Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH 1, Ines Ballmann BA 1, DI in Gertraud Raggam 1, Mag. a Manuela Pfeffer 1 Dr.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH 1, Ines Ballmann BA 1, DI in Gertraud Raggam 1, Mag. a Manuela Pfeffer 1 Dr."—  Präsentation transkript:

1 Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH 1, Ines Ballmann BA 1, DI in Gertraud Raggam 1, Mag. a Manuela Pfeffer 1 Dr. in Ursula Pueringer 2 Msc, MMag a Eva Matyas 2 Dr.DI Wolfgang Habacher 3, DI Thomas Augustin 3 Herz-Kreislauf Modellprojekt

2 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Ausgangslage Fonds Gesundes Österreich beauftragte 2008 zwei Modellprojekte mit dem Schwerpunkt Herz-Kreislauf-Gesundheit Burgenland und Kärnten besondere Berücksichtigung einkommensschwacher und bildungsferner Bevölkerungsgruppen Laufzeit drei Jahre Verhaltens- und Verhältnisorientierung Aufbau von Strukturen & Nachhaltigkeit

3 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Problemstellung Im Burgenland und speziell im Bezirk Oberwart findet sich eine im Vergleich zu Gesamtösterreich ungünstige Gesundheitssituation bzw. Gesundheitsverhalten: Übergewicht und Fettleibigkeit Bluthochdruck und erhöhte Cholesterinwerte mangelndes Bewegungsverhalten problematischer Alkoholkonsum überdurchschnittlich viele mäßige und starke Raucher signifikant erhöhte Sterblichkeit an Herz-Kreislauf Erkrankungen! (Czirkovits et al., 2008, S , S.76-81)

4 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Lebenserwartung - 2 Jahre

5 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Sterblichkeit an Herz- Kreislauf-Erkrankungen + 18 %

6 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Modellregion Bezirk Oberwart ist sozioökonomisch gekennzeichnet durch: –viele Tages- und WochenpendlerInnen –mehrere Volksgruppen (Burgenland-Roma, Burgenlandkroaten, ungarische Minderheit) –Bruttoregionalprodukt an drittletzter Stelle in Österreich –höchste Arbeitslosenquote im Burgenland –ländliche Strukturen –niedriger MigrantInnenanteil

7 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Zielgruppen SchülerInnen im Alter von 14 bis 18 Jahren –Polytechnische Schule –ein- bis vierjährige Fachschulen Frauen und Männer im Alter von 30 bis 60 Jahren der teilnehmenden Gemeinden –PendlerInnen –Sozial benachteiligte Personen –Berücksichtigung der Ortsteile Kindergartenkinder und Volksschulkinder der teilnehmenden Gemeinden

8 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Projektgemeinden Bernstein Markt Allhau Neustift an der Lafnitz Oberdorf Oberschützen Rechnitz Bad Tatzmannsdorf Mariasdorf Wolfau Auch die Volksschulen und Kindergärten werden in das Projekt eingebunden. Projektpräsentation in Oberdorf

9 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Projektschulen Bundesfachschule für wirtschaftliche Berufe Pinkafeld Bundeshandelsschule Oberwart Fachschule für Bautechnik Pinkafeld Polytechnische Schule Oberwart

10 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Übergeordnete Ziele I 1.Partizipative Entwicklung von gesundheits- förderlichen Angeboten und Strukturen in den Settings Gemeinde und Schule im Bezirk Oberwart für und mit den Zielgruppen insbesondere zu den Themenbereichen Ernährung, Bewegung sowie psychosoziale Gesundheit. 2.Verankerung von Gesundheit in der Gemeindepolitik sowie in der Schulkultur der teilnehmenden Gemeinden. 3.MultiplikatorInnenansatz (identifizieren, schulen und begleiten).

11 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Übergeordnete Ziele II 4.Einem gendersensiblen Zugang zur Zielgruppe sowie zum Thema der Herz-Kreislaufgesundheit soll Rechnung getragen werden: a.Unterschiedliche Bedürfnisse von Frauen und Männern bzw. weiblichen und männlichen Jugendlichen werden berücksichtigt und geschlechtsspezifische Angebote entwickelt. b.Bezogen auf das Kernthema Herz-Kreislaufgesundheit soll ein Zugang zu geschlechtergerechtem Gesundheitswissen ermöglicht werden. c.ProjektakteurInnen, UmsetzungspartnerInnen und MultiplikatorInnen in den Settings werden hinsichtlich Genderkompetenz geschult.

12 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Übergeordnete Ziele III 5.Der Diversität in den teilnehmenden Gemeinden wird Rechnung getragen, indem PendlerInnen, alle Ortsteile und sozial benachteiligte Gruppen sowie bestehende Vereine an dem Modellprojekt partizipieren. 6.Über die Fachschulen werden auch sozial benachteiligte Jugendliche erreicht.

13 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Das Ergebnismodell basiert auf dem Outcome-Modell von D. Nutbeam

14 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Projektzyklus Diagnose – Problemdefinition –Diagnosegespräche, Baseline-Erhebung, Istzustandsanalyse Planung – Strategieformulierung –Feststellen des lokalen Bedarfs, Maßnahmenplanung –Planung der Maßnahmenumsetzung durch Umsetzungs- und KooperationspartnerInnen Umsetzung –erfolgt mit UmsetzungspartnerInnen Evaluierung –großteils extern und Selbstevaluation Diagnose Planung Umsetzung Evaluierung

15 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Projektablauf Schriftliche Projekt- vereinbarung Vorstellung des Projektes in den Gemeinden/Schulen Information der GemeindebürgerInnen/LehrerInnen Entscheidungsfindung in der Gemeinde/Schule Einstimmiger Gemeinderats/Kollegiums- beschluss bis 1. April 2009 Jänner – April 2009 Diagnosephase in der Gemeinde/Schule (Gespräche und Befragungen mit Projektteam und Verantwortlichen) Etablierung eines Projektteams mit ProjektleiterIn Ziel: Strukturaufbau Maßnahmen- umsetzung Juli – Dezember 2009 Jänner 2010 – Juli 2011 Evaluation – Reflexion Externe Begleitung, Selbstevaluation August 2011 – Jänner 2012 Projekt Ende Planung (Bedarfserhebung, Maßnahmenplanung mit Kooperations- partnerInnen) Mai – Juni 2009 Symposium Herz-Kreislauf-Gesundheit 4. Juni 2009 Fachhochschule Pinkafeld Istzustandsanalyse Maßnahmenplan Infoveranstaltung für interessierte Gemeinden/Schulen Jänner/F eber 09

16 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart 9 Gemeinde- und 4 Schulprojektteams 4 PartnerInnen als ExpertInnen für die Interventionsbe- gleitung Steuerungsgruppe Fachbeirat Projektteam Organigramm Struktur-, Prozess- & Ergebnissevaluation Stakeholder

17 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart K.Reis-Klingspiegl, 2008 Capacity Building Community Readiness

18 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Community Readiness Einzelbewertung

19 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Community Readiness Mittelwert

20 Modellprojekt Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Ausbildungsprojekt Vernetzung mit der Lehre 4 Diplomarbeiten 6 Bachelorarbeiten 2 Berufspraktika 4 Praktika für Incomings 2 Projektstudien Symposium (World Cafe) Symposiumsband Publikationen

21 für Ihre Aufmerksamkeit! für Ihre Aufmerksamkeit! -lichen DANK


Herunterladen ppt "Gemeinsam gesund im Bezirk Oberwart Prof. (FH) Mag. Dr. Erwin Gollner MPH 1, Ines Ballmann BA 1, DI in Gertraud Raggam 1, Mag. a Manuela Pfeffer 1 Dr."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen