Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

SemTalk for E-Government Dr. Wolfgang Both Dr. Andreas Giesenhagen KnowLogy Solutions AG.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "SemTalk for E-Government Dr. Wolfgang Both Dr. Andreas Giesenhagen KnowLogy Solutions AG."—  Präsentation transkript:

1 SemTalk for E-Government Dr. Wolfgang Both Dr. Andreas Giesenhagen KnowLogy Solutions AG

2 Warum und wofür nutzt die Senatsverwaltung von Berlin die Werkzeuge Visio und Semtalk

3 KnowLogy Solutions AG Berliner E-Government-Strategie bürgerfreundliche Verwaltung wirtschaftsfreundliche Verwaltung Überprüfung von Abläufen Geschäftsprozessoptimierung Bereitstellung von einheitlichen Basisdiensten (Formularservice, eBezahlen) Abgestimmte Entwicklung von Fachanwendungen (einer für alle)

4 KnowLogy Solutions AG Ziele der Senatsverwaltung für Wirtschaft und Arbeit für E-Government Aufbau eines Wirtschaftsportals für Berliner Unternehmen Integration der potenzialstarker Applikationen in das Portal Konzipierung und Aufsetzen von Pilotprojekten zum Beispiel : Melderegisterauskunft Drehgenehmigung Veranstaltungsdatenbank Fördermittelanträge Gewerbeanmeldung

5 KnowLogy Solutions AG Wirtschaftsfreundliche Verwaltung Was will der Kunde (Wirtschaftsbürger)? Wie findet er den Zugang? Welche Vorteile bietet ihm E- Government? Wie kann Aufwand reduziert werden? Priorisierung von Anwendungsentwicklungen Potenzialanalyse, Abgleich mit Kundenbedarf

6 KnowLogy Solutions AG Unser Vorgehensmodell zu E-Government und Verwaltungsmodernisierung Finanzierungs- konzept Umsetzungs- konzept Potential- analyse: Produkte Potenzial- Analyse ICT Potential- Analyse: Prozesse Strategie: Leitbild, Ziele Strategie: Standort Vorprojekt: Auftrags- klärung Partizipation, Change Projektmanagement

7 KnowLogy Solutions AG Unser Themenplan zu eGovernment und Verwaltungsmodernisierung Produkt- und Leistungs- Analyse eGovernment Potenzial- Analyse Prozess- Optimierung ICT-Infrastruktur- Optimierung Steuerungs- Konzept Organisations- Analyse Kosten und Leistungs Rechnung Aufgabenkritik Standort- Profil Finanzen Mitarbeiter Kunden Prozesse, IT Masterplan eGovernment Standort- Promotion PPP-Strategie Change Management

8 KnowLogy Solutions AG Die angestrebten Ziele der eGovernment Potenzialanalyse Eine Gewichtung von Fachverfahren und Produkten hinsichtlich ihres Onlinepotenzials Handlungsempfehlungen für notwendige Verfahrensentwicklungen Investitionsempfehlungen für die notwendige IT-Ausstattung Partnersuche und PPP- Modelle wirtschaftsfreundliche und effiziente Verwaltung

9 KnowLogy Solutions AG Der Einsatz eines integrierten und offenen Toolsets für die Potenzialanalyse

10 KnowLogy Solutions AG Was ist SemTalk Add-In in Visio Anwender verwendet Visio wie gewohnt, SemTalk sichert im Hintergrund die Konsistenz Datenbank ist eine verteilte XML Struktur SemTalk sorgt für Schnittstellen und navigierbare HTML Darstellung

11 KnowLogy Solutions AG Meta Modellierung Durch SemTalk wird Visio vom komfortablen Malwerkzeug zum vollwertigen Modellierungstool Eigene Modellierungstools können vom Anwender/Partner erstellt werden

12 KnowLogy Solutions AG Offenheit SemTalk hat diverse Schnittstellen zu MS Office Produkten wie Word, Excel, PowerPoint und XML (OWL, RDF..) Schnittstellen Vollständiges COM & COM Event basiertes API erlaubt die Erstellung eigener Applikationen auf Basis von SemTalk DotNet Version Mitte 2004

13 KnowLogy Solutions AG SemTalk und Semantic Web Wiederverwendbare Referenzmodelle im W3C Standard Zentrale Objektbibliotheken erlauben die Konsistenzsicherung auch bei dezentraler Modellierung z.B. in der Fachabteilung Objekt-orientierte Prozessmodelle: Trennung von Objekt und Verben, Vererbung Mehrsprachige Modelle

14 KnowLogy Solutions AG SemTalk for E-Government E-Government spezifische Sichten auf die Potenzialanalyse und Prozessmodellierung –Basis SemTalk KSA Version (Medien- und Systembrüche) –Produkt und Leistungssicht –ICT-Sicht –Referenzmodelle als Semantic Web IKT Klassifikation der Prozesselemente –E-Government spezifische Auswertungen E-Government Reports Schnittstelle zu Consulting - Tools

15 KnowLogy Solutions AG E-Government spezifische Sichten auf die Prozessmodellierung Ziel des Einsatzes von Semtalk for E-Government ist, –die Bewertung und Visualisierung von relevanten Prozessen hinsichtlich ihrer Prozesspotenziale (Medienbrüche, Systembrüche, Prozesskosten und – zeiten, etc.). –die Abbildung der Organisation mit ihren Produkten und Leistungsprozessen. –die Erstellung von Referenzmodellen, um die Konsistenz von Prozessmodellen zu gewährleisten. (Semantic Web)

16 KnowLogy Solutions AG E-Government spezifische Sichten auf die Dienstleistungsprozesse SemTalk for E-Government beruht auf zwei methodischen Bausteinen: Die KSA-Methode (Kommunikationsstrukturanalyse) ermöglicht die Analyse und Visualisierung von Informationsflüssen sowie System- und Medienbrüchen. IKT bedeutet die Klassifikation aller Dienstleistungen der Verwaltung nach: I = Information; K = Kommunikation und T = Transaktion. Dies ermöglicht die Analyse und Visualisierung der Leistungsprozesse der Verwaltung hinsichtlich ihres Kommunikationsaufwand und dem Grad der Reglementierung durch das Verwaltungsrecht.

17 KnowLogy Solutions AG E-Government Prozess-Reports grafische Reports (Swim lanes) zur Analyse und Visualisierung der –Beteiligten (Org.einheiten, Mitarbeiter), –eingesetzten Informationssysteme und Sachmittel –Produkte sowie der Adressaten und Kunden der Verwaltung. Tabellarische Reports zur Analyse –der Informationsflüsse, Arbeitspläne, Prozesszeiten und -kosten

18 KnowLogy Solutions AG Schnittstelle zu anderen Consulting-Tools Import- und Export-Funktionen ermöglichen, dass das Ergebnisse aller unserer Werkzeuge (E-Government Masterplan – Knowledge Base Builder) untereinander schnell und einfach wieder verwendet werden können. OWL

19 KnowLogy Solutions AG Warum SemTalk und Visio Leichter anzupassen an die E-Government Anforderungen Höhere Akzeptanz durch die Verwendung von Visio gerade bei kleineren Kommunen Günstiger Preis Das Werkzeug wird den Anforderungen des Kunden angepasst. Customizing statt Methodenfilter

20 KnowLogy Solutions AG SemTalk und Sharepoint Ein E-Government Helpdesk Begriffssysteme, und Produktkataloge definieren Graphische Glossare Semantische Suche Ableitung von Ablagestrukturen und Themenkatalogen

21 KnowLogy Solutions AG Auszug Kundenliste Landkreis Oberhavel Senatsverwaltung Berlin Esslingen T- Systems Die Stadt Frankfurt Oder Landkreis Giffhorn ……


Herunterladen ppt "SemTalk for E-Government Dr. Wolfgang Both Dr. Andreas Giesenhagen KnowLogy Solutions AG."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen