Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

© FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Können Garantieprodukte im Rahmen der FLV Ertrag und.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "© FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Können Garantieprodukte im Rahmen der FLV Ertrag und."—  Präsentation transkript:

1 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Können Garantieprodukte im Rahmen der FLV Ertrag und Flexibilität sicherstellen? Fondskongress 2006

2 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Die FINANCELIFE LEBENSVERSICHERUNG AG entwickelt als Kompetenz- und Know-how-Center für den gesamten UNIQA Konzern innovative Vorsorge- und Veranlagungsprodukte im Bereich fondsgebundener Lösungen. FINANCE LIFE – 100% TOCHTERUNTERNEHMEN VON UNIQA

3 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Unternehmensprofil

4 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Präsenz in 14 europäischen Ländern ca Angestellte mehr als 12 Millionen Versicherungsverträge Prämiensumme etwa EUR 4,3 Mrd. österreichischer Marktführer Stetiges A Rating von Standard & Poor´s

5 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR UNIQA von der Ostsee bis zur Adria Österreich3.004 Mio.Euro Deutschland402 Mio. Euro Italien387 Mio. Euro Polen125 Mio. Euro Ungarn120 Mio. Euro Tschechien87 Mio. Euro Slowakei50 Mio. Euro Rumänien48 Mio. Euro Schweiz36 Mio. Euro Liechtenstein26 Mio. Euro Bulgarien23 Mio. Euro Kroatien9 Mio. Euro Bosnien/Herzego.8 Mio. Euro Konzern Mio. Euro D I CRO SLO H SLK CZ POL BUL ROM LIE CH Bestandsprämien per

6 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WOFÜR STEHEN WIR?...AGIEREN, nicht REAGIEREN

7 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Höchste Servicequalität LANGFRISTIGE STRATEGIEN – KEIN TRENDENTWICKLER! Top-Partner Einmalerläge mit Kapitalgarantie Reine Fondslösung Staatlich geförderte Zukunftsvorsorge FLV: Retailkunden FLV: Private Insuring Mehrere Vermögensverwaltungen Produkt Top-Vermögens- verwaltungen ServicequalitätInnovationen

8 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR DAS REKORDJAHR

9 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Anzahl der Verträge: / 2004 – 2005 Angaben in Stück ,6% FLV, Angaben in Stück ALLEIN 2005 : ÜBERDURCHSCHNITTLICHES NEUGESCHÄFT / / 2005

10 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR BESTANDSENTWICKLUNG DER FINANCELIFE Beitragssumme Angaben in Stück * Angaben in Mio. EUR Anzahl der Verträge +69,6% +52,6%

11 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR MARKTANTEIL IN ÖSTERREICH 2004 FinanceLife 24,87% EUR 216,5* Restl. Gesellschaften 59,31% EUR 516,4* Quelle: Verband der Versicherungsunternehmen Österreichs *Angaben in Mio. EUR

12 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WAS IST ENTSCHEIDEND ?

13 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR HÖCHSTE FLEXIBILITÄT IST DIE ZUKUNFT Zugrunde liegende Vertragstechnik muss dem Anleger alle Möglichkeiten lassen!

14 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WAS IST ENTSCHEIDEND ?

15 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR UNABHÄNGIGE VERMÖGENSVERWALTUNG Was unsere Vermögensverwaltung auszeichnet? Unabhängigkeit Professionelles Asset-Management: ohne Basket- oder Dachfondslösungen Langfristige Strategien – aber dennoch Flexibilität Keine Trend-Entwickler! Innovative und zukunftsorientierte Vermögensverwaltungstools Anlageklassen: 0% Aktien 100% Renten Anlageklassen: ca. 20% Aktien ca. 80% Renten Anlageklassen: ca. 50% Aktien ca. 50% Renten Anlageklassen: bis zu 100% Aktien auch Spezialitäten Anlageklassen: Sonderprodukte

16 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR UND NUN ZUM THEMA Es gibt viele Anbote am Markt, aber bei genauer Betrachtung ergibt sich: Können Garantieprodukte im Rahmen der FLV Ertrag und Flexibilität sicherstellen? Bei sehr vielen ist der Inhalt ident...

17 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR DENN WIR WOLLEN NICHT, DASS UNSERE GEMEINSAMEN KUNDEN...

18 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WO LIEGEN DIE PROBLEMFELDER BEI GARANTIEFONDS? Jeder Kunde hat ein anderes Ziel! Konstruktion muss daher sicherstellen, dass Verträge über das 60. Lebensjahr des Anlegers hinausreichen – ohne Einschränkungen bzw. B-Lösungen Laufzeitproblem

19 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Die meisten Konstruktionen sind so aufgebaut, dass die Garantiezusage auf die beantragte Versicherungsablauf abzielt Garantiemodell bindet den Kunden langfristig an ein System Vorzeitige Entnahme mit Erhalt der Kapitalgarantie nicht möglich Vertragsänderungen nur eingeschränkt möglich Absicherung der erwirtschafteten Erträge findet selten statt, und wenn angeboten gilt diese nur bei Laufzeitende Absicherungsmodelle WO LIEGEN DIE PROBLEMFELDER BEI GARANTIEFONDS?

20 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Um geeignete Eigenkonstruktionen zu ermöglichen, benötigt man entsprechenden Absatz => Geeignete Laufzeitlösungen fast unmöglich oder aufgrund der Fondskosten (Mindestvolumen) oft ungeeignet Größe des Anbieters WO LIEGEN DIE PROBLEMFELDER BEI GARANTIEFONDS?

21 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Jede Laufzeit muss abbildbar sein Hohe Aktienquote + maximale Transparenz Garantiekosten müssen tragbar sein Modell muss alle Zahlungsströme zulassen (Einmalanlage, lfd. Ansparung, Zuzahlungen) GARANTIEPORTEFEUILLE ??? JA, ABER NUR WENN GILT: Einloggen bereits erreichter Gewinne zu gewissen Zeitpunkten Garantiefestsetzung auch während der beantragten Laufzeit individuell vom Kunden bestimmbar

22 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Unsere Lösung – mit höchster Flexibilität NEU - NEU - NEU - NEU - NEU - NEU

23 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Ertrag & Garantie Das vollkommen flexible Garantieportefeuille der FinanceLife Fondspolice

24 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR ERTRAG & GARANTIE – DER GARANTIEFONDS Garantiekonzept basiert auf einer Aktienquote von mind. 40%, max. 60% Rentenpapiere Modell besteht seit 2003 – über Anleger mit Volumen über 3,6 Mrd. EUR Garantiegeber: Raiffeisen Zentralbank AG mit einem Standard & Poor´s Rating von A Veranlagung geregelt nach §108 EStG (Ö) Investition in europ. Kapitalmärkte, deren Marktkapitalisierung nicht mehr als 30% des BIP beträgt (Osteuropa Phantasie) Management: Raiffeisen Capital Management

25 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR max. 60% Geld-/Anleihenmarkt mind. 40% Aktienmarkt Geldmarkt- /Rentenanteil: max. 60% Anlageschwerpunkt: Euro-Anleihen besten Bonität Duration ,3 Aktienanteil: mind. 40% Anlageschwerpunkt: Abbildung ATX 5 größten Positionen OMV ,39% ERSTE BANK ,82% Telekom ,72% Raiff. International ,69% Bank Austria ,52% Durchschnittliche Entwicklung des Aktienanteils ,99% Aktien Geld- /Anleihenmarkt Spezialfonds seit Anlagevorschriften - Profil Performanceergebnisse der Veranlagung lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Portefeuilles zu. Alle Angaben ohne Gewähr. Ertrag & Garantie Stichtag Beispielhafte Darstellung eines Spezialfonds – Auflage 2005 Wertentw. in % seit:Beginn/Beginn p.a. Spezialfonds21,2520, , , ,56 12/0401/0502/0503/0504/0505/0506/05 07/0508/05 09/0510/0511/0512/05 Spezialfonds: 21,25% (=20,81% p.a.)

26 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR max. 60% Geld-/Anleihenmarkt mind. 40% Aktienmarkt Management: Raiffeisen Capital Management Geldmarkt- /Rentenanteil: max. 60% Anlageschwerpunkt: Euro-Anleihen besten Bonität Duration ,86 Aktienanteil: mind. 40% Anlageschwerpunkt: Abbildung ATX 5 größten Positionen OMV ,57% ERSTE BANK ,03% Telekom ,55% Raiff. Int ,69% VOEST Alpine ,45% Durchschnittliche Entwicklung des Aktienanteils ,22% Aktien Geld- /Anleihenmarkt Spezialfonds seit Anlagerichtlinien - Profil Performanceergebnisse der Veranlagung lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung eines Investmentfonds oder Portefeuilles zu. Alle Angaben ohne Gewähr. Ertrag & Garantie Stichtag: Beispielhafte Darstellung eines Spezialfonds - Auflage Spezialfonds: 46,58% (=14,87% p.a.) 3/034/035/036/037/038/039/03 10/0311/0312/03 1/042/043/044/045/046/047/048/049/04 10/0411/0412/04 1/052/053/054/05 5/056/057/058/059/05 10/0511/0512/05 Wertentw. in % seit:Beg./Beg. p.a. Spezialfonds46,5814, , , , , , , , , , ,87

27 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR 100% Kapitalgarantie auf Sparbeiträge (nach Abzug von Kosten und Risikobeitrag) Stichtagsmäßige Höchststandsgarantie erstmals bereits nach 10 Jahren, unabhängig von beantragter Versicherungslaufzeit Vollkommene Individualität Ertrag & Garantie – DIE GARANTIEN Vertragsänderungen jederzeit möglich mit Beibehaltung der Garantien Individuelle Festsetzung des nächsten Garantiestichtages durch Anleger möglich

28 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR PORTEFEUILLE 6: GARANTIEPORTEFEUILLE Highlights Ertrag & Garantie Vertragstechnik Kapitalgarantie erstmals nach 10 Jahren dann individuelle Stichtage, auch innerhalb der beantragten Versicherungslaufzeit (Höchststandsgarantie) Garantiemodell mit mind. 40% Aktien Vollkommene Flexibilität: Anpassungen, Beitragsreduktion u. -befreiung, Zuzahlungen möglich, ohne Verlust der Garantie Einmalerläge regelmäßige Ansparung Für Neu- und Bestandskunden Mindestlaufzeit 12 vollendete Kalenderjahre Laufzeit immer bis 1.1. eines Jahres, danach Gleitklausel von 1-10 Jahre

29 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Wo kann man das neue, flexible Garantieportefeuille einsetzen? Beispiel: Mann, 35 Jahre, Pensionsvorsorge, Laufzeit bis zum 65. Lebensjahr

30 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WIE FUNKTIONIEREN HERKÖMMLICHE GARANTIEPRODUKTE? Laufzeit z.B.: 30 Jahre normale Kapitalgarantie auf den Sparbeitrag: gilt nur bei vereinbarungsgemäßen Vertragsablauf Kapitalgarantie auf den Sparbeitrag gilt erst bei Ablauf!

31 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR UNSERE EXKLUSIVE LÖSUNG SZENARIO Ertrag & Garantie neuer Garantiewert Mindestveranlagungsdauer neuer Garantiewert neue Garantiefestsetzung: Sparbeitrag + Ertrag! Unabhängig von der beantragten Laufzeit gilt die Kapitalgarantie zu gewissen Zeitpunkten! Gleitklausel: 1-10 Jahre! Gleitklausel: 1-10 Jahre!

32 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Ertrag & Garantie – ZUSAMMENFASSUNG Alle 10 Jahre erhält der Anleger von uns Schreiben, in welchem der nächste Garantiestichtag angekündigt wird mit der Option, einen anderen Garantiestichtag zu wählen = Gleitklausel => Gleitklausel: Beantragbar zwischen 1 bis 9 Jahre, beliebig oft (immer ganze Kalenderjahre) Beispiel: Unser Anleger möchte mit 50 Jahren ein Haus kaufen, benötigt mitunter sein Kapital => Gleitklausel wird auf einen Zeitraum von 5 Jahren festgelegt

33 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR UNSERE EXKLUSIVE LÖSUNG SZENARIO Ertrag & Garantie neuer Garantiewert Mindestveranlagungsdauer neuer Garantiewert neue Garantiefestsetzung: Sparbeitrag + Ertrag! Unabhängig von der beantragten Laufzeit gilt die Kapitalgarantie zu gewissen Zeitpunkten! Gleitklausel: 5 Jahre! 10 Jahre! neuer Garantiewert Auszahlungsbetrag Gleitklausel: 5 Jahre!

34 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Vollkommen flexibler, steueroptimierter Abschöpfungsplan Beliebige Zuzahlung (auch mehrmals) Individuelle Anspar- und Verfügungsphase Entnahmen beliebig Einmalanlagen und lfd. Ansparung Auszahlung als Rente FINANCELIFE – DIE FONDSPOLICE MIT HÖCHSTER FLEXIBILITÄT KEINE Rückkaufsabschläge

35 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR NEU ab Sommer 2006 Ab Sommer 2006 kann zwischen Depotwert und neuen Beiträgen bei der Portefeuillewahl unterschieden werden. Beispiel: Absicherung des erreichten Depotwertes + Nutzung des cost- average effectes für neue Einzahlungen! 35

36 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR ABSICHERUNGSMANAGEMENT Absichern des bereits investierten Kapitals gegen mögliche Kurseinbrüche vor Ende der Zielerreichung Das neu zu investierende Kapital kann getrennt vom bestehenden Kapital im Aktienbereich investiert werden Zeitintervalle des Absicherungsmanagements können frei bestimmt werden Freie Wahl der Portefeuilles Portefeuille IIIPortefeuille VI Neue Einzahlungen Jahre

37 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR WIR SEHEN SEHEN UNSEREN KUNDENAUFTRAG SO...

38 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG FÜR SIE UND IHRE KUNDEN !

39 © FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Unsere Aufgabe ist für Sie maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln und nicht Bestehendes zu übernehmen - dafür setzen wir uns ein! Ihre FinanceLife Lebensversicherung AG Nähere Informationen bei unserem Messestand Nr. 86


Herunterladen ppt "© FinanceLife Lebensversicherung AG / Abteilung Vertrieb, Marketing, PR Können Garantieprodukte im Rahmen der FLV Ertrag und."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen