster. Ist das oberste Optionsfeld kein aktiviert, wird das Zoom-Symbol (Lupe ) nicht erzeugt. Zoom-Link über Klick auf: Legt fest ob der Aufruf des Zoom-Links über Klick auf das Bild oder über Klick auf das Lupensymbol erfolgen soll. Fliesstext: In dieses Feld den gewünschten Text eingeben, der um das Bild fliessen soll. Button Einfügen betätigen ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Bild mit Fließtext einfügen

33 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Bild links mit Fliesstext Bild rechts mit Fliesstext ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons... Beispiele zu 4.9

34 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Linktext: Bezeichnung des Links, der anschließend im Text angezeigt werden soll. Beschreibung (Alternativtext): Geben Sie eine kurze Beschreibung des Links ein. (Siehe nächste Seite) Bild: über Durchsuchen das gewünschte Bild auswählen. Button Einfügen betätigen. Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. So erstellen Sie einen Link zu einem Bild, welches in einem neuen Fenster geöffnet werden kann: ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Link zu Bild einfügen

35 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz So erstellen Sie eine Gliederung (Liste mit Haupt- & Unterebene, wobei der Listentyp frei wählbar ist): Ebenenanzahl: legt die Anzahl der Hierarchiestufen fest (max. 2) Listentyp Hauptebene: Art der Aufzählung / Nummerierung für die Hauptebene (Ebene1). Anzahl Einträge Hauptebene: Anzahl der Einträge innerhalb der Hauptebene. Listentyp Unterebene: Art der Aufzählung / Nummerierung für die Unterebene (Ebene2). Anzahl Einträge Unterebene: Anzahl der Einträge innerhalb der Unterebene. Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken Button Erstellen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Gliederung erstellen

36 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Überschrift: Überschrift der Tabelle Zusammenfassung: Zusammenfassung des inhaltlichen Kerns (siehe nächste Seite) Zeilen: Zeilenanzahl der Tabelle Spalten: Spaltenanzahl der Tabelle Beispiel: So erstellen Sie eine Tabelle ohne Kopf: Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. Button Einfügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Tabelle ohne Kopf einfügen

37 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Zusammenfassung: muss den Tabelleninhalt eindeutig beschreiben. Eine Tabelle sollte nur zur Gegenüberstellung von Daten verwendet werden, nicht zur Umsetzung des Layout! HINWEIS ZUR BARRIEREFREIHEIT: ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Tabelle ohne Kopf einfügen

38 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Beispiel: Tabelle mit Kopf-Position oben So erstellen Sie eine Tabelle mit Kopf: Zusätzlich muss hier aber noch Kopf-Position angegeben werden. Diese legt fest an welcher Stelle der Tabelle der Tabellenkopf angelegt werden soll. Das Erstellen funktioniert genauso wie bei der Tabelle ohne Kopf. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Tabelle mit Kopf einfügen

39 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Cursor an gewünschte Stelle setzen und Icon anklicken. Zusammenfassung: Zusammenfassung des inhaltlichen Kerns. (siehe nächste Seite) Zeilen: Festlegung der Zeilenanzahl. Es werden automatisch 2 Spalten angelegt. Die Daten werden nachher auf der Webseite ohne gestrichelten Rahmen gegenübergestellt. So können Sie Inhalte in einer Tabelle ohne Rahmen gegenüberstellen: Button Hinzufügen betätigen. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Tabelle ohne Rahmen einfügen

40 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Es gelten die selben Regeln wie bei einer Tabelle ohne/mit Kopf! Zusammenfassung muss den Inhalt der Gegenüberstellung eindeutig beschreiben. Es sollte nur zur Gegenüberstellung von Daten verwendet werden. ZUR ÜBERSICHT Was bedeuten die Icons Tabelle ohne Rahmen einfügen HINWEIS ZUR BARRIEREFREIHEIT:

41 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Was bedeuten die Icons... ZUR ÜBERSICHT Die gestrichelten Hilfslinien dienen nur der leichteren Bearbeitung im Editor… … und werden nach dem Speichern des Dokuments auf der Webseite nicht mehr angezeigt. EditoransichtSeitenansicht 4.14 Tabelle ohne Rahmen einfügen

42 Medienzentrum (MZ) Weitere Bausteine… Durch Klicken auf Weitere Bausteine … öffnet sich ein extra Fenster in welchem Ihnen der HTML-Text für folgende Funktionen zum in den Quelltext kopieren vorgegeben wird: 1. adresse mit Mail-Icon 2. Komplettes Kontaktportlet 3. Bild mit Link 4. Flash-Filme einbinden 5. Textbox mit blauem Ramen TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz

43 Medienzentrum (MZ) Weitere Bausteine … Schalten Sie zuerst den Editor auf den HTML-Modus um. (siehe Folie 3) Kopieren Sie den kompletten Quelltext an die entsprechende Stelle und ersetzen die Muster- adresse durch die gewünschte Adresse. Ersetzen Sie Mein Name mit dem gewünschten Text. Wenn Sie den HTML-Modus wieder ausschalten, sehen Sie bereits das eingefügte Objekt. TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Hier ersetzen Sie die Mailadresse durch Ihre adresse mit Mail-Icon

44 Medienzentrum (MZ) 5.2 Komplettes Kontaktportlet Mein Name Tel.: Fax: Mein Name im Büro: Montag-Freitag 9:00-13:00 Sitz: TUD Nöthnitzer Str.43 Zi. 218 Post: TU Dresden Dresden Pakete: TU Dresden Helmholtzstraße Dresden TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Und so sieht es dann aus: Quelltext: Achtung: Ändern Sie nur die rotgedruckten Stellen!

45 Medienzentrum (MZ) 5.3 Bild mit Link TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Kopieren Sie diesen Quelltext komplett in Ihr Dokument im HTML-Modus (siehe Folie 3) Dies ist die Zieladresse des Links und dies die URL des Bildes, das angezeigt werden soll. Weitere Bausteine…

46 Medienzentrum (MZ) 5.4 Flashfilme einbinden TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Hinweis: Um einen Flashfilm in Ihr Dokument einzubinden, muss zuvor ein Film im.fla Format als Datei ins System geladen worden sein. (siehe: 5 Objekte anlegen – Datei [Folie 19] im Handbuch Arbeiten mit dem Redaktionssystem) Er wird dann im TU eigenen Player abgespielt. Zuerst kopieren Sie den Quelltext in Ihr Dokument (im HTML-Modus, siehe Folie 3) an die Stelle, wo der Player angezeigt werden soll Ersetzen Sie die angegeben URL durch die Ihres Films im Redaktionssystem. Ändern Sie gegebenfalls Breite und Höhe des Films. Der Film / Player wird erst angezeigt, nachdem das Dokument gespeichert wurde. Ändern Sie hier Breite und Höhe des Films (Die Einheit ist Pixel) Tragen Sie hier die URL des hochgeladenen Films ein. Weitere Bausteine…

47 Medienzentrum (MZ) 5.5 Blaue Textbox mit Rahmen TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Um einen Text mit einem solchen hellblauen Rahmen zu hinterlegen, kopieren Sie einfach den HTML- Quelltext in Ihr Dokument (im HTML-Modus, siehe Folie 3) und ersetze Sie den Beispieltext durch Ihren Text. Ersetzen Sie diesen Text. Nach dem Umschalten des Editors in den normalen Betrieb sollte der blau hinterlegte Text zu sehen sein. Weitere Bausteine…

48 Medienzentrum (MZ) TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz Inhaltsverzeichnis Zur HTML-Ansicht umschalten Übersicht der Icons 1 Icons zur Textformatierung-Allgemeines 1 Icons zur Textformatierung – Auflistung 1.1 Absatz 1.2 Überschriften 1.3 Vorformatierter Text 2 Icons für spezielle Textelemente 2.1 roten Text einfügen 2.2 Text ohne Zeilenumbruch 2.3 Trennlinie einfügen 3 Spezielle Icons 4 Icons zum Einfügen von Elementen (Links, Tabellen …) 4.1 Internen Link einfügen 4.1 Interne Links - Hinweis zur Barrierefreiheit 4.2 Externen Link einfügen 4.2 Externe Links - Hinweis zur Barrierefreiheit 4.3 Sprungmarke (Anker) einfügen 4.4 Link auf eine Sprungmarke (Anker) einfügen 4.5 Sprungmarkenverzeichnis erstellen Link einfügen 4.7 Einzelnes Bild einfügen 4.8 Mehrere Bilder einfügen 4.9 Bild mit Fließtext einfügen 4.10 Link zu Bild einfügen 4.11 Gliederung erstellen 4.12 Tabelle ohne Kopf einfügen 4.13 Tabelle mit Kopf einfügen 4.14 Tabelle ohne Rahmen einfügen


Herunterladen ppt "TUDWCMS – Arbeiten mit dem Editor Epoz. Medienzentrum (MZ) Dresden, 13.05.2009."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen