Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Projekt KEYS – Innovative Modelle für die Integration von Arbeit und Lernen im Erwachsenenvollzug.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Projekt KEYS – Innovative Modelle für die Integration von Arbeit und Lernen im Erwachsenenvollzug."—  Präsentation transkript:

1 Das Projekt KEYS – Innovative Modelle für die Integration von Arbeit und Lernen im Erwachsenenvollzug

2 1. Arbeitstreffen Berlin, Januar 2010

3

4 Ansatz des Projektes für erwachsene Inhaftierte, die einer allgemeinen Arbeitstätigkeit nachgehen, existieren wenig integrierte Ansätze zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen und allgemeinbildenden Qualifikationen in der nachhaltigen Erweiterung der individuellen und sozialen Kompetenzen zur erfolgreichen Reintegration wurden besondere Herausforderungen gesehen daraus ergab sich die Projektidee: Schaffung von innovativen Modellen für eine Verknüpfung von Erwachsenbildung und Arbeit in Haftanstalten Ziel: formale, non-formale und informale Kompetenzentwicklungs- prozesse von Strafgefangenen unterstützen

5 Allgemeines Finanzierung durch die Europäische Kommission im Rahmen des Grundtvig-Programms für Lebenslanges Lernen Koordination durch das Frauencomputerzentrum Berlin e. V. das Projekt wurde von einem Konsortium aus acht europäischen Partnerorganisationen in sechs Ländern über die Dauer von zwei Jahren durchgeführt Aufteilung des Konsortiums in eine Entwicklungsgruppe und eine Reviewgruppe Aufgabe der Entwicklungsgruppe: Erarbeitung von innovativen und flexibel einsetzbaren Lernmodellen Aufgabe der Reviewgruppe: Bewertung dieser Modelle für die vollzugliche Praxis

6 Partnerinstitutionen Frauencomputerzentrum Berlin e. V. in Kooperation mit dem Frauenvollzug in Berlin Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft e. V. in Berlin in Kooperation mit der JVA Neuruppin-Wulkow Untersuchungshaftanstalt Kopenhagen Institut für Rechts- und Kriminalsoziologie in Wien in Kooperation mit: Justizanstalt Stein (Österreich) European Prison Education Association (EPEA) Malta State Probation Service Daugavpils, Lettland Fundaciò ESPLAI in Barcelona

7 Drei Stufen der Projektarbeit: 1. Analyse bereits existierender Modelle 2. Entwicklung innovativer Bildungsmodelle 3. Valorisierung der Ergebnisse

8 Österreich: Kurs Blick in die Zukunft Kurs Fitness und Gesundheit Arbeitstherapie Lerninsel – Grundkompetenzen im Bereich Holzarbeit Lernzentrum im Computerraum Dänemark: Einführungskurs für Gefangene FCZB e.V. in Kooperation mit dem Frauenvollzug: Implementierung der Roadmap Projektergebnisse der Partnerländer

9 Entwicklung innovativer Bildungsmodelle IBI/ JVA Neuruppin-Wulkow RUF – Rund um die Fahrerlaubnis Gebäudereinigung Ernährung

10

11 Rund um die Fahrerlaubnis das Lernangebot dient Lehrenden und Kursleitungen als Grundlagenmaterial zur Gestaltung einer Reihe zum Thema Fahrerlaubnis die inhaltlichen Schwerpunkte sind dabei die gesetzlichen Grundlagen des Entzuges der Fahrerlaubnis, die Medizinisch- Psychologische Untersuchung sowie die ausführliche Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol im Straßenverkehr das Lernangebot ist so konzipiert, dass jede Sitzung einen theoretischen und einen praktischen Teil enthält (vorgesehen sind jeweils 90 Minuten)

12 Aufbau der Lerneinheiten die insgesamt elf Kapitel folgen einem einheitlichen Aufbau jede Lerneinheit enthält Vorschläge zur didaktisch-methodischen Gestaltung des Unterrichts und stellt exemplarische Unterrichtsmaterialien zur Verfügung ein Deckblatt zu jedem Kapitel enthält eine Liste der Materialien zur direkten Verwendung im Unterricht (Info-, Arbeits- und Lösungsblätter) die Materialien sind nach Kategorien sortiert und durch einheitliche Symbole gekennzeichnet – RUF_lernplattform1.pdfRUF_lernplattform1.pdf

13 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 1. Warum darf man nicht unnötig langsam fahren? (Frage: , Punkte: 3) A - Weil der Verkehrsfluss behindert wird B - Weil Nachfolgende zu gefährlichem Überholen verleitet werden C -Weil die Gefahr von Auffahrunfällen erhöht wird

14 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 2. Wo müssen Sie besonders mit plötzlich auftretendem Nebel rechnen? (Frage: , Punkte: 3) A - An Flussläufen B - An Seen C - In Moorgebieten

15 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 3. Die Scheibenwischer an Ihrem Pkw funktionieren nicht. Was kann die Ursache dafür sein? (Frage: , Punkte: 2) A -Sicherung durchgebrannt B - Zu viel Wasser in der Scheibenwaschanlage C - Scheibenwischermotor defekt

16 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 4. Nach welcher Faustformel kann man aus der Geschwindigkeit den Weg in Metern ermitteln, den ein Fahrzeug in einer Sekunde zurücklegt? (Frage: , Punkte: 2) A - Geschwindigkeit in km/h x B - Geschwindigkeit in km/h x Geschwindigkeit in km/h C - Geschwindigkeit in km/h x

17 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 5. An einem Fahrzeug sind Motor und Schalldämpfer frisiert. Welche Folgen kann das haben? (Frage: , Punkte: 3) A - Die Lärmbelästigung nimmt zu B - Der Kraftstoffverbrauch sinkt erheblich C - Der Schadstoffausstoß wird größer

18 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 6. Trotz vorhandenen Gehweges auf der rechten Straßenseite fährt eine Person im Rollstuhl auf der Straße. Wie verhalten Sie sich? (Frage: , Punkte: 4) A - Ich fahre so lange hinterher, bis ich überholen kann B - Ich mache die Person durch Hupen darauf aufmerksam, dass sie sich falsch verhält C - Ich überhole mit großem Seitenabstand, weil ich mit Ausweichbewegungen rechnen muss

19 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 7. Eine Person im Rollstuhl schafft es nach dem Überqueren der Straße nicht, mit dem Rollstuhl den Bordstein zu überwinden, um den Gehweg zu erreichen. Wie verhalten Sie sich? (Frage: , Punkte: 4) A - Ich halte an und schalte die Warnblinkanlage ein B - Ich hupe und fahre um die Person herum C - Ich steige aus und helfe der Person im Rollstuhl

20 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 8. Warum kann es gefährlich sein, wenn Sie als Letzter einer Kolonne sofort überholen, nachdem der Gegenverkehr gerade abgerissen ist? (Frage: , Punkte: 5) A - Weil Sie damit rechnen müssen, dass auch andere zum Überholen ausscheren B - Weil ein eventuell notwendiges Wiedereinscheren in die Kolonne zu einem Unfall führen kann C - Weil der Überholweg nicht ausreichen könnte

21 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 9. Was haben Sie zu beachten, wenn Sie Ladung transportieren wollen? (Frage: , Punkte: 3) A - Die Ladung muss sicher befestigt sein und darf keinen vermeidbaren Lärm verursachen B - Einzelne Gegenstände, z. B. Pfähle, Stangen, waagerecht liegende Platten, dürfen seitlich über den Umriss des Fahrzeuges hinausragen

22 Praxisteil- Fragen zum Führerschein Klasse B 10. Das Bremspedal lässt sich bis zum Fahrzeugboden durchtreten. Erst bei mehrmaliger Betätigung wird der Pedalweg kürzer. Was müssen Sie tun? (Frage: , Punkte: 5) A - Fahrzeug sofort abstellen B - Bremsflüssigkeit nachfüllen genügt C -Bremse reparieren lassen

23 Bei dem Programm "Keine Angst vor der MPU 2011" öffnen Sie über das folgende Menü die verschiedenen Tests:

24 Beim 9-Kästchentest müssen Sie das fehlende Kästchen finden.

25 Bei dem Linienfolgetest findet sich über einer der 9 Linien ein umgekehrtes T. Man muss angeben, bei welcher Ziffer diese Linie endet.

26 Bei dem Verkehrserfassungstest müssen Sie bestimmte Situationen im Gedächtnis behalten. Sie betrachten ein Bild und müssen anschließend aus dem Gedächtnis angeben, was Sie gesehen haben.

27 Lerneinheit: Gebäudereinigung Keys_gbr_lernplattform.pdf Lerneinheit: Ernährung

28 letztes Projekttreffen Wien, Oktober 2011

29 Handbuch über das Projekt inkl. Beschreibung der Projektergebnisse (englisch) unter: Anfrage nach Lehr- und Lernmaterialien Gebäudereinigung sowie Rund um den Führerschein auf CD-ROM zum Selbstkostenpreis (ca. 3 ) unter oder


Herunterladen ppt "Das Projekt KEYS – Innovative Modelle für die Integration von Arbeit und Lernen im Erwachsenenvollzug."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen