Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

24.03.2015 AK Raumplanung und Betriebe.  Aufbau und Abbau  Regelung der Finanzen  Einteilung Schichten und Aufgaben  Ansprechperson für Mitarbeiter.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "24.03.2015 AK Raumplanung und Betriebe.  Aufbau und Abbau  Regelung der Finanzen  Einteilung Schichten und Aufgaben  Ansprechperson für Mitarbeiter."—  Präsentation transkript:

1 AK Raumplanung und Betriebe

2  Aufbau und Abbau  Regelung der Finanzen  Einteilung Schichten und Aufgaben  Ansprechperson für Mitarbeiter  Leitung des Betriebs (Idee & Umsetzung)  Vertretung des Betriebs nach außen  Organisation der Waren  Beachten der Hygienevorschriften AK Raumplanung und Betriebe

3  Aufbau: Donnerstag  Abbau: Dienstag AK Raumplanung und Betriebe

4  Währungskurs (1€=10 Schickos)  Bezahlung der Mitarbeiter: › Beachten des Mindestlohns (wird noch festgelegt) › Feste Zeiten (z.B. nach jeder Schicht…) › Fair!! (Stundenlohn, angemessene Bezahlung)  Bezahlung der Steuern (werden beim Wareneinkauf berechnet, falls nicht möglich Bezahlung am Ende des Tages)  Bezahlung der Mieten  Festlegen der Preise (Konkurrenz vs. genug Einnahmen  gutes Mittelmaß)  Schriftlicher Antrag auf Verstaatlichung beim Parlament AK Raumplanung und Betriebe

5  Verpflichtete Öffnungszeiten des Betriebs: vermutlich Uhr   Immer mind. 1 Person am Betrieb (genug?!)  Verpflichtende Arbeitszeit pro Person: 4 Stunden (Parlamentarier und Senatoren haben Recht auf Teilzeitarbeit!)   Schichteinteilung (vor dem Projekt!), Pausen beachten  Sinnvolle Aufgabenverteilung AK Raumplanung und Betriebe

6  Aufsichtspflicht im Betrieb (  möglichst häufige Anwesenheit)  Einweisung der Mitarbeiter in ihre Aufgaben  Ansprechperson bei Problemen  Aufklärung der Mitarbeiter über ihre Rechte: AK Raumplanung und Betriebe

7  Regelmäßige Pausen sind Pflicht (ca. 1h Pause auf 4h Arbeit)  Kündigung (durch Arbeitgeber/Arbeitnehmer) schriftlich, Kündigungsfrist: 1 Stunde  Kündigungen, Wiedereinstellungen, Neueinstellungen können privat vermittelt werden, sind aber beim Arbeitsamt zu melden  In Ausfallzeiten (Krankheit) kann nicht gekündigt werden, keine Lohnfortzahlungen  Arbeitsamt hat Kontrollbefugnis  Kein Urlaub  Genaue Version am SaS-Brett (in der Verfassung) AK Raumplanung und Betriebe

8  Mitarbeiterzahl überdenken! (Schichtarbeit, Hygienevorschriften, Bezahlung…)  Änderung: an mit Betreff „Mitarbeiterzahl“ bis Ende dieser Woche  Listen zum Eintragen der fehlenden Mitarbeiter nach den Osterferien AK Raumplanung und Betriebe

9  Streit innerhalb eines Betriebs: Betriebsleiter als Streitschlichter (-> fair bleiben!!)  Kündigung: sofortige Meldung beim Arbeitsamt  Arbeitsverweigerung eines Mitarbeiters: Meldung beim Arbeitsamt  Probleme mit Kunden: ruhig bleiben, im Ernstfall: Polizei/Organisationsteam ansprechen  Finanzielle Probleme: Lösungsstrategien überlegen (besseres Konzept, weniger Mitarbeiter, höhere Preise…) AK Raumplanung und Betriebe

10  Insolvenz: sofortige Meldung beim Arbeitsamt  Überforderung (zu wenig Mitarbeiter): Meldung beim Arbeitsamt  Unfälle (Personen): Informieren eines Erwachsenen (Lehrer/Schulleitung), evtl. Notarzt rufen  Unfälle (Sachbeschädigung): Informieren des Organisationsteams, eines Lehrers bzw. der Schulleitung AK Raumplanung und Betriebe

11  Möglichst ansprechend gestalteter Betrieb  mehr Einnahmen  Evtl. Werbung (dafür gibt es eigene Betriebe, meldet euch bei ihnen, evtl. im Vorfeld) AK Raumplanung und Betriebe

12  Zettel mit Betriebsnummer und Raum  Verschiedene Mietklassen je nach Lage und Gefragtheit des Raumes  Miete wird nach Stellplätzen berechnet (1 Stellplatz = ca. ½ Klassenzimmer / Platz auf dem Gang/Pausenhalle/etc.)   wer mehrere Stellplätze belegt, zahlt mehr Miete AK Raumplanung und Betriebe

13 AK Raumplanung und Betriebe

14  Raumzuteilung überdenken (Mieten, Lage, Größe (Sitzplätze Restaurant))   Änderungswunsch: an mit Betreff „Raumzuteilung“ bis Ende der Osterferien, gute Begründung notwendig!  Achtung: es können nicht alle Wünsche optimal erfüllt werden, überlegt euch genau ob eine Änderung notwendig ist AK Raumplanung und Betriebe

15  Alle Waren MÜSSEN über das Warenlager bestellt werden, nicht selbst mitbringen!  Bezahlung erfolgt in Schickos (nicht in Euro!)  Warenlisten ausfüllen (jeder!) bis Ende dieser Woche! Genaue Anzahl!!  Bestellungen sind verbindlich  Bestellungsänderung (zusätzliche Waren): während SaS bis 18 Uhr des vorigen Tags beim Warenlager möglich  Abholung: 8-11 jeden Morgen beim Warenlager, Körbe/Kisten mitbringen! AK Raumplanung und Betriebe

16  Alle Geräte benötigen acheck-Siegel   von Zuhause mitgebrachte Geräte müssen entweder unter einem Jahr alt sein, oder das Siegel wird über die Schule zugestellt  Evtl. können Geräte über die Schule ausgeliehen werden (die man selbst nicht hat)  Gerätelisten (bei der Warenliste) müssen bis Ende dieser Woche ausgefüllt im Briefkasten sein AK Raumplanung und Betriebe

17 Allgemeine Vorschriften  Generell möglichst sauber arbeiten  Komplettreinigung am Abend (Reinigungsmittel selbst mitbringen)  Hygienische Materialien verwenden (z.B. Handschuhe, Küchengeräte…)  Mülltrennung (Abgabe an Sammelstelle)  Kein Schuleigentum beschädigen AK Raumplanung und Betriebe

18 Für Lebensmittelbetriebe (zusätzlich zu den allgemeinen Vorschriften!):  Handschuhe tragen oder Hände desinfizieren  Schürze tragen  Haare zusammenbinden  Schmuck ablegen  Regelmäßiger Handtuch und Lappenwechsel (mind. 1x täglich)  Verschiedene Lappen für verschiedene Arbeitsflächen AK Raumplanung und Betriebe

19  Auf Frische der Lebensmittel achten  Kühlpflichtige Lebensmittel im Kühlschrank/- box aufbewahren  Inhaltsstoffe der angebotenen Speisen müssen ausgehängt werden (für Allergiker)  Essenzubereitung, Essensausgabe, Geldeinnahme trennen (z.B. durch verschiedenen Personen)  Lebensmittel müssen so aufbewahrt werden, das sie von fremden Personen nicht angehaucht, angehustet oder angefasst werden können AK Raumplanung und Betriebe

20  ToDo:  Mitarbeiterzahlen überdenken  Raumplanung überdenken  s bitte IMMER mit Betreff, Name des Betriebs und beider Betriebsleiter!! Sonst werden sie nicht beantwortet!! AK Raumplanung und Betriebe


Herunterladen ppt "24.03.2015 AK Raumplanung und Betriebe.  Aufbau und Abbau  Regelung der Finanzen  Einteilung Schichten und Aufgaben  Ansprechperson für Mitarbeiter."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen