Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Microhabitate im Boden Lückenraum- system: Wasser Luft Schleime Staunässe (anaerobe Zonen) Rhizosphäre Bodenpartikel (Carbonate)

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Microhabitate im Boden Lückenraum- system: Wasser Luft Schleime Staunässe (anaerobe Zonen) Rhizosphäre Bodenpartikel (Carbonate)"—  Präsentation transkript:

1

2 Microhabitate im Boden Lückenraum- system: Wasser Luft Schleime Staunässe (anaerobe Zonen) Rhizosphäre Bodenpartikel (Carbonate)

3

4 Definitionen 2Bodenbiologische Methoden Bodenatmung, CO 2 BodenluftIm Bodenlückenraum befindliche Luft, u.a. CO 2. CO 2 - EntwicklungIm Boden gebildetes biogenes und abiogenes CO 2. Bodenatmung (BR)Summe der biogenen CO 2 Entwicklung, auch Grundatmung oder Basale Respiration. WurzelatmungVon den Wuzeln abgegebene CO 2 Menge. Mikrobielle AtmungVon Mikroorganismen abgegebene CO 2 Menge. SIRMit C und N Substraten induzierte Bodenatmung. Initial point of respiratory responseZeitpunkt des Überganges von Bodenluftmessung zu Respirationsmessung. Response RESPDifferenz von SIR – BR. Response % BasalatmungRESP in Prozent der Basalatmung. BiomassezuwachsVergrößerung des RESP in mg CO 2 pro kg Boden und Stunde im linearen Bereich. Biomasse-CNach Anderson /Domsch aus SIR berechnete Biomasse C- Menge. Respiratorischer QuotientGramm Biomasse-C pro g Basalatmungs-C. Methoden zur Bestimung “mikrobieller Biomasse” InfrarotspectroskopieMessung der IR Absorption (Absorptionsspektren) einer Substanz. IRGAInfrarot Gasanalyse ( URAS... Ultrarotabsorptionschreiber) der Bodenluft. IsermeyerCO 2 Erfassung durch Laugenabsorption und Rücktitration. Anderson/DomschBiomasse -C Berechnung nach SIR. Fumigation/ExtraktionExtraktion des Biomasse-C oder N nach Chloroform Fumigation. IsoenzymaktivitätenErmittlung des maximalen Substratumsatzes eines Bodens. DirektzählungFärbung und Auszählung im Mikroskop.

5 MiO CO 2 additional (RESP) investigated system inhibition substrate enzyme N/C - pH enzyme activation / inhibition enzyme induction / repression abundance change diversification adaptations long term effects (succession) mass flow influence stimulating or inhibiting effects: basal (BR) original pool supplement Mikrobielle Aktivität und Biomasse

6 Rücktitration nach Isermeyer (1952 ) IRGA (Infra Rot Gas Analyse)

7 IRGA

8 Time (min) mg CO 2 / kg FG *h Maniok Sugar Cane Maniok and Sugar Cane (BIOLOG-Test using Asparagine) Time (min) µg TPF / mL Sugar Cane Maniok Substrate activation, induction, resource limitation

9 Mikroplattenphotometer, Enzymtests Vollproben Blindproben Kalibrationsreihen Reines Lösungsmittel (A.demin.) Reagenzienleerwerte V = konstant!

10 Berechnungen in Excel

11 Component 1 (80%) Component 2 (20%) Main Component or Factor analysis

12 Rhizodeposition: Pflanzen geben organisches Material an den Boden ab. Freie Zucker: Rhizodeposition, Abbautätigkeit von Mikroorganismen. Steigerung der mikrobiellen Aktivität: Grundatmung. Karbonat: aus Grundgestein oder aus CO 2, das im Wasser Kohlensäure bildet.

13 Remin Root Shoot MiO SIR Ext Enz Urease KI + _pH H2OH2O NH4 Fertilizer Water Rice Soil System WRC KEC Litter


Herunterladen ppt "Microhabitate im Boden Lückenraum- system: Wasser Luft Schleime Staunässe (anaerobe Zonen) Rhizosphäre Bodenpartikel (Carbonate)"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen