Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Folie 1 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Berufsausbildung in Europa - Besonderheiten der dualen Berufsausbildung in Deutschland.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Folie 1 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Berufsausbildung in Europa - Besonderheiten der dualen Berufsausbildung in Deutschland."—  Präsentation transkript:

1 Folie 1 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Berufsausbildung in Europa - Besonderheiten der dualen Berufsausbildung in Deutschland - Gleichwertigkeit zwischen beruflicher und hochschulischer Bildung Hannover, 7. November 2013 Hermann Nehls

2 Folie 2 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Die EU – Instrumente für Bildung und Berufsbildung Strategisches Ziel des Europäischen Rates der Ministerpräsidenten in Lissabon 2000:  „ bis 2010 … die Union zum wettbewerbsfähigsten und dynamischsten wissensbasierten Wirtschaftsraum der Welt zu machen – einem Wirtschaftsraum, der fähig ist, ein dauerhaftes Wirtschaftswachstum mit mehr und besseren Arbeitsplätzen und einem größeren sozialen Zusammenhalt zu erzielen.“

3 Folie 3 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Instrumente Europäischer Qualifikationsrahmen (EQF) Europäisches Leistungspunktesystem in der Beruflichen Bildung (ECVET) Europäischer Rahmen für Qualitätssicherung in der Beruflichen Bildung (EQARF-VET) EUROPASS Europäische Prinzipien zur Identifikation und Validierung von non-formalen und informellen Lernen Lebenslange Begleitung (Career guidance) Statistik ESCO

4 Folie 4 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit EQF Level 1 EQF Level 2 EQF Level 3 EQF Level 4 EQF Level 5 EQF Level 6 EQF Level 7 EQF Level 8 Country A Country B Q Q Q NQ F/ NQ S Q Q Q Q

5 Folie 5 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Europäischer Qualifikationsrahmen „Der EQR ist ein gemeinsamer europäischer Referenzrahmen, der die Qualifikations- systeme verschiedener Länder miteinander verknüpft und als Übersetzungsinstrument fungiert, um Qualifikationen über Länder- und Systemgrenzen hinweg in Europa verständlicher zu machen. Er verfolgt dabei zwei Kernziele: Förderung der grenzüberschreitenden Mobilität von Bürgern und Unterstützung ihres lebenslangen Lernens.“ Die Empfehlung trat im April 2008 formell in Kraft. Sie empfiehlt Ländern  bis 2010 die Verknüpfung ihrer nationalen Qualifikationssysteme mit dem EQR  bis 2012 sicherzustellen, dass individuelle Qualifikationsbescheinigungen einen Verweis auf das zutreffende EQR-Niveau enthalten.

6 Folie 6 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Aufbau eines EQF Level KenntnisseFertigkeitenKompetenz breites Spektrum an Theorie-und Faktenwissen in einem Arbeits-oder Lernbereich eine Reihe kognitiver und praktischer Fertigkeiten, um L ö sungen f ü r spezielle Probleme in einem Arbeits- oder Lernbereich zu finden Selbstständiges Tätig- werden innerhalb von Handlungsparametern Beaufsichtigung der Routinearbeit anderer Personen, mit def. Verantwortung 3 2 1

7 Folie 7 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Deutscher Qualifikationsrahmen

8 Folie 8 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Deutscher Qualifikationsrahmen Niveau 6

9 Folie 9 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Wissen Niveau 6 Über breites und integriertes Wissen, einschließlich der wissenschaftlichen Grundlagen, der praktischen Anwendung eines wissenschaftlichen Faches sowie eines kritischen Verständnisses der wichtigsten Themen und Methoden (entsprechend der Stufe 1 [Bachelor] des Qualifikationsrahmens für Deutsche Hochschulabschlüsse) oder über breites und integriertes berufliches Wissen einschließlich der aktuellen fachlichen Entwicklungen verfügen. Über einschlägiges Wissen an Schnittstellen zu anderen Bereichen verfügen.

10 Folie 10 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit DQR Zuordnungsvorschläge KMKHRKAG/AN 1BasisqualifikationenBasiskompetenzen 2BVJ/BGJ/EQ 32- Jährige Berufe 4Duale Berufsausbildung? 5Spezialisten, Fachwirte 6BachelorOperativer Professional, Meister, Fachwirte 7MasterStrategischer Professional, (Berufspädagoge, Betriebswirt) 8DoktoratWeitere berufliche Fortbildung

11 Folie 11 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Vorl. Liste der Zuordnungen

12 Folie 12 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Mögliche Aufgaben einer Nationalen Koordinierungsstelle 1. Verknüpfung des DQR mit dem EQR 2. Gewährleistung einer transparenten Methodik bei der Verknüpfung von DQR und EQR (Handbuch incl. Ankerqualifikationen) 3. Einbeziehung der Ergebnisse nicht-formalen und informellen Lernens in den DQR: Entscheidung über das Verfahren 4. Überprüfung von Zuordnungsempfehlungen mit Blick auf die Gesamtarchitektur, dabei ggf. Begutachtung von Zuordnungsanträgen z. B. aus dem Bereich der Weiterbildung 5. Europäisches Monitoring: Konsistenz der EQR-Architektur und Nutzung von Qualifikationen auf europäischer Ebene 6. Führung eines Zuordnungsverzeichnisses 7. Veröffentlichung einer aktualisierten Fassung des Verzeichnisses (mindestens einmal jährlich) 8. Sicherstellung der Information von Betroffenen

13 Folie 13 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Material Ausführliche Darstellung in: DGB Broschüre ‚Der Deutsche Qualifikationsrahmen‘, Chancen und Risiken aus gewerkschaftlicher Sicht, 2. aktualisierte Auflage, 2011 Zu bestellen unter:


Herunterladen ppt "Folie 1 DGB Bundesvorstand Abteilung Bildungspolitik und Bildungsarbeit Berufsausbildung in Europa - Besonderheiten der dualen Berufsausbildung in Deutschland."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen