Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Perspektiven des Stahl- und Stahlverbundbrückenbaus Zügig, günstig: Die Verbundbrücke.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Perspektiven des Stahl- und Stahlverbundbrückenbaus Zügig, günstig: Die Verbundbrücke."—  Präsentation transkript:

1 Perspektiven des Stahl- und Stahlverbundbrückenbaus Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

2 35 W ! Bauzeit- ersparnis: 40% 3+3 Spuren! 21 W ! !

3 Errichtungskosten alternative Bauweise

4 Kosten Ortbetonbrücke mit Mittelstütze Verbundbrücke ohne Mittelstütze ND = 70 JahreND = 100 Jahre Errichtung/Erneuerung € € + Verkehrsführung €– + Instandhaltung € € + Externe Effekte € € = Gesamtkosten € € Kostenersparnis Verbundbrücke : € 3,140 Mio. Gesamtkosten der Bauvarianten Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

5 Zusammenfassung alternative Bauweise: Wesentlich kürzere Bauzeit (-40%) Kostenersparnis (wenn Baukosten+Vw- Kosten berücksichtigt) Hohe Ästhetik Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

6 Bsp. Zinke zeigt: Dramatische Effekte und Nebenkosten bei Infrastrukturbau möglich Bsp. Schneider: Beliebig ausgewähltes Tragwerk im hochrangigen Straßennetz (noch ohne Beachtung eines querenden Verkehrs) → messbare Effekte Laut Aussage ÖAMTC und Anrainerbeobachtungen eine unkritische Baustelle Aber... – was ergeben die Ö3 Staudaten? Zusammenfassung

7 Bauen am Bestand: Effekte Es gibt durchaus relevante, messbare volkswirtschaftliche Zusatzkosten! Staukosten! Unfallkosten! Kosten durch Langsamfahren, Zeitverlust immer vorhanden. Bauzeit- und verkehrsführungsabhängig. Substantiell! Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

8 Bauen im Bestand: Einflussfaktoren Stau (-) Einzelne Großereignisse (Unfälle) können die Kosten explodieren lassen (- -) Auslastungsgrad der Autobahn (- -) Störung querenden Verkehrs – Umwege (-) Lange Bauzeit und Verkehrsführung (- -) Anzahl verfügbarer Fahrbahnen Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

9 Bauen im Bestand: Berechnung Vereinfachte Kalkulation: Baukosten (zzgl. Abbruchkosten) + Staukosten + Unfallkosten + Umweltkosten (Schadstoffe, Lärm,…) + Zeitverlust = Gesamtkosten Bauwerk Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

10 Schlussfolgerungen Zügiges, behinderungsfreies Bauen bringt gesamtwirtschaftliche Kosteneinsparungen Ist bei der Wahl einer stützenfreien Verbundbrücke kostenneutral machbar Bauzeitersparnis: 40 % bzw. 14 Wochen (konservative Annahme) Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

11 Was wollen die Kunden?

12 Vorteile für den Bauherrn/Betreiber Erhöhung die Verfügbarkeit der Infrastruktur Erhöht die Sicherheit (weniger Unfälle) Schadstoff- und CO2-Ausstoß verringert Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

13 Ausblick I Forschung: Wie hoch sind die tatsächlichen LZ- Kosten (dzt 1,5% p.a. lt. ÖBB Ab-RL) -Verbundbrücke -Brücke aus wetterfestem Stahl Forschung: Wie LZ-Kosten optimieren? Kalkulationsmodelle Externe Effekte standardisieren Recyclingerlöse von Stahl beim Abbruch Zügig, günstig: Die Verbundbrücke

14 Ausblick II Wichtungsfaktoren festlegen Berücksichtigung der Kausalität: Technische Ausgestaltung und erforderliche Baustellenstruktur (4+0 oder 3+3) Berücksichtigung der verkehrsbehindernden Bauzeit in Planung/Ausschreibung Stützenfreiheit = Behinderungsfreiheit

15 Danke für Ihre Aufmerksamkeit In 21 Wochen fertig Zügig, günstig: Die Verbundbrücke


Herunterladen ppt "Perspektiven des Stahl- und Stahlverbundbrückenbaus Zügig, günstig: Die Verbundbrücke."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen