Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das Asylwesen im Kanton Zürich. Entwicklung der Asylgesuche in der Schweiz und in Europa 2000 - 2014 2Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen 2014 624‘000.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das Asylwesen im Kanton Zürich. Entwicklung der Asylgesuche in der Schweiz und in Europa 2000 - 2014 2Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen 2014 624‘000."—  Präsentation transkript:

1 Das Asylwesen im Kanton Zürich

2 Entwicklung der Asylgesuche in der Schweiz und in Europa Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen ‘000 / + 40 % 23‘765 / + 11 %

3 Asylgesuche in Europa 2014, pro 100‘000 Einwohner 3Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

4 Asylgesuche pro Jahr Schweiz und Kanton Zürich ab Quelle: SEM Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

5 5 Asylgesuche Schweiz nach Herkunftsländern 2014 Quelle: SEM Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

6 Syrien 2014: Asylgesuche in Europa 6Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

7 Libyen auf dem Weg zum «Failed State»? 2014: Anlandungen in Süditalien, die meisten mit Abgangsort Libyen Wichtigste Herkunftsländer: Syrien: 42’300 Eritrea: 34’300 Mali: 9’900 Nigeria: 9’000 Gambia: 8’700 Palästina: 6’100 Somalia: 5’800 Senegal: 5’000 Unbekannt: 20’500 7Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

8 Aufgabengebiet der Asylkoordination Platzierung von Asylsuchenden in Durchgangszentren und in Gemeinden Sicherstellung der Nothilfe (Unterbringung, Finanzierung) Regelung der medizinischen Versorgung (Gate-Keeping, Kollektivvertrag) Abrechnungswesen Bund – Kanton – Gemeinden Rückkehrberatung Information Behörden und Institutionen Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen8

9 Bestand Asylsuchende/Nothilfebeziehende im Kanton Zürich per 31. Dezember Anzahl Personen im Verfahren 2'012 vorläufig Aufgenommene 4 ' 524 Nothilfe 982 Total 7 ' 518 Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen anerkannte Flüchtlinge 5'924 / 1 ' 906  VA für Flüchtlinge 1'107 / 858  Total 7'031 / 2'764  & Bestand Flüchtlinge  sozialhilfeabhängig

10 Anzahl Syrer im Kanton Zürich per 31. März Anzahl Personen 1. Phase Phase 1 ' 588 Total 1 ' 692 Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen

11 Ablauf 11Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen Kantonale Platzierungsstelle 1. Phase Durchgangszentren Kanton 2. Phase Fallführung & Betreuung Gemeinden Empfangs- und Verfahrenszentren Bund Private Asylsuchende Erleichtertes Visa Resettlement Fl

12 Durchgangszentren Aufgaben / Betrieb 12Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen -Entlastung der Gemeinden -Vorbereitung auf das Leben in der Gemeinde -Schulpflicht Kinder -Evtl. Vorbereitung auf Rückkehr -2 beauftragte Organisationen (AOZ, ORS) -Hausordnung -24-Std. Betrieb

13 Unterbringung bei Privatpersonen Besonders zu prüfen: – Untermietverträge (ist der Vermieter orientiert? Übernutzung der Wohnung?) – Gratis wohnen – für wie lange? nachher? – Eigenes Zimmer / Badezimmer? – Seriöse Angebote? – Abklärungen für Kriterien für „Zusammenführung“ Privatperson mit Flüchtlingen – „Bilder“, Erwartungen Logisgeber – Flüchtlinge – Spezielle gesundheitliche, schulische Fragen Kontaktaufnahme mit Gemeinde! (Unterstützungswohnsitz bei unbefristeten Mietverträgen = Gemeinde) Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen13

14 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Fragen? 14Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen


Herunterladen ppt "Das Asylwesen im Kanton Zürich. Entwicklung der Asylgesuche in der Schweiz und in Europa 2000 - 2014 2Impulstag 2015 Reformierte Landeskirchen 2014 624‘000."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen