Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Das 4-Stufen-Modell Mit Bachelor und Staatsexamen zu einer besseren Juristenausbildung Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg 13. Februar 2008, Bonn.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Das 4-Stufen-Modell Mit Bachelor und Staatsexamen zu einer besseren Juristenausbildung Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg 13. Februar 2008, Bonn."—  Präsentation transkript:

1 Das 4-Stufen-Modell Mit Bachelor und Staatsexamen zu einer besseren Juristenausbildung Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg 13. Februar 2008, Bonn

2 Überblick: Vorschläge zur Reform der Juristenausbildung Umfrage Justizministerkonferenz 3 B + 2 M Bologna 100 % 0 % Klassische Juristenausbildung 100 % 0 % Legende: B = Bachelor M = Master S = Studium SE = Staatsexamen R = Referendariat NRW - Modell 3 B + 2 M + SE + 2 R + SE Koalitionsvertrag 4,5 S + SE SE

3 Überblick: Vorschläge zur Reform der Juristenausbildung Bologna Klassische Juristenausbildung 100 % 0 % 100 % 0 % Stuttgarter Modell 3 B + 2 M Legende: B = Bachelor M= Master S = Studium SE = Staatsexamen R = Referendariat NRW - Modell 3 B + 2 M + SE + 2 R + SE Koalitionsvertrag 4,5 S + SE SE 4-Stufen-Modell 3-4 B + SE + 1 R

4 Die Juristenausbildung nach dem 4-Stufen-Modell* Dr. Jens Jeep ____________________ _Prädoyer für Bologna – Justizminister im Kreuzverhör _ ___________ _______Bonn, 13. Februar 2008 © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Bachelor of Laws (LL.B.) Referendariat (individuelle Schwerpunkte in 4 Stationen) 6 Jahre 4 Jahre 5 Jahre Studienbeginn allgemeine (auch juristische) Berufe: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, angestellter Jurist (z.B. Banken, Versicherungen), Rechtspfleger, allg. Management / sonst. Tätigkeit in Unternehmen, Verbandsjurist, Journalist, Selbständiger Unternehmer, Europäische Institutionen usw. Masterstudium (Spezialisierung) Master of Laws 1. Stufe: Bachelor 2. Stufe: Staatsexamen 3. Stufe: Referendariat 2. oder 4. Stufe: Master Studium der Rechtswissenschaften (mit Ziel Staatsexamen) 70 % Jura, 30 % Wahl Staatsexamen * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie volljuristische Berufe: Rechtsanwalt, Richter Staatsanwalt, Notar höherer Verwaltungsdienst 5 ½ Jahre (mit Master 6 ½ Jahre) 4 Jahre (mit Master 5 Jahre) Rechts- pflege Bachelor Wirtschafts- jurist Bachelor

5 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Weitere Informationen und das vollständige Konzept zum Download unter:

6 Die Juristenausbildung nach dem 4-Stufen-Modell* Dr. Jens Jeep ____________________ _Prädoyer für Bologna – Justizminister im Kreuzverhör _ ___________ _______Bonn, 13. Februar 2008 © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Bachelor of Laws (LL.B.) Referendariat (individuelle Schwerpunkte in 4 Stationen) 6 Jahre 4 Jahre 5 Jahre Studienbeginn allgemeine (auch juristische) Berufe: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, angestellter Jurist (z.B. Banken, Versicherungen), Rechtspfleger, allg. Management / sonst. Tätigkeit in Unternehmen, Verbandsjurist, Journalist, Selbständiger Unternehmer, Europäische Institutionen usw. Masterstudium (Spezialisierung) Master of Laws 1. Stufe: Bachelor 2. Stufe: Staatsexamen 3. Stufe: Referendariat 2. oder 4. Stufe: Master Studium der Rechtswissenschaften (mit Ziel Staatsexamen) 70 % Jura, 30 % Wahl Staatsexamen * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie volljuristische Berufe: Rechtsanwalt, Richter Staatsanwalt, Notar höherer Verwaltungsdienst 5 ½ Jahre (mit Master 6 ½ Jahre) 4 Jahre (mit Master 5 Jahre) Rechts- pflege Bachelor Wirtschafts- jurist Bachelor

7 Fragen an die Alternativmodelle (NRW, Stuttgarter Modell): Erfüllt ein LL.B. die (verfassungsrechtlichen) Anforderungen an die objektive Vergleichbarkeit einer Zugangsschwelle zu den reglementierten juristischen Berufen? Ist es ein richtiges Signal an den Arbeitsmarkt, 70% der Juristen mit einem im Vergleich zu heute verkürzten Studium von der Hochschule zu entlassen? Wie verhält sich ein zweijähriger “Rechtspflege-Master” zur bewährten einjährigen Spezialisierung durch LL.M. – auch im Ausland? Ist ein deutscher “Rechtspflege-Master” für Ausländer attraktiv? Ist ein Spartenreferendariat wirklich billiger und rechtfertigt dies die Aufgabe des Einheitsjuristen?

8 Spartenausbildung und Referendariat Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie verpflichtende Sparte keine Sparten- möglichkeit Nur drei Anforderungen: -eine Gerichtsstation -eine Anwaltsstation -ständige Sitzungsvertretung bei der StA (alle 14 Tage) freiwillige Individualsparte Denkbare Beispiele: -Strafrechtssparte bei Amtsgericht, Landgericht, StA, Strafverteidiger -Öffentlicher Dienst-Sparte bei Zivilkammer, StA, Verwaltung und RA -Einzelanwaltssparte: bei Amtsgericht und drei verschiedenen Rechtsanwälten -Notarsparte bei Notar, Wirtschaftskanzlei, Registerrichter, Unternehmen

9 Überblick 1. Fünf Thesen zur Internationalität der Juristenausbildung 2. Überblick: Juristenausbildung in Europa 3. Vorschlag: Ein 4-Stufen-Modell für die deutsche Juristenausbildung.

10 1. These Wir bilden zuerst und vor allem für eine Tätigkeit in Deutschland aus. Wichtig bei der Gestaltung der Studiengänge ist daher vor allem, was der Absolvent für eine Tätigkeit in Deutschland benötigt.

11 2. These Internationalität wird in allen Bereichen der juristischen Tätigkeit und der Wirtschaft immer wichtiger. Der Blick über die Grenze hilft zudem, national noch besser zu werden.

12 3. These Unser Ziel muss sein, das Ausland, das ausländische Recht und ausländische Studierende in unsere Ausbildung sinnvoll zu integrieren.

13 4. These Bachelor und Master werden in allen Studienfächern eingeführt und auch in praktisch allen Ländern. Es gibt keinen logischen Grund, warum ausgerechnet die deutsche Juristenausbildung eine Ausnahme darstellen sollte.

14 5. These Wir brauchen in der Juristenausbildung eine durchdachte Struktur, die zugleich Internationalität, Individualität und Flexibilität zulässt. Denn wir bilden für alle Berufe aus, nicht nur für die juristischen.

15 Überblick: Juristenausbildung in Europa Italien: früher 4 Jahre, nun 3+2 BM, d.h. länger /concorsi bzw. 2 J. Praktikum Frankreich 2+1(licence)+2(Maitrise), concours (schaffen nur ca. 40 %) England: 3+1o2 BM, nichts erforderlich für „Volljuristen“, sondern „conversion course“, Law School + Prüfung Schweiz: 3+2 BM, Anwaltspraktikum, Richtervolkswahl Belgien: 3+2 BM, Anwaltspraktikum + Prüfung Niederlande: 3+2 BM, Anwaltspraktikum + Prüfung Österreich: Semester, jeweils Diplom, Praktikum, Anwärterdienst Deutschland:4+2, 2 Staatsex., Einheitsjurist

16 Was “regelt” Bologna – und was nicht? Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie Unterscheidung Wissenschaftliches Hochschul-Studium Staatliche Zugangsvoraussetzung für die reglementierten juristischen Berufe Grundlagen Spezialisierung Staatsexamen Referen- dariat Bologna Master Bachelor

17 Überblick über den Status Quo – Vergleich mit Bologna Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Aktuelle Juristenausbildung * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie Juristisches Studium 2. Staats examen Staatsprüfung Referendariat Erste Prüfung LL.M.- Studium LL.B. – Studium t Schwer- punkt LL.M.- Studium Bologna-Modell

18 Vergleich: Status Quo – und 4-Stufen-Modell Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Aktuelle Juristenausbildung 4-Stufen-Modell * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie Bachelor Master Einheitliches Staatsexamen Referen- dariat Juristisches Studium 2. Staats examen Staatsprüfung Schwer- punkt Referendariat Erste Prüfung t

19 1)5 häufig gestellte Fragen: Verliert das Studium an Wissenschaftlichkeit? Reduziert sich die Zahl der Volljuristen (der Anwälte) deutlich? Werden die Kosten gesenkt? Kann man ein Spartenreferendariat ablegen? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt? Drängen Bachelor-Absolventen auf den Anwaltsmarkt?

20 Die Juristenausbildung nach dem 4-Stufen-Modell* Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Bachelor of Laws (LL.B.) Referendariat (individuelle Schwerpunkte in 4 Stationen) Masterstudium (Spezialisierung) Master of Laws 6 Jahre 4 Jahre 5 Jahre Studienbeginn allgemeine (auch juristische) Berufe: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, angestellter Jurist (z.B. Banken, Versicherungen), allg. Management / sonst. Tätigkeit in Unternehmen, Verbandsjurist, Journalist Selbständiger Unternehmer, Europäische Institutionen usw. 1. Stufe: Bachelor 2. Stufe: Staatsexamen 3. Stufe: Referendariat 2. oder 4. Stufe: Master Studium der Rechtswissenschaften Staatsexamen * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie reglementierte juristische Berufe: Rechtsanwalt, Richter Staatsanwalt, Notar höherer Verwaltungsdienst 5 ½ Jahre (mit Master 6 ½ Jahre) 4 Jahre (mit Master 5 Jahre)

21 Die Juristenausbildung nach dem 4-Stufen-Modell* Dr. Jens Jeep ____________________ __Zur Zukunftsfähigkeit der deutschen Staatsexamina im Bologna-Prozess ___ _ ___________ _______Berlin, © Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg – Bachelor of Laws (LL.B.) Referendariat (individuelle Schwerpunkte in 4 Stationen) Masterstudium (Spezialisierung) Master of Laws 6 Jahre 4 Jahre 5 Jahre Studienbeginn allgemeine (auch juristische) Berufe: Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, angestellter Jurist (z.B. Banken, Versicherungen), allg. Management / sonst. Tätigkeit in Unternehmen, Verbandsjurist, Journalist Selbständiger Unternehmer, Europäische Institutionen usw. 1. Stufe: Bachelor 2. Stufe: Staatsexamen 3. Stufe: Referendariat 2. oder 4. Stufe: Master Studium der Rechtswissenschaften Staatsexamen * Siehe ausführlich u.a. Jeep, Der Bologna-Prozess als Chance, NJW 2005, 2283 sowie reglementierte juristische Berufe: Rechtsanwalt, Richter Staatsanwalt, Notar höherer Verwaltungsdienst 5 ½ Jahre (mit Master 6 ½ Jahre) 4 Jahre (mit Master 5 Jahre)

22 Überblick: Die Europäische Juristenausbildung 23Belgien (aber 3 Jahre Anwaltsausbil ung) 23Niederlande 2 Jahre (ehem. Maitrise) 3 Jahre (Licenc e) Frankreich Spanien nein 13England Parallel alte Ausbildung (4 Jahre) ja 2 ( Laurea Specialistic a) 3 (laurea) Italien ProblemeMJur nötig für Anwalt? BJur nötig für Anwalt ? MJurBJurLand


Herunterladen ppt "Das 4-Stufen-Modell Mit Bachelor und Staatsexamen zu einer besseren Juristenausbildung Notar Dr. Jens Jeep, Hamburg 13. Februar 2008, Bonn."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen