Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Fahlerde-Entwicklung in lehmigen Meeressedimenten in Süd-Norwegen mit der Zeit von Dr. Daniela Sauer, Universität Hohenheim, D-70593 Stuttgart Rückzug.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Fahlerde-Entwicklung in lehmigen Meeressedimenten in Süd-Norwegen mit der Zeit von Dr. Daniela Sauer, Universität Hohenheim, D-70593 Stuttgart Rückzug."—  Präsentation transkript:

1 Fahlerde-Entwicklung in lehmigen Meeressedimenten in Süd-Norwegen mit der Zeit von Dr. Daniela Sauer, Universität Hohenheim, D-70593 Stuttgart Rückzug des Eises zwischen 10 500 (links) und 9 000 Jahren vor heute (rechts) (Donner, 1996). Die Zahlen an den Iso-Linien geben das Aufsteigen der Landoberfläche in Metern an. Als am Ende der letzten Eiszeit schmolzen die Eismassen in Skandinavien ab. Die darunter liegende Erdkruste wurde vom Gewicht des Eises befreit und steigt seitdem auf. Dadurch taucht nach und nach Land aus dem Meer auf, auf dem die Bodenbildung einsetzt sobald es trocken fällt. Die Böden an den skandinavischen Küsten werden daher mit zunehmender Höhe über dem Meer älter, sodass man dort die Bodenentwicklung mit zunehmendem Alter der Böden untersuchen kann.

2 x 8 x 10 x 6 x 5 x 1 x x 7 x 11 x 9 x 4 2+3 Untersuchungsstandorte Oslofjord

3 Standort 1: Ausgangsmaterial: Lehmiges Meeressediment Daniela Sauer Karl Stahr Foto: Ragnhild Sperstad

4 Standort 2: 1 500 Jahre alter Boden: Gley-Pseudogley nach WRB: Endogleyic Stagnosol Dieser Boden zeigt noch keine Tonverlagerung. Wie alle untersuchten Böden zeigt er aber Einfluss von Grundwasser (Gley) und Stauwasser (Pseudogley). Ursachen: Alle untersuchten Standorte lagen ursprünglich unter dem Meeresspiegel. Während ihres Aufstiegs gelangten sie allmählich über den Grundwasser- spiegel. Spuren des Grundwassereinflusses blieben erhalten. Alle Standorte befanden sich während des Aufstiegs für einige Jahrhunderte im Strandbereich. Durch die Wellen erhielten sie etwas grobkörnigeres Sediment. Deshalb sind die oberen zwei bis drei Dezimeter der Böden etwas grobkörniger. Sickerwasser dringt daher rasch ein und wird dann über den darunter liegenden lehmigeren Sedimenten leicht gestaut.

5 Standort 3: 2 300 Jahre alter Boden: Gley-Pseudogley nach WRB: Endogleyic Stagnosol

6 Standort 4: 3 000 Jahre alter Boden: lessivierter Gley-Pseudogley nach WRB: Endogleyic luvic Stagnosol

7 Standort 5: 4 900 Jahre alter Boden: Parabraunerde-Pseudogley nach WRB: Luvic cutanic Stagnosol

8 Standort 6: 6 500 Jahre alter Boden: Pseudogley-Fahlerde nach WRB: Cutanic stagnic Albeluvisol

9 Standort 7: 6 800 Jahre alter Boden: mäßig podsolige Pseudogley-Fahlerde nach WRB: Cutanic protospodic epistagnic Albeluvisol

10 Standort 8: 7 600 Jahre alter Boden: Pseudogley-Fahlerde nach WRB: Cutanic epistagnic Albeluvisol

11 Standort 9: 8 200 Jahre alter Boden: Pseudogley-Fahlerde nach WRB: Cutanic endostagnic Albeluvisol

12 Standort 10: 10 000 Jahre alter Boden: schwach podsolige Braunerde-Pseudogley- Fahlerde nach WRB: Cutanic epistagnic protospodic Albeluvisol

13 Standort 11: 11 100 Jahre alter Boden: mäßig podsolige Pseudogley-Fahlerde nach WRB: Cutanic protospodic epistagnic Albeluvisol


Herunterladen ppt "Fahlerde-Entwicklung in lehmigen Meeressedimenten in Süd-Norwegen mit der Zeit von Dr. Daniela Sauer, Universität Hohenheim, D-70593 Stuttgart Rückzug."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen