Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Kreativität im Umgang mit Texten der spanischen Literatur Universität Duisburg-Essen Institut für Romanistik Hauptseminar Spanische Literaturdidaktik Dozent:

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Kreativität im Umgang mit Texten der spanischen Literatur Universität Duisburg-Essen Institut für Romanistik Hauptseminar Spanische Literaturdidaktik Dozent:"—  Präsentation transkript:

1 Kreativität im Umgang mit Texten der spanischen Literatur Universität Duisburg-Essen Institut für Romanistik Hauptseminar Spanische Literaturdidaktik Dozent: Dr. Helmut Stolze Referentinnen: Phillis Marquardt, Daria Barzaga Kress, Alena Jaspers

2 Gliederung 1.Kreativität im schulischen Umfeld 2.Pre-reading tasks 3.While-reading tasks 4.Post-reading tasks 5.Nachteile der Kreativität im Unterricht 6.Leistungsbewertung 7.Literatur

3 Was ist Kreativität?

4 1.Kreativität Kreativität wird ganz allgemein als die Erschaffung neuer und brauchbarer Formen definiert (Amabile 1996). bezeichnet i.d.R. die Fähigkeit eines Individuums oder einer Gruppe, in phantasievoller und gestaltender Weise zu denken und zu handeln.

5 Kreativität im schulischen Umfeld Für die Zwecke der gegenwärtigen Darstellung wird Kreativität als ein im Prinzip bei allen Menschen vorhandenes, in unterschiedlichem Ausmaß individuell ausgeprägtes Merkmal verstanden. Dieses Merkmal, das aus einer Kombination von Denkprozessen und persönlichen Eigenschaften besteht, führt im Klassenzimmer zu originellen Ideen, unerwarteten Kombinationen von Wissensbeständen, phantasievollen Lösungsvorschlägen, kühnen Fragen, Vorschlägen für zeitsparende Abkürzungen, etc. Solche Denkergebnisse zeichnen sich durch einen klaren Realitätsbezug aus. Außerdem bestehen sie nicht nur aus einem raffinierten Gefüge von bereits Bekanntem, sondern reichen über das überlieferte Wissen hinaus. Nicht selten besitzen sie – auch in der bescheideneren Form, in der sie im Klassenzimmer auftreten – trotz ihrer überraschenden Qualitäten, eine sofort erkennbare Effektivität […]. Cropley 1990.

6 Hauptziel schulischer Kreativitätsförderung: Schaffung einer Lernsituation, in der kreatives Potenzial freigesetzt werden kann Soll dem Schüler Gelegenheit geben seinen eigenen Weg zu finden Zeit zunehmender Automatisierung  Kreativität als letztes Reservat der Menschenwürde

7 Kreativität im fremdsprachlichen Literaturunterricht Durchaus sinnvoll im FU: kann nur auf der Basis von gelernten und eingeübten Strukturen erfolgen (größere Anforderungen als an muttersprachliche Leser im Sinnbildungsprozess) Für Anfänger: Aufgaben, die sie ermutigen das Bekannte zu verändern Mit zunehmendem Spracherwerb kann sie vermehrt und weniger gelenkt stattfinden Dient als Mittel, um Texte und Strukturen besser zu verstehen

8 Der kompetente Leser trägt sein je eigenes Erfahrungswissen an den Text heran und rekonstruiert auf diese Weise den Textsinn  Erfolgreiche Lektüre ist ein ko-produktiver, schöpferischer Vorgang Rezeptionsästhetik

9 Bildbeschreibung

10 Rubén Darío – Los motivos del lobo El varón que tiene corazón de lis, alma de querube, lengua celestial, el mínimo y dulce Francisco de Asís, está con un rudo y torvo animal, bestia temerosa, de sangre y de robo, las fauces de furia, los ojos de mal: ¡el lobo de Gubbia, el terrible lobo! Rabioso, ha asolado los alrededores; cruel, ha deshecho todos los rebaños; devoró corderos, devoró pastores, y son incontables sus muertos y daños. Fuertes cazadores armados de hierros fueron destrozados. Los duros colmillos dieron cuenta de los más bravos perros, como de cabritos y de corderillos.

11 2. Pre-reading tasks Vorentlastung des Textes  notwendiges sprachliches und sachliches Vorwissen bereitstellen Erste Orientierung im Text  gezielteres und schnelleres Lesen (Bsp.: Reisender in einer unbekannten Stadt) Machen auf den zu lesenden Text neugierig, Schüler entwickeln Erwartungen Erhöhte Lesemotivation  Lesen, um unvollständiges Wissen mit Gewissheit zu füllen Differenziertere und kompetentere Auseinandersetzung mit dem Text möglich

12 Beispiele für andere Genres der Literatur Thematisch oder stimmungsmäßig zum Text passende Medien (Bilder, Collagen, Fotos, Illustrationen) Einstimmung in Themen, Zeit, Situation (akustische Impulse, Gegenstände, Phantasiereise, thematisch verwandte Texte) Gattungssensibilisierung (relevante literarische Techniken aktivieren) Produktive Arbeit mit Titel, Thema, Textteilen wie erster Satz/Abschnitt, Personen

13 3. While-reading tasks … sind Aufgaben, die während der ersten Begegnung mit dem Text bearbeitet werden Aufgabe: Bringe die einzelnen Teile der Kurzgeschichte in die richtige Reihenfolge.

14 Wozu dienen while-reading tasks? Vereinfachung durch Sinnabschnitte Unterstützung des ersten, primär subjektiv bestimmten Verstehensprozesses Verlangsamtes Lesetempo  es können intensivere Interaktionen zwischen Leser und Text stattfinden De-automatisiertes, intensives Lesen Handelnder Umgang mit dem Text führt dazu, dass den SchülerInnen ihr eigenes Verständnis bewusster wird, auch im Vergleich des Produktes

15 Andere While-reading tasks Zeilen- oder abschnittweises Lesen - Hypothesen über den weiteren Verlauf des Textes bilden - mit Leitfragen unterstützen Füllen von zuvor hergestellten Textlücken Kommentierendes Lesen Abschnittweise schriftlich kommentieren, direkt neben dem Text Bemerkungen, Fragen, Einwände Verzögertes Lesen Mit Pausen zeilenweise ein kurzes Gedicht anschreiben, gemeinsam kommentieren

16 4. Post-reading activities Kein Abschluss der Lektüre durch analytische, distanznehmende Textarbeit Individuelle Deutungen und Reaktionen wertschätzen „reflektierte Verstehensfähigkeit“ Rückbezug zur eigenen Person, zu anderen Texten, Übertragung auf allgemeine Themen -> persönliche Auseinandersetzung mit dem Text

17 Llueve sobre el río... El agua estremece los fragantes juncos de la orilla verde... ¡Ay, qué ansioso olor a pétalo frío! Llueve sobre el río... Mi barca parece mi sueño, en un vago mundo. ¡Orilla verde! ¡Ay, barca sin junco! ¡Ay, corazón frío! Llueve sobre el río...

18 Anteprimavera Llueve sobre el río... El agua estremece los fragantes juncos de la orilla verde... ¡Ay, qué ansioso olor a pétalo frío! Llueve sobre el río... Mi barca parece mi sueño, en un vago mundo. ¡Orilla verde! ¡Ay, barca sin junco! ¡Ay, corazón frío! Llueve sobre el río...

19 Aufgabenbeispiele zur Lyrik Assoziationen Titel ausdenken Mit vorgegebenen Reimwörtern ein Gedicht erstellen Nach formalen Mustern ein ähnliches Gedicht erstellen

20 Ein eigenes Gedicht schreiben Akrostichon (acróstico): Mar inmenso y profundo Amparo de mis sentimientos Refugio de mis penas

21 Ein eigenes Gedicht schreiben Haiku Olvidando tu nombre para saber lo que no sé un triunfo real.

22 Aufgabenbeispiele zur Prosa/ zum Drama Buchempfehlung/ Kritik schreiben Ein (Film-) Plakat erstellen Informationen zum historischen Kontext recherchieren

23 Aufgabenbeispiele zum Drama/ zur Prosa Interviews mit Figuren führen Einen Tagebucheintrag verfassen Ein alternatives Ende schreiben/ die Erzählung fortführen

24 5. Kritik: Probleme und Nachteile Berechtigt? (Caspari)

25 Die literaturwissenschaftliche Sicht Missachtung des literarischen Textes Kreative Verfahren (z.B. zerstückelte Kurzgeschichte) nehmen dem Text die dichterische Originalaussage Subjektive Lesarten= beliebige Lesarten

26 Die literaturdidaktische Sicht (zu) starke Beeinflussung der Lesart durch bestimmte Aufgabenstellungen oder Hilfen Überforderung der Schüler/Innen Qualität der Schülerprodukte Bewertung/ Korrektur der Schülerprodukte

27 Die pädagogische Sicht Mangelndes Schülerinteresse, fehlende Ideen

28 Die unterrichtspraktische Sicht Zeitaufwand (Vorbereitung, Bewertung)

29 6. Leistungsbewertung Voraussetzungen, um eine kreative Leistung zu bewerten: - Zusammenhang der Leistung mit vorangegangenem Unterricht - vor der Bewertung Kriterien erstellen - bewusst machen: literarische Produkte müssen nicht mit mit der Qualität professioneller Literatur verglichen werden

30 Bewertungskriterien ergeben sich je nach vorgegebenem Text und Aufgabe, z.B. innerer Monolog: passt der Monolog zur Gestaltung der Figur im Ausgangstext? Innere Kohärenz: Zusammenhang der einzelnen Produktteile Problemtiefe und Differenziertheit Inwiefern spiegelt der Monolog die Figur wieder?

31 Funktionales Einbinden von Einfällen z.B. bei einer selbst geschriebenen Dramaszene: Schauplatz, Kleidung, Requisiten Stilistische Gestaltung Gehobene Sprache, Alltagssprache Erzeugung von Spannung

32 Literatur Amabile, T.M. (1996): Creativity in context. Update to the social psychology of creativity. Boulder, Colorado/Oxford: Westview Press. Caspari, D. (1994). Kreativität im Umgang mit literarischen Texten im Fremdsprachenunterricht. Frankfurt am Main (u.a.): Lang. Harmer, J. (2007): How to teach English-New edition. Harlow: Pearson Education Limited. Springer Gabler Verlag (Herausgeber), Gabler Wirtschaftslexikon, Stichwort: Kreativität, online im Internet: Waldmann, Günter (2007): Produktiver Umgang mit Literatur im Unterricht. Deutschdidaktik aktuell, 1. Baltmannsweiler: Schneider Hohengehren.

33 Literatur Raiser (Gedichtsbeispiele)

34 Danke für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Kreativität im Umgang mit Texten der spanischen Literatur Universität Duisburg-Essen Institut für Romanistik Hauptseminar Spanische Literaturdidaktik Dozent:"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen