Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Didaktisches Modul Kloster Maulbronn AB 7: Folien für eine Schülerführung zur Klosterarchitektur.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Didaktisches Modul Kloster Maulbronn AB 7: Folien für eine Schülerführung zur Klosterarchitektur."—  Präsentation transkript:

1 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Didaktisches Modul Kloster Maulbronn AB 7: Folien für eine Schülerführung zur Klosterarchitektur für das Kloster Maulbronn erweitertes Niveau Arbeitsauftrag: Übernehme die Aufgabe eines Klosterführers für Deine Mitschüler. Wähle dazu sechs kombinierte Bilder- und Textfolien aus, suche den abgebildeten Ort im Kloster auf und erkläre Deinen Mitschülern das abgebildete Bauteil mit Hilfe der vorgegebenen Stichworte. Ergänze die Stichworte um eigene Eindrücke.

2 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Klostertor Buckelquaderbau 13.Jh., Dachbekrönung 18.Jh. Übertritt in andere Sphäre vernehmbar Abgeschiedenheit der Anlage wird deutlich Bild LMZ313933

3 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Klosterhof – rosa Rathaus (Marstall) Beides Bauten der Nachordenszeit aufgesetztes Fachwerk als Schaufassade, dahinter Steinbau Erscheinungsbild fast zu pittoresk Problematisierung rechtes Haus: viel zu geradlinige Balken und Streben gaukeln Fachwerk vor Bild LMZ309937

4 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Wirtschaftsgebäude mittlerer Klosterhof Draufsicht auf schön gestaffeltes Fachwerk- Ensemble früher Verwaltungsge- bäude, Gesindehaus und Speisemeisterei dahinter die von Laien- Brüdern betrieben Werk- Stätten wie Mühle, Pfisterei, Wagnerei, Küferei zur verwirklichten Autarkie weltabgewandte Lebens- weise der Mönche möglich durch Konversen Bild LMZ319751

5 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Fruchtkasten und Kelter mächtiger Bau beherrscht das Erscheinungsbild im Klosterhof Bäume verdecken das wuchtige Bauwerk seit ca. 13. Jahrhundert derart riesig, um 1580 ausgebaut innen Dekorationen mit Wappen im NS-Stil Bild LMZ319739

6 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Fruchtkasten/Weingartmeisterei Aufnahme vom Turm der Klosterkirche (Osten) Seitenprofil gibt Auskunft über eigentliche Größendimension Wohlstand und Leistungsfähigkeit der Güter in klösterlicher und herzöglicher Zeit bezeugt durch riesigen Fruchtkasten Überschussproduktion von Getreide legte Grundstein für Reichtum Verkauf erfolgte über Stadthöfe Bild LMZ319742

7 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Laienrefektorium rhythmisch gruppierte Rundbogen-Fenster und Oculi romanisch im EG einheitliches Erscheinungsbild mit neoromanischen Doppelfenstern Ende 19 Jh. angestrebt im 1. OG Dachgauben aus 1960er Jahren wirken störend wegen historisierenden, fantasiereichen Aufbau immense Schäden durch verrosteter Eisenträger betoniertes Obergeschoss drückt nach unten und und sprengt das Mauerwerk auf Bild LMZ319680

8 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Paradies (Vorhalle) der Klosterkirche Im Paradies trafen äußere Welt der Konversen (Wirtschaftsbetriebe) und innere Welt der Mönche (Klausur) aufeinander Zisterziensisches Schlichtheitsgebot vom Paradies, einem eindrucksvollen Zeugnis früher Gotik, eigentlich unterlaufen Bild LMZ991659

9 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Paradies innen romanische Rund- bögen mit Fenstern verschmelzen in gotischen Formen zu einem harmonischen Ganzen äußere Struktur romanisch, innen Doppelbogenfenster mit Maß- und Stabwerk gotisch Bild LMZ

10 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Klosterkirche Dachreiter ein markantes Erkennungszeichen der Zisterzienserarchitektur Dachreiter (ca. 1400) nicht so schön wie in Bebenhausen Dachreiter aus Holz so stabil gebaut, dass er schwere Glocken trägt Chorabschluss (neben dem Baum) nicht rund/ oval sondern platt Links filigranes Strebewerk leitet Gewicht von Kirchendach ab Bild LMZ004949

11 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Langhaus der Laienkirche älteste Bauwerk des Klosters Weihedatum 1178 bezeugt Perspektive zeigt gut ordenstypisch gestreckten Grundriss des Langhauses Größe des Kirchenschiffs lässt Rückschlüsse auf große Anzahl der Konversen zu im Hintergrund Chorschranke grenz als steinerne Trennwand Chorgestühl der Mönche von Kirchenschiff der Laien ab mit riesigem Chorfenster und bemalten Netzgewölbe (1424) ist vom Schlichtheitsgedanken abgewichen worden Bild LMZ319435

12 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Steinkruzifix (1473) in Laienkirche im Zentrum der Kirche ist Christus am Kreuz Christusfigur steht für hohe zisterziensische Baukunst: ist aus einem Steinblock gemeißelt Bild LMZ319853

13 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Chorgestühl der Mönche (um 1450) Blick nach Westen (Paradies) zur Chorschranke und Orgel 560 Jahre altes Chorgestühl mit äußerst kunstvollen Verzierungen nur 100 Jahre von Mönchen, 450 Jahren von Klosterschule für Andachten genutzt Bild LMZ319898

14 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Dreischaliger Brunnen Brunnen direkt gegenüber Herrenrefektorium Bildikone Maulbronns Ort der Tonsur und Waschungen Bild LMZ004813

15 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Herrenrefektorium um 1220 ein hocheindrucks- voller Prachtbau plastisches Rippen- Gewölbe ruht auf Rundstützen Steinmetzarbeiten an Kapiteln von über- ragender Qualität Bild LMZ008656

16 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Nordflügel und Westflügel vom Kreuzgang um 1300 Mittelpunkt der Klausur besticht auch heute noch durch totale Stille hier hochgotische Maßwerkfenster Bild LMZ319537

17 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Bauschmuck gotisches Blattwerk- kapitell im Ostflügel am Kreuzgang kreativer Umgang des Verzierungsverbots, da Stein behauen werden durfte Bild LMZ319603

18 Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Blick vom Kapitelsaal zum Kreuzgang Versammlungsort für tägliche Lesung aus Ordensstatuten diente zur Besprechung von inneren Angelegenheiten Ahndung von Fehlverhalten Einzelner filigrane Säulen tragen Deckenlast Bild LMZ313920


Herunterladen ppt "Arbeitskreis Landesgeschichte/Landeskunde RP Karlsruhe Didaktisches Modul Kloster Maulbronn AB 7: Folien für eine Schülerführung zur Klosterarchitektur."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen