Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Seite 1/19 Die Wiederentdeckung des Wunderkorns Peru.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Seite 1/19 Die Wiederentdeckung des Wunderkorns Peru."—  Präsentation transkript:

1 Seite 1/19 Die Wiederentdeckung des Wunderkorns Peru

2 Seite 2/19 Peru PeruDeutschland Fläche in km² Bevölkerung in Millionen 3080,5 Bevölkerungsdichte in Einwohner/km²23225 Säuglingssterblichkeit in %2,020,3 Lebenserwartung Männer7578 Frauen7183 Analphabetenrate in % Männer5< 1 Frauen15< 1 Bruttoinlandsprodukt in Dollar/Kopf Quellen: Bundeszentrale für politische Bildung (2015), CIA World Factbook (2015)

3 Seite 3/19 Die Anden durchziehen ganz Peru. Hier, in über Meter Höhe, wächst nicht viel. Aber die Inkas schafften es, nahrhafte Pflanzen zu züchten – wie die Quinoa.

4 Seite 4/19 Doch die spanischen Eroberer verboten den Anbau des „einheimischen Teufelszeugs“ und zwangen die Bauern, Weizen anzubauen. Die Menschen verarmten.

5 Seite 5/19 Die Garras sind eine typische Bauernfamilie des peruanischen Hochlandes. Auf ihren vier Hektar Land bauen sie vor allem Kartoffeln, Bohnen und Mais an.

6 Seite 6/19 „Da die Böden immer weniger hergaben, musste ich Dünger und Pestizide kaufen“, erinnert sich Don Flavio Garra. „Doch das laugte den Boden noch mehr aus.“

7 Seite 7/19 „Als wir hier einen Kurs in nachhaltiger Landwirtschaft anboten, war Don Flavio einer der eifrigsten Teilnehmer“, sagt Projektleiter Máximo Contreras von Diaconía.

8 Seite 8/19 Die Organisation überzeugte Don Flavio davon, wieder Quinoa anzubauen. Der Kleinbauer kannte die Pflanze noch aus seiner Kindheit.

9 Seite 9/19 Bei der Ernte muss die gesamte Familie mithelfen: Frauen, Kinder, Schwiegersöhne, Enkelkinder. Adiels Bruder, seine Cousine und sein Cousin sind eifrig bei der Sache.

10 Seite 10/19 Trotz seiner 78 Jahre lässt es sich Don Flavio nicht nehmen, die Quinoa selbst zum Hof zu schleppen.

11 Seite 11/19 Auf einer Plastikplane wird die Ernte ausgebreitet. Don Flavio probiert ein Körnchen: „Sie ist gut, meine Quinoa, gar nicht bitter“, murmelt er zufrieden.

12 Seite 12/19 Die weitere Verarbeitung der Quinoa ist aufwändige Handarbeit. „Aber der Nährwert wiegt die Mühe auf“, sagt Projektleiter Contreras.

13 Seite 13/19 Diaconía fördert jedoch auch die Wiederentdeckung anderer traditioneller Pflanzen. In Peru gibt es tausende Kartoffelsorten.

14 Seite 14/19 Adiel liebt Kartoffelsuppe. Später möchte er selbst Bauer werden und seine eigenen Kartoffeln, Quinoa, Obst und Gemüse anbauen.

15 Seite 15/19 In den Ernährungs- und Kochkursen von Diaconía lernen die Bauernfamilien, wie aus guten Zutaten eine gesunde Mahlzeit wird.

16 Seite 16/19 Am meisten profitieren die Kinder vom Projekt. „Vielen hier fehlen Proteine und Vitamine“, sagt die Krankenschwester Mayra Berrocal Godoy.

17 Seite 17/19 Auch Don Flavio Garras Familie lebt nun gesünder. Der Erlös aus dem Verkauf der Quinoa beschert ihr einen bescheidenen Wohlstand.

18 Seite 18/19 Sie sahen Auszüge aus einer Präsentation zum Projekt des Projektpartners Diaconía aus Peru Die Wiederentdeckung des Wunderkorns Projektemagazin 2015/16 Herausgeber Brot für die Welt – Evangelischer Entwicklungsdienst Caroline-Michaelis-Str Berlin Telefon Redaktion Thomas Knödl, Thorsten Lichtblau, Anna Kallenberger, Annette Schumm Text Sandra Weiss Fotos Florian Kopp Gestaltung Thomas Knödl Berlin, Mai 2015

19 Seite 19/19 Bank für Kirche und Diakonie IBAN: DE BIC: GENODED1KDB Spendenkonto


Herunterladen ppt "Seite 1/19 Die Wiederentdeckung des Wunderkorns Peru."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen