Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Tizian, Das Venusfest, 1518-19, Prado, Madrid Philostrat, Eikones (Die Bilder), 3. Jh. n.Chr. […], wollen wir sehen, was diese hier eigentlich bedeuten!

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Tizian, Das Venusfest, 1518-19, Prado, Madrid Philostrat, Eikones (Die Bilder), 3. Jh. n.Chr. […], wollen wir sehen, was diese hier eigentlich bedeuten!"—  Präsentation transkript:

1 Tizian, Das Venusfest, , Prado, Madrid Philostrat, Eikones (Die Bilder), 3. Jh. n.Chr. […], wollen wir sehen, was diese hier eigentlich bedeuten! Denn schau nur, die vier schönsten Liebesgötter haben sich leise von den anderen fortgemacht, und zwei davon werfen einander einen Apfel zu; vom zweiten Paar aber schießt der eine mit dem Bogen nach dem anderen, der aber schießt zurück, und doch liegt in ihren Mienen keine Drohung, vielmehr bieten sie einander sogar die Brust, damit hier die Pfeile irgendwo eindringen. Ein hübsches Rätsel! Sieh nur, ob ich den Maler wohl recht verstehe! Das bedeutet Liebe, mein Junge, und Verlangen nacheinander. Die einen nämlich, die mit dem Apfel spielen, beginnen sich zu verlieben, weshalb der eine den Apfel küsst, bevor er wirft, und der andere ihn mit offenen Händen auffängt, natürlich um ihn selbst zu küssen, falls er ihn hascht, und dann zurückzuwerfen. Die zwei Bogenschützen aber festigen die schon erwachte Liebe. Und so, meine ich, spielen die einen, um die Liebe zu wecken, die anderen aber schießen, um nicht vom Lieben abzulassen. […]

2 Cesare Ripa, Eifersucht (Gelosia) aus: Iconologia, zweite (illustrierte) Ausgabe, 1603 Gelosia Dipingesi la Gelosia col gallo in bracchio, perchè quest‘animale è gelosissimo, vigilante, desto et accorto.L‘ali significano la prestezza, et velocità de‘ suoi variati pensieri. Gli occhi et orecchie dipinte nella vesta significano l‘assidua cura del geloso di vedere et intendere sottilmente ogni minimo atto et cenno della persona amata da lui, però […]. Il mazzo delle spine, dimostra i fastidii pungentissimi del geloso, che di continuo lo pungono, non altrimenti, che se fosse spine acutissime, le quali per tal cagione gli si dipingono in mano.

3 Frontispiz, Acta Sanctorum Ianuarii, Bd. I, Antwerpen 1643

4 Kopf des David vom Gewände des in der französischen Revolution beschädigten Annenportals, Paris, Notre Dame, circa 1160, New York, Metropolitan Museum of Art

5 Johann Friedrich Overbeck, Mariä Himmelfahrt, Koelner Dom, 1847/1855

6

7 Franceso del Cossa, Der Monat April, Ferrara, Palazzo Schifanoia,

8 Der „Dreischritt“ von Panofsky, aus: Erwin Panofsky: Ikonographie und Ikonologie. Eine Einfuehrung in die Kunst der Renaissance, Ausgabe von 1939

9 Matthias Grünewald, Auferstehung Christi, Colmar, Musée d‘Unterlinden, um 1512

10 Der Dreischritt von Panofsky, aus: Erwin Panofsky: Ikonographie und Ikonologie. Eine Einfuehrung in die Kunst der Renaissance, Ausgabe von 1939

11

12 Taufbecken im Hildesheimer Dom, um 1225Bronzetür, San Zeno, Verona, um 1138 Patene (Hostienteller) zum Wittener Kelch, Wien, Kunsthistorisches Museum, 1160/70 Samson-Leuchter, Kunstgewerbemuseum, Berlin, 1200 bis 1250 Giovanni Pisano, Kanzel, Pisa, Stammheim Missale, Hildesheim, 1170 bis 1180, Paul Getty Museum, Los Angeles


Herunterladen ppt "Tizian, Das Venusfest, 1518-19, Prado, Madrid Philostrat, Eikones (Die Bilder), 3. Jh. n.Chr. […], wollen wir sehen, was diese hier eigentlich bedeuten!"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen