Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

ARBEITSGRUPPE SENIORENSTUDIUM UND INTERNET Eine Einführung in Methoden der Bildbearbeitung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "ARBEITSGRUPPE SENIORENSTUDIUM UND INTERNET Eine Einführung in Methoden der Bildbearbeitung."—  Präsentation transkript:

1 ARBEITSGRUPPE SENIORENSTUDIUM UND INTERNET Eine Einführung in Methoden der Bildbearbeitung

2 Zu dieser Präsentation In dieser Präsentation werden Grundlagen der Bildbearbeitung am PC dargestellt. Sie ist im Wesentlichen für das Selbstlernen bestimmt, kann aber auch zur Demonstration bei Vorträgen, in Seminaren, Workshops usw. verwendet werden. Hinweise zur Nutzung: Der Wechsel zur nächsten Folie erfolgt manuell mit der rechten Pfeil- taste oder mit Mausklick, das Zurückgehen zur vorangegangenen Folie mit der linken Pfeiltaste, zur ersten Folie mit Pos 1, zur letzten Folie mit Ende. Bestimmte Folien können durch Anklicken im Inhaltsverzeichnis (Folie 3) aufgerufen werden. Die Animationen innerhalb der Folien sind zeitgesteuert automatisiert. Zum Abbruch der Präsentation ist die Taste Esc zu drücken. Sie können parallel zu dieser Präsentation eine Website und/oder den MS Photo Editor öffnen und die beschriebenen Abläufe üben. Wechsel dorthin und zurück über die Task-Leiste. Weiter

3 Inhaltsverzeichnis Hinweise zur Präsentation Folie 2 Inhaltsverzeichnis Folie 3 Wichtige Dateiformate Folie 4 Quellen von digitalen Bilddateien Folie 6 Kopieren von Bilder aus dem Internet Folie 7 Bildbearbeitung - Übersicht Folie 10 Bildbearbeitung - Zuschneiden eines Bildes Folie 11 Bildbearbeitung - Veränderung der Größe eines Bildes Folie 14 Bildbearbeitung - Verbesserung der Bildqualität Folie 16 Bildbearbeitung - Transparenz Folie 19 Bildbearbeitung - Weitere Werkzeuge Folie 24 Weiter Zu diesem Inhaltsverzeichnis gelangt man von jeder beliebigen Folie über die Schaltfläche unten links. Im sich öffnenden Menü Gehe zu > Foliennavigator wählen und dort Inhaltsverzeichnis anklicken.

4 Wichtige Dateiformate Es gibt eine Vielzahl von Formaten, in denen Bilddateien dargestellt werden. Die wichtigsten sind: jpg (jpeg)joint photographic experts group - angewandt vor allem für Fotografien, Kopien von Bildern usw. gifgraphics interchange format - angewandt vor allem für Grafiken, Landkarten, Schaubilder usw. pngportable networks graphics - modernes Format, das die Vorteile von jpg und gif vereint Bei diesen Formaten werden die Pixelgraphiken (pixel = Bildpunkt) nach verschiedenen Verfahren komprimiert, sodass der Dateiumfang in erträglichen Grenzen bleibt. Ein weiteres derartiges Format ist z.B. tif (tagged image file format - tiff). Nicht komprimierte Dateien im bmp-Format (bitmap = Bitbild) stellen jedes Pixel einzeln dar und sind deshalb sehr groß. Man verwendet sie vor allem zur zeichnerischen Bearbeitung von Bildern. Weiter

5 Wichtige Dateiformate Olympia1.jpg - 59,2 kBSiegel3.gif - 25,4 kB Roussillon.png - 103,0 kBTulip2.tif - 68,4 kB Beispiele Weiter

6 Quellen von digitalen Bilddateien 1. Aufnahmen mit der Digitalkamera - die Bilder können mit der zugehörigen Software direkt von der Kamera in den PC übertragen werden. 2. Digitalisierte Bilder einer Analogkamera. Verschiedene Anbieter (Kodak, Fujifilm, Agfa, Pixelnet - Informationen unter den jeweiligen Adressen im Internet) liefern auf Wunsch mit der Filmentwicklung eine CD mit den Bilddateien und Bearbeitungs-Software. 3. Dateien gescannter Fotos, anderer Bilder, Grafiken usw. Beim Speichern auf das richtige Format achten (z.B. jpg, nicht bmp; das gleiche Bild hat im jpg-Format 47 kB, im bmp-Format aber kB !!) 4. Kopierte Dateien von Bildern oder Grafiken aus Websites. Eine detaillierte Anleitung dazu auf den folgenden Seiten. Beim Weiterverwenden sind ggf. Schutzrechtsansprüche zu beachten! 5. Außerdem können vorgefertigte Grafiken, sog. ClipArts, die u.a. zum Lieferumfang verschiedener Standardprogramme gehören, für manche Zwecke nützlich sein. Weiter

7 Schritt 1: Anklicken des Bildes mit der rechten Maustaste Es öffnet sich ein Aufklappmenü Kopieren von Bildern aus dem Internet Weiter

8 Schritt 2: Auswählen und Anklicken der Funktion Grafik speichern unter... Es öffnet sich das Dialogfeld Speichern unter... Kopieren von Bildern aus dem Internet Weiter

9 Schritt 3: Speichern der Bilddatei Verzeichnis auswählen Dateinamen festlegen Datei speichern Die Bilddatei kann jetzt zur weiteren Bearbeitung geöffnet werden Kopieren von Bildern aus dem Internet Weiter

10 Bildbearbeitung Für die Bearbeitung von Bildern mit dem PC gibt es verschiedene Programme mit unterschiedlichem Funktionsumfang und einer Vielzahl von Werkzeugen. Die bekanntesten sind Photoshop von Adobe und Paint Shop Pro von Jasc. Deren umfangreiche Möglichkeiten haben ihren Preis. Auf den folgenden Folien werden deshalb Grundfunktionen mit dem Microsoft Photo Editor beschrieben, der zum Microsoft Office Paket gehört. Andere Grafik-Programme, die teilweise auch als Software in Verbindung mit Scannern oder mit Picture-CD bei der Filmentwicklung geliefert werden, bieten diese Grundfunktionen in ähnlicher Form an. Weiter Allgemeines zu Grafikprogrammen

11 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Zuschneiden eines Bildes Schritt 1: Auswahl der Werkzeuge Weiter Im Menü Ansicht die Funktion Lineal aktivieren Im Menü Bild die Funktion Zuschneiden... aufrufen Am oberen und linken Bildrand erscheint ein Lineal. Das Dialogfeld Zuschneiden wird geöffnet.

12 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Zuschneiden eines Bildes Schritt 2: Ränder festlegen Weiter Die Einheit sollte cm sein. Im Feld Ränder zuschneiden die vorgesehenen Maße in cm eintragen. Beachten: Abmessungen werden von linker oberer Ecke gemessen! Nach OK erscheint das zugeschnittene Bild. Form des Ausschnitts wählen.

13 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Zuschneiden eines Bildes Alternative: Markierung mit der Maus Weiter Im Menü Bearbeiten die Funktion Alles markieren aufrufen. Die Markierungslinien mit der Maus in die gewünschte Position ziehen. Das Bild wird auf die markierte Größe zugeschnitten. Nach Mausklick rechts auf das Bild erscheint kleines Menü. Dort die Funktion Zuschneiden aufrufen..

14 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Verändern der Größe eines Bildes Schritt 1: Wahl der neuen Größe Weiter Im Menü Bild die Funktion Größe ändern... aufrufen. Dialogfeld wird geöffnet. Option Verzerrung zulassen muss deaktiviert sein. Das Bild wird auf die gewählte Größe verändert. Gewünschte Größenänderung in einem Feld entweder absolut oder in % eingeben. Die übrigen Felder werden automatisch geändert. Mit OK bestätigen

15 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Verändern der Größe eines Bildes Schritt 2: Speichern des Bildes Weiter Für das Bild in neuer Größe ggf. Zoomfaktor ändern. Das Bild ist in geänderter Größe gespeichert. Im Menü Datei die Funktion Speichern unter.. aufrufen und das Bild mit gleichem oder geändertem Namen speichern.

16 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Für die Verbesserung der Bildqualität steht im Menü Bild die Funktion Ausgleichung zur Verfügung. Damit können Helligkeit, Kontrast und Gamma-Einstellung (Festlegung des Kontrasts in den dunklen Bereichen des Bildes) korrigiert werden. Mit der Einstellung der Regler wird die Veränderung im Bild sofort sichtbar. Die Korrekturen können sowohl für alle Farben gemeinsam als auch für Rot, Grün und Blau getrennt erfolgen. Damit kann probiert werden, bis ein zufriedenstellendes Ergebnis erreicht ist. Die Möglichkeiten sind jedoch begrenzt. Es kann nichts in ein Bild hineinkorrigiert werden, was nicht als Grundsubstanz vorhanden ist. Neben der individuellen Einstellung von Helligkeit, Kontrast und Gamma- Wert kann auch die Funktion AutoAusgleich gewählt werden, mit der die Korrektur nach im Programm festgelegten Parametern erfolgt. Weiter Verbesserung der Bildqualität

17 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Verbesserung der Bildqualität Schritt 1: Wahl der Parameter Weiter Im Menü Bild die Funktion Ausgleichung aufrufen. Dialogfeld wird geöffnet. Ggf.Farbeinstellung ändern. Standard: Alle Farben Das geänderte Bild ist zum Speichern bereit. Mit den Reglern Helligkeit, Kontrast, Gamma die neuen Parameter einstellen. Die Ergebnisse werden sofort sichtbar. Mit OK bestätigen

18 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Verbesserung der Bildqualität Schritt 2: Speichern des Bildes Weiter Das Bild ist in neuer Qualität gespeichert. Im Menü Datei die Funktion Speichern unter.. aufrufen und das Bild mit gleichem oder geändertem Namen speichern.

19 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Weiter Die Mühe hat sich gelohnt. Ein Vergleich des Ergebnisses der Bearbeitung mit dem Ausgangsbild

20 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Transparenz Computerbilder sind immer rechteckig. Innerhalb dieses Rechtecks wird zwischen den Rändern und dem eigentlichen Bild der Hintergrund in einer bei der Erzeugung des Bildes gewählten Farbe dargestellt - linkes Bild. Diese Farbe kann zwischen schwarz und weiß in allen 256 möglichen Werten variieren. Damit wird der Hintergrund der Folie, der Website oder eines Word-Dokuments abgedeckt. Mit Hilfe der Transparenz wird die Hintergrundfarbe innerhalb des Rechtecks durchsichtig gemacht und der Hintergrund der Folie usw. bis an die unregelmäßigen Ränder des Bildes sichtbar - rechtes Bild. Transparenzfähig sind Bilder im gif-, tif und im png-Format. Weiter

21 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Transparenz Schritt 1: Öffnen des Dialogfeldes Eigenschaften Nach Klick rechts auf beliebige Stelle öffnet sich ein kleines Menü Anklicken der Funktion Eigenschaften Das Dialogfeld Eigenschaften wird geöffnet Weiter

22 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Transparenz Schritt 2: Feststellen der Eigenschaften Im Dialogfeld Eigen- schaften ist die Funk- tion Transparenz nicht aktiviert Das Dialogfeld Eigenschaften kann geschlossen werden Weiter

23 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Transparenz Schritt 3: Transparenzfarbe bestimmen Symbol Pipette an- klicken Pipette zum Hintergrund des Bildes ziehen und klicken Im geöffneten Dialogfeld Werte mit OK betätigen Der Bildhintergrund ist jetzt transparent und wird mit Karos dargestellt Weiter

24 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Transparenz Schritt 4: Geänderte Datei speichern Das Bild kann jetzt als gif-, tif- oder png-Datei unter dem gleichen oder einem anderen Namen gespeichert werden. Im Dialogfeld Eigenschaften (siehe Schritte 1 und 2) ist die Funktion Transparenz aktiviert. Weiter

25 Bildbearbeitung mit MS Photo Editor Der Microsoft Photo Editor stellt folgende weitere Werkzeuge bereit: Im Menü Bild die Funktion Drehen.... Damit können neben fest eingestellten Drehungen um 90° und 180° auch gradweise abgestufte Drehungen nach rechts und links vorgenommen werden. Das erlaubt z.B. die Korrektur von schiefen Bildern. Im Menü Effekte werden 14 verschiedene Funktionen zum Bearbei- ten und Verfremden von Bildern angeboten. Einige der Werkzeuge können auch über die Symbolleiste (Aktivierung über Anhaken im Menü Ansicht) aufgerufen werden, z.T. in reduzierter Form gegenüber den Menüs. Wichtig ist das Symbol des nach links gerichteten, gebogenen Pfeils. Damit können problemlos und schrittweise Bearbeitungsstufen rück- gängig gemacht werden, solange sie nicht gespeichert sind. Mit dem nach rechts gerichteten Pfeil kann eine rückgängig gemachte Bearbeitungsstufe wiederholt werden. Weiter Weitere Werkzeuge

26 Ende der Präsentation Eine Einführung in Methoden der Bildbearbeitung Vorschläge, Hinweise oder kritische Bemerkungen nehmen die Autoren gern entgegen. Arbeitsgruppe Seniorenstudium und Internet der Universität Leipzig


Herunterladen ppt "ARBEITSGRUPPE SENIORENSTUDIUM UND INTERNET Eine Einführung in Methoden der Bildbearbeitung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen