Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Sonnenseite der Rendite Solarkraftwerke in Spanien Referent: Dipl.-Kfm. Hermann Klughardt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Die Sonnenseite der Rendite Solarkraftwerke in Spanien Referent: Dipl.-Kfm. Hermann Klughardt."—  Präsentation transkript:

1 Die Sonnenseite der Rendite Solarkraftwerke in Spanien Referent: Dipl.-Kfm. Hermann Klughardt

2 Was ist Photovoltaik (PV) Photovoltaik bezeichnet die Erzeugung von Strom aus Sonnenlicht. Das Wort stammt aus dem Griechischen und leitet sich aus der Bezeichnung für Licht Phos und der Bezeichnung für elektrische Spannung Volt ab. Das Prinzip des Solarstroms wurde bereits im 19. Jahrhundert von dem französischen Physiker Becquerel entdeckt. Heute wird in der Photovoltaik eine Zukunftstechnologie mit großem Entwicklungspotential in Herstellung und Anwendung gesehen.

3 erstmals Ende der 50er Jahre eingesetzt, damals zur langlebigen und zuverlässigen Energieversorgung von Satelliten im All. Renaissance der PV erst in den 70er Jahren; ausgelöst durch die Ölkrise Heute Anwendung von PV in den unterschiedlichsten Einsatzgebieten. Photovoltaik-Anwendungen

4 Die Solarzelle – der Kern der Anlage Solarmodul – Zusammenschaltung mehrerer Solarzellen Beliebig hohe Leistung durch Reihen- und Parallelschaltung mehrerer Module Umwandlung in Wechselstrom durch sog. Wechselrichter Wechselstrom wird ins Netz eingespeist

5 Photovoltaik-Komponenten Sonnenmodul Herzstück jeder Sonnen-Strom-Anlage ist das Solarmodul. In einem solchen Modul sind mehrere Solarzellen elektrisch und mechanisch miteinander verbunden. Sämtliche kristallinen Module besitzen eine Leistungsgarantie von 25 Jahren, im Falle der Dünnschichttechnologie von 20 Jahren. Sie verfügen über die Schutzklasse II und erfüllen den internationalen Standard gemäß IEC (kristalline Technik, analoge Zertifizierung bei der Dünnschichttechnologie nach IEC 61646). Die Wartung beschränkt sich auf eine einfache und schnelle Funktionskontrolle. Die Nutzungsdauer einer netzgekoppelten PV-Anlage beträgt aufgrund lang haltbarer Anlagenkomponenten mindestens 30 Jahre. Wechselrichtersystem Um die solar erzeugte elektrische Energie in das öffentliche Netz einspeisen zu können, muss der von den Solarmodulen erzeugte Gleichstrom in Wechselstrom umgewandelt werden. Die netzkonforme Wandlung übernehmen Wechselrichter, die speziell für die Umwandlung von Photovoltaik-Strom entwickelt wurden.

6 High-Tech-Ferndiagnosesystem High-Tech-Ferndiagnosesystem Zur Gewährleistung höchstmöglicher Erträge und eines störungsfreien Betriebes wird die Anlage online durch ein Ferndiagnosesystem überwacht und gesteuert, das den Verlauf der Stromerzeugung aufzeichnet und im Fall einer Störung Alarm auslöst. Durch den beauftragten Wartungsbetrieb werden umgehend Maßnahmen zur Beseitigung ergriffen. Darüber hinaus können die Anleger jederzeit via Internet Informationen über den Ertrag abrufen. Auch die eingesparten CO2-Mengen sowie die Jahres- und Monatserträge werden in Graphiken visualisiert. Ziel ist es, den Kapitalanlegern über dieses System ein Höchstmaß an Transparenz zu bieten.

7 Eine Photovoltaik-Anlage mit einer Fläche von 8 bis 10 m 2 entspricht etwa 1 kW Spitzenleistung (kWp) Erzeugter Strom nach Regionen (Durchschnitt) Nordeuropa < 700 kWh Süddeutschland ca. 900 – kWh Südspanien ca kWh Energieerträge

8 Der Standort Das Solarkraftwerk wird in Antequera (ca. 47 km von Málaga entfernt) in der Region Andalusien errichtet. Andalusien

9 Das Angebot im Überblick Beteiligung an stromerzeugenden Solarkraftwerken in Andalusien Laufzeit der Beteiligung 10 Jahre Ausschüttung 8 % p.a., Schlusszahlung 120 % Kumulierter Rückfluss ca. 200 % Einnahmen durch gesetzlich geregelte Einspeisevergütung Deutscher Generalunternehmer

10 Als Mitglied der EU und des einheitlichen Währungsraumes gewährleistet Spanien alle Voraussetzungen für ein stabiles Investitionsland mit allen notwendigen steuerlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen Stabile rechtliche Rahmenbedingungen im Energieeinspeisegesetz gewährleisten über den gesamten Investitionshorizont garantierte Einnahmen durch den lokalen Stromversorger Unterstützung durch die EU nach der Richtlinie für erneuerbare Energien (RL 2001/77/EG, in Kraft getreten am ) Investitionsstandort Spanien

11 Politische Zielsetzung und Förderstrategie bis 2010 Der politische Förderplan Plan de Fomento de Energias Renovables (PER) ist eine revidierte Fassung des alten Förderplans, der bis 2010 die Leitlinien der Förderpolitik neu festlegt Im Bereich der PV hebt der neue PER das ursprüngliche Ausbauziel von zuletzt 150 MWp auf 400 MWp installierte Leistung bis 2010 an Wichtige politische Rahmenbedingungen: Aktuelle Einspeisevergütung für netzgekoppelte PV-Anlagen ca. 44 Cent/kWh Steigerung entsprechend der Inflationsrate Steuerliche Anreize für PV-Investitionen Genehmigungs-und Netzanschlussverfahren für PV-Projekte Der spanische PV-Markt

12 Marktentwicklung im spanischen PV-Markt Quelle: IDEA (2006), EurObserv´ER (2006), CNE (2006) …

13 Strahlungsatlas Weltweit verfügbare Sonnenenergie. Die Farben in der Karte zeigen die lokale Sonneneinstrahlung auf der Erdoberfläche gemittelt über die Jahre (24 Stunden am Tag, unter Berücksichtigung der von Wettersatelliten ermittelten Wolkenabdeckung). Zur Deckung des derzeitigen Weltbedarfs an Primärenergie allein durch Solarstrom wären die durch dunkle Scheiben gekennzeichneten Flächen ausreichend (bei einem Wirkungsgrad von 8%). Standort der Anlage

14 Sevillana Endesa Spanisches Energieversorgungsunternehmen Sevillana Endesa Spanisches Energieversorgungsunternehmen Beteiligungsstruktur im Überblick Spanische S.L. Antequera Betrieb von Solarkraftwerken Spanische S.L. Antequera Betrieb von Solarkraftwerken Einspeisung Einspeisevergütung 100% Grundkapital 100% Genussrechte Rückkauf Genussrechte Anleger Kommanditist Dt. Generalunternehmer Beteiligung und Einzahlung Ausschüttung und Kapitalrückzahlung Schlüsselfertige Errichtung und Full- Service-Vertrag Antequera GmbH & Co.KG

15 Die Investition für jeweils eine Anlage Die Investition erfolgt zu ca. 69 % aus Fremdmitteln, die ein deutsches Kreditinsitut in Zusammenarbeit mit der KfW zur Verfügung stellen soll. Zur Besicherung dieser Finanzierung werden das Solarkraftwerk sowie die zukünftigen Erlöse an die Darlehensgeber verpfändet. Mittelverwendung Kauf Grundkapital S.L Kauf Genussrechte Gründung, Bank u.a EK-Beschaffung Liquidität 400 Gesamt Mittelverwendung Kauf Grundkapital S.L Kauf Genussrechte Gründung, Bank u.a EK-Beschaffung Liquidität 400 Gesamt Mittelherkunft Gründungsgesellschafter 500 Eigenkapital Agio 5% Fremdkapital ____________________________________ Gesamt Mittelherkunft Gründungsgesellschafter 500 Eigenkapital Agio 5% Fremdkapital ____________________________________ Gesamt

16 Die Beteiligungsmöglichkeiten Private Placement: Anleger erwirbt eine Anlage mit einer Kommanditeinlage von ,-- Euro zzgl. Agio Prognostizierte Ausschüttung 8 % p.a. Wahlmöglichkeit zwischen: Rückkauf der Anlage nach 10 Jahren zu 120 % Laufzeit der Anlagedauer open end Fondslösung: Anleger beteiligt sich als Kommanditist mit mindestens ,-- Euro zzgl. Agio Prognostizierte Ausschüttung 8 % p.a. Rückkauf der Anlage nach 10 Jahren zu 120 % Kumulierter Rückfluss ca. 200 %

17 Liquiditätsplanung der KG

18 Der im Solarkraftwerk erzeugte Strom wird über die regionalen Energieversorger, z.B. Endesa Energía S.A. oder Iberdrola, in das Stromnetz eingespeist und von den Versorgern entsprechend der gesetzlichen Einspeisesätze vergütet. Stromabnehmer

19 Vorteile und Risiken im Überblick politisch gewollt/unterstützt Wachstumsmarkt weltweit Zukünftige neue Rohölbasen Risiken Totaler Ausfall der Anlage durch Elementarschäden (Meteoriteneinschlag, Erdbeben, Hochwasser) Gesetzliche Änderungen Risiken einer Unternehmensbeteiligung Technische Risiken (Vorübergehender Ausfall, geringere Leistungsabgabe) Zinsänderungsrisiko Diebstahl Klimatische Veränderungen

20 Vorteile und Risiken im Überblick politisch gewollt/unterstützt Wachstumsmarkt weltweit Zukünftige neue Rohölbasen Vorteile Gesetzlich geregelte Einnahme für 25 Jahre (Einspeisevergütung) durch den spanischen Staat Keine Nachschusspflicht 25jährige Garantie der Herstellers auf die Solaranlage Das Solarkraftwerk wird durch deutschen Generalunternehmer errichtet Umfängliche Versicherung gegen Hagel, Feuer, Blitzschlag, Vandalismus und ähnliche Risiken Full-Service-Vertrag Höchste Transparenz durch jederzeitige Abrufbarkeit von Ertrag und Leistung der Anlage via Internet Durchschnittlich über ertragswirksame Stunden Sonne pro Jahr gegenüber ca. 900 Stunden in Deutschland Umweltfreundlichste Stromerzeugung


Herunterladen ppt "Die Sonnenseite der Rendite Solarkraftwerke in Spanien Referent: Dipl.-Kfm. Hermann Klughardt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen