Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Das Unternehmertestament.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Das Unternehmertestament."—  Präsentation transkript:

1 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Das Unternehmertestament

2 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Unternehmennachfolge Unternehmenskontinuität steht im Vordergrund Unternehmenskontinuität steht im Vordergrund Je stärker das Unternehmen von der Persönlichkeit des versterbenden Unternehmers geprägt ist, desto eher ist der Erbfall Anlass für eine Unternehmenskrise Je stärker das Unternehmen von der Persönlichkeit des versterbenden Unternehmers geprägt ist, desto eher ist der Erbfall Anlass für eine Unternehmenskrise Unternehmensnachfolger muss zur Unternehmens- führung geeignet sein (i.d.R. Ehegatte, Abkömmling) Unternehmensnachfolger muss zur Unternehmens- führung geeignet sein (i.d.R. Ehegatte, Abkömmling) Interimslösung wenn Auswahl des Nachfolgers noch nicht möglich (z.B. Beiordnung eines Geschäftsführers) Interimslösung wenn Auswahl des Nachfolgers noch nicht möglich (z.B. Beiordnung eines Geschäftsführers) Sorgfältige Abstimmung zwischen Testament und Gesellschaftsvertrag bei Gesellschaftsbeteiligungen Sorgfältige Abstimmung zwischen Testament und Gesellschaftsvertrag bei Gesellschaftsbeteiligungen

3 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Gefahren Eine Unternehmensnachfolge sollte nicht von Todes wegen, sondern unter Lebenden zumindest beginnen Eine Unternehmensnachfolge sollte nicht von Todes wegen, sondern unter Lebenden zumindest beginnen Wird der Übergang des Unternehmens nicht (völlig) schon zu Lebzeiten geregelt, ist ein (Not-) Testament zwingend erforderlich Wird der Übergang des Unternehmens nicht (völlig) schon zu Lebzeiten geregelt, ist ein (Not-) Testament zwingend erforderlich Die Rechtsfolgen der gesetzlichen Erbfolge schaffen innerhalb der Erbengemeinschaft erhebliche Probleme Die Rechtsfolgen der gesetzlichen Erbfolge schaffen innerhalb der Erbengemeinschaft erhebliche Probleme Jeder Miterbe hat Anspruch auf Auseinander- setzung des Nachlasses zu wirklichen Werten Jeder Miterbe hat Anspruch auf Auseinander- setzung des Nachlasses zu wirklichen Werten

4 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Gefahren Die Geltendmachung der Auseinandersetzungsan- sprüche durch alle Miterben zur gleichen Zeit gefährdet den Bestand des Unternehmens und kann einkommensteuerlich sowohl im Bereich des Privatvermögens als auch des Betriebsvermögens zu Veräußerungsgewinnen führen Die Geltendmachung der Auseinandersetzungsan- sprüche durch alle Miterben zur gleichen Zeit gefährdet den Bestand des Unternehmens und kann einkommensteuerlich sowohl im Bereich des Privatvermögens als auch des Betriebsvermögens zu Veräußerungsgewinnen führen Pflichtteilsberechtigte können bis zu drei Jahre nach dem Ableben des Unternehmers Pflichtteilsansprüche geltend machen. Unternehmen oder Unternehmens- beteiligungen des Erblassers sind grds. mit ihrem vollen wirklichen Wert zu berechnen. Pflichtteilsberechtigte können bis zu drei Jahre nach dem Ableben des Unternehmers Pflichtteilsansprüche geltend machen. Unternehmen oder Unternehmens- beteiligungen des Erblassers sind grds. mit ihrem vollen wirklichen Wert zu berechnen.

5 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Schlussfolgerung Das steuerorientierte Unternehmertestament sollte daher so gestaltet werden, dass einerseits erhebliche Kapitalabflüsse und andererseits steuerpflichtige Veräußerungs- gewinne durch Abfindungszahlungen vermieden werden, ihnen aber zumindest Rechnung getragen wird Das steuerorientierte Unternehmertestament sollte daher so gestaltet werden, dass einerseits erhebliche Kapitalabflüsse und andererseits steuerpflichtige Veräußerungs- gewinne durch Abfindungszahlungen vermieden werden, ihnen aber zumindest Rechnung getragen wird

6 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Vererbung Einzelunternehmen und Privatvermögen 1. Einsetzung mehrerer Erben zu unterschiedlichen Erbquoten Voraussetzungen: - genügend Privatvermögen, um Pflichtteilsansprüche zu berücksichtigen - Erbteile müssen groß genug sein, um nicht doch Pflichtteilsforderungen zu veranlassen

7 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Vererbung Einzelunternehmen und Privatvermögen 2. Alleinerben-Vermächtnis-Modell  Vermeidung von Steuerpflicht durch Einsetzung eines Alleinerben und Ausgleich der sonstigen Bedachten durch Vermächtnisse

8 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Vererbung Einzelunternehmen und Privatvermögen Andere Gestaltungsmöglichkeiten: Unternehmensvermächtnis Unternehmensvermächtnis Frankfurter Testament Frankfurter Testament Zuwendung einer stillen Beteiligung oder Unterbeteiligung Zuwendung einer stillen Beteiligung oder Unterbeteiligung

9 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Personengesellschaften Folgen bei Tod eines Gesellschafters : GbROHGKG Auflösung Ausscheiden, soweit vertraglich nichts anderes bestimmt Tod des Kommanditisten: Fortsetzung mit Erben, soweit vertraglich nichts anderes bestimmt

10 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Personengesellschaften 1. Fortsetzungsklausel Fortsetzung unter verbleibenden Gesellschaftern Fortsetzung unter verbleibenden Gesellschaftern Beteiligung des Verstorbenen wächst den verbleibenden Gesellschaftern an Beteiligung des Verstorbenen wächst den verbleibenden Gesellschaftern an Abfindungsanspruch der nicht berücksichtigten Erben (beschränkbar) Abfindungsanspruch der nicht berücksichtigten Erben (beschränkbar)  Anwachsungserwerb der verbleibenden Gesellschafter und Abfindungsanspruch der Erben unterliegen der ErbSt Erben unterliegen der ErbSt

11 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Personengesellschaften 2. Einfache erbrechtliche Nachfolgeklausel Fortführung der Gesellschaft mit Erben Fortführung der Gesellschaft mit Erben Das Gesellschaftsrecht teilt sich sofort und unmittelbar auf die Erben Das Gesellschaftsrecht teilt sich sofort und unmittelbar auf die Erben  sowohl einkommen- als auch erbschaftsteuerlich vorteilhaft

12 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Personengesellschaften Beispiel: Beispiel:

13 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Kapitalgesellschaft (GmbH) Gesellschaftsanteil vererblich Gesellschaftsanteil vererblich Miterben können Gesellschaftsrechte jedoch nur gemeinschaftlich ausüben Miterben können Gesellschaftsrechte jedoch nur gemeinschaftlich ausüben Gestaltungsmöglichkeiten - Abtretungsklausel Gestaltungsmöglichkeiten - Abtretungsklausel - Einziehungsklausel  Abwägung steuerlicher Vor- / Nachteile ! Maßgeblichkeit der Satzung

14 DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Maßgeblichkeit der Satzung Beispiel: Ehegatten, Berliner Testament Ehegatten, Berliner Testament Gesellschaftsvertrag: nur Abkömmlinge können Gesellschafter werden, bei Nichtvorhandensein von solchen erhalten Erben Buchwert des Anteils Gesellschaftsvertrag: nur Abkömmlinge können Gesellschafter werden, bei Nichtvorhandensein von solchen erhalten Erben Buchwert des Anteils Bei Tod des Gesellschafters wird Ehefrau Alleinerbin, diese kann nicht Gesellschafterin werden Bei Tod des Gesellschafters wird Ehefrau Alleinerbin, diese kann nicht Gesellschafterin werden Kinder können nicht nachfolgen, weil nicht Erben Kinder können nicht nachfolgen, weil nicht Erben Ehefrau erhält bloß Abfindung zu Buchwerten Ehefrau erhält bloß Abfindung zu Buchwerten


Herunterladen ppt "DWP Rechtsanwaltsaktiengesellschaft Das Unternehmertestament."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen