Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen Paulus im 2. Brief an die Thessalonicher.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen Paulus im 2. Brief an die Thessalonicher."—  Präsentation transkript:

1 Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen Paulus im 2. Brief an die Thessalonicher

2 Auf ihr Durstigen, kommt alle zum Wasser! Auch wer kein Geld hat, soll kommen. Kauft Getreide und esst, kommt und kauft ohne Geld, kauft Wein und Milch ohne Bezahlung! Jesaja, 55,1

3 Wer die Arbeit kennt und sich nicht drückt, ist verrückt. Tick, Trick und Track Duck, die Neffen von Donald Duck

4 Wachstum? – Genug für alle? Reichen der gesellschaftliche Reichtum und die Ressourcen der Erde aus für ein gutes Leben für alle? 7,2 Mrd. lebende Menschen – 1 Mrd. Hungernde – Lebensmittel für 12 Mrd. Weltagrarbericht: keine industrielle Landwirtschaft nötig ca. 25% Beschäftigte in der Güterproduktion (BRD 2009) Elektronifizierung – Verfahrenstechnik – intelligente Maschinen Krankheiten – Lebenserwartung – Armut Jedes Auto in Deutschland wird durchschnittlich weniger als eine Stunde täglich bewegt

5 Wachstum? – Und morgen? Reichen die Ressourcen der Erde auch bei ökologischer Nutzung dauerhaft für alle? Peak Oil Peak Erdgas, Peak Kohle, etc. Atomkraft Bodenerosion und -verdichtung, Monokulturen Agrochemie Gentechnik Klimawandel (Regenwald, industrielle Landwirtschaft, etc.)

6 Wachstum? – Fakten 2 % Wachstum = Produktionsverdoppelung in 35 Jahren 3 % = 23 Jahre Energieverbrauch – Reboundeffekt CO2-Emissionen Materialressourcen Erdöl Nord-Süd-Spaltung Krieg, Gewalt und Zerstörung

7 Trotz Krise starkes Wachstum bei Privatvermögen , 12:02 Uhr | dpa-AFX ZÜRICH - Trotz der Finanzkrise haben sich die weltweiten Privatvermögen einer Studie der Schweizer Großbank Credit Suisse zufolge seit dem Jahr 2000 auf 241 Billionen Dollar verdoppelt (177,5 Billionen Euro). Der Zuwachs von Mitte 2012 bis Mitte 2013 habe weltweit 4,9 Prozent betragen. In Deutschland wuchs nach den am Mittwoch veröffentlichten Angaben die Zahl der Millionäre in US-Dollar seit 2012 am drittstärksten nach den USA und Frankreich.

8

9 Die Vision von Attac : individueller Anspruch ohne Arbeitszwang ohne Bedürftigkeitsprüfung existenzsichernd für alle die hier leben Grundeinkommen

10 Ökologischer Umbau ohne materielle Existenzangst Öffentliche Infrastruktur ist ökologisch, sozial und ökonomisch günstiger als Marktlösungen Umverteilung von Investitionen zu Konsum vermindert schädliche Wirkungen Wachstumskritik und bge

11 Arbeitsplätze schaffen Einkommen Erwerbsarbeit stärkt Identität und Selbstverwirklichung Menschenrechtlich gelten alle Bedürfnisse als gleichermaßen legitim Grundeinkommen muss als wirtschaftsbürger- liches Grundrecht verstanden werden Ökologischer Umbau ohne Angst

12 Grundsätzlich hat jeder Mensch ein Existenzrecht 1. Wenn jeder Mensch grundsätzlich ein Recht zum Leben hat und 2. zum Lebenserhalt ein ausreichendes Einkommen erforderlich ist 3. ein auskömmliches Einkommen aber nicht für jede Einkommensquelle gesichert ist  ist ein Grundeinkommen, welches ein auskömmliches Leben gewährleistet, das Mittel zur Einlösung des Menschenrechts.

13 Gesellschaftliche Lösungen sind günstiger Positionelle Güter Mobilität Bürgerversicherung Einkommens(un)gleichheit und Gesundheit

14 Bürgerversicherung alle Leistungen für alle Personen von allen Einkommen zur Hälfte aus den Gewinnen von den Versicherten selbstverwaltet

15

16 Soziale Infrastruktur Bildung Betreuung Wasser Energie Mobilität Wohnen Kommunikation

17 Umverteilung von Investitionen zum Konsum

18 Drei Arten des Konsums Individuell  Viele überflüssige Dinge  Verzicht auch für die Armen? Produktiv  Ausnutzung der Kapazitäten  Profitmotiv Kollektiv  Infrastruktur  „imperialer Lebensstil“ (Brand/Wissen)

19 Überflüssiges Wachstum: Transport Geplante Obsoleszens Symbolischer Verschleiß Beispiel Medizin:  Wellness  Nutzlose Medikamente  Erfundene Krankheiten Beispiel Landwirtschaft

20 Überflüssiges: Destruktivtechnologien Atomtechnologie Gentechnik Rüstungsproduktion

21 Forderung nach einem allgemeinen, bedingungslosen, individuellen, garantierten und ausreichenden Grundeinkommen! Es ist genug für alle da! attac


Herunterladen ppt "Wer nicht arbeiten will, soll auch nicht essen Paulus im 2. Brief an die Thessalonicher."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen