Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herzlich willkommen zur Präsentation des Modellprojektes Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Montag, 10. November 2008.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herzlich willkommen zur Präsentation des Modellprojektes Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Montag, 10. November 2008."—  Präsentation transkript:

1 Herzlich willkommen zur Präsentation des Modellprojektes Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Montag, 10. November 2008

2 National-bilaterales Modellprojekt der politischen Jugendbildung der Grenze beiderseits Das Leben vor 1989

3 Volkshochschule des Landkreises Fulda Volkshochschule des Wartburgkreises Träger: der Grenze beiderseits Das Leben vor 1989

4 Volkshochschule des Landkreises Fulda Volkshochschule des Wartburgkreises Träger: der Grenze beiderseits Das Leben vor 1989

5 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Förderung: Das Projekt wird aus Mitteln des Kinder- und Jugendplanes des Bundes (KJP) durch das Bundes- ministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert.

6 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Teilnehmer: Jugendliche im Alter von Jahren (Klasse 10) Hessen: Wigbertgymnasium Hünfeld Thüringen: Johann-Gottfried-Seume Gymnasium Vacha Ort der Veranstaltung: Grenzmuseum Rhön „Point Alpha“ in Rasdorf (Hessen) und Geisa (Thüringen) Organisation und Finanzierung der Veranstaltungen: - abwechselnd, je eine der Volkshochschulen - Abrechnung der Fördermittel über DVV

7 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Finden / Auswahl der Jugendlichen: Gespräch mit Schulleitung: Fachlehrer für Geschichte und AG (> Zeugnis) bzw. Anerkennung als Jahresarbeit (Thüringen) Methodisch-didaktisches Konzept: Erarbeitung durch beide Volkshochschulen in Kooperation mit dem Grenzmuseum Rhön (wissenschaftliche Mitarbeiterin) sowie Vertretern der beiden Gymnasien und Vorstellung bzw. Absprache mit dem Deutschen Volkshochschulverband: - Inhalt des Projekts - Eingrenzung möglicher Themenbereiche - Methoden der „Spurensuche“ - Medientechnische Voraussetzungen - Forderung des DVV: Dokumentation erstellen

8 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Einbeziehung der Jugendlichen: - Informationen an die Jugendlichen - Vorstellung und Besprechung des Konzeptes - Bildung verschiedener Arbeitsgruppen (duch die Jugendlichen selbst) Inhaltliche Vorbereitung der Jugendlichen: (durch vhs und Teamer = Lehrer der Gymnasien) - Fachliche Vorbereitung: Schule – Geschichte - Konkrete Themenauswahl der einzelnen Arbeitsgruppen - Methoden der „Spurensuche“ I Recherchen in Archiven (z.B. Zeitungen) II Befragen von Zeitzeugen / Angehörigen II Befragen von Zeitzeugen / Angehörigen III „Ermittlungen“ vor Ort (Objekte) III „Ermittlungen“ vor Ort (Objekte)

9 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Medientechnische Vorbereitung der Jugendlichen: (durch Leiter der Medienzentrale / Kreisbildstelle) - Verfügbar – Anschaffung durch vhs: 2 Camcorder, 1 Reporter-Tonband (portabel) 1 Fotokamera (digital) - Einweisung in die technische Handhabung von Medien (z.B. Camcorder und Reportertonband) - Einweisung in die Bearbeitung von Bild- und Tonaufnahmen

10 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Praktisch-medientechnische Vorbereitung (durch Redakteur einer Zeitung) - Presserechtliche Vorschriften (Autorisierung von Wort und Bild zur Veröffentlichung) - Unterschiede einer Befragung und eines Interviews - Aufnahmetechniken

11 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Arbeitsgruppen: 5.) Performance Aussiedlung aus dem Sperrgebiet – Schutz der Person oder Verbrechen an den Menschenrechten? 1.) Wir im Westen – Interviews in Hessen 2.) Fluchten und Grenzsicherung Der Antifaschistische Schutzwall – ein unüberwindlicher Todesstreifen? Wie sicher war das DDR-Grenzregime im Geisaer Amt? 3.) Alltag im Sperrgebiet Leben in einer heilen Welt oder gefangen durch die Zwänge der sozialistischen Diktatur? 4.) Grenzbegehung West

12 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Praktische Spurensuche - Befragung der Bevölkerung nach allgemeinen und besonderen Situationen oder Vorkommnissen (beginnend mit/in der eigenen Familie/Verwandtschaft) - Zeitungsrecherche (soweit in der ehemaligen DDR möglich) - Befragung von Zeitzeugen:  Bewohner der Sperrzone (5 km)  Mitarbeiter in Kinderkrippe  Mitarbeiter in LPG  Inhaber/Mitarbeiter KONSUM  Zwangsaussiedlungen  Flüchtlinge, Fluchtversuche  Lehrer/innen, Postbedienstete  Gastwirte  BGS, DDR-Grenzpolizei  Mitarbeiter der Kirchen  BStU (Stasi-Unterlagen-Behörde)

13 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Kooperation mit folgenden Stellen: Grenzmuseum Rhön „Point Alpha“ - Nutzung des Archivs, der vorhandenen Literatur, Materialien und Gespräche mit Gästeführern - Übernahme von Texten und Tonaufnahmen in die „Hörstationen“ Der Landesbeauftragten des Freistaates Thüringen für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR - LStU: - Information über die Organisation der Stasi, deren Methoden und Arbeitsweisen - Lesungen aus Stasiakten in Anwesenheit der jeweils Betroffenen im Rahmen der Veranstaltungsreihe LESELAND Redaktion der „Südthüringer Zeitung“ und der „Fuldaer Zeitung“: - Nutzung und Auswertung der Archive

14 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Erstellung der Dokumentation: Sortieren und Ordnen der Bild- und Tonbeiträge sowie der schriftlichen Berichte Medientechnische Erarbeitung und Einstellung ins Internet Information und Einladung der Presse: Regionale Presse (Zeitung, Rundfunk, Regional- fernsehen) ausführlich informieren und zu Seminaren einladen (= rechtzeitig Daten der Seminare mitteilen) Präsentation der Arbeitsgruppen: Jede Arbeitsgruppe hat ihre Ergebnisse in einer Präsentation von 10 bis maximal 15 Minuten vorgestellt (Gruppe „Performance“: 30 Minuten – szenische Darstellung)

15 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Dokumentation der Arbeiten: Auflage der Förderung war es, eine Dokumentation über die Maßnahme zu erstellen. Die Jugendlichen haben selbst eine DVD und CD gestaltet und erstellt, die in einer Auflage von jeweils Stück ausgegeben wurde. Die DVD/CD wurden verteilt an: - die Volkshochschulen in Hessen und Thüringen - die staatlichen Schulämter der Kreise Fulda und Bad Salzungen zur Weiterleitung an die Realschulen und Gymnasien - die Medienzentralen in Hessen (Kreisbildstellen) und Thüringen - sonstige Interessenten

16 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Bisherige Aktivitäten und Maßnahmen: 10 x Planungs- und Arbeitstreffen der Jugendlichen und Teamer 12 x Gruppengespräche (Jugendliche und Teamer) mit Zeitzeugen 4 x Darstellungen/Präsentationen des Projektes 4 x Darstellungen/Präsentationen des Projektes 2 x Exkursionen (Berlin 4 Tage, Erfurt – BStU, Stasigefängnis) 2 x Exkursionen (Berlin 4 Tage, Erfurt – BStU, Stasigefängnis) 2 x Anwesenheit bei Lesungen: 2 x Anwesenheit bei Lesungen: a)Udo Scheer: „Ein literarischer Weg in die Opposition“ über Jürgen Fuchs b)Freya Klier: „Matthias Domaschk und der Jenaer Widerstand“ 5 x Lesungen aus Stasiakten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „LESELAND“ das Außenstelle Suhl der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (= die Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen – TLStU) 5 x Lesungen aus Stasiakten im Rahmen der Veranstaltungsreihe „LESELAND“ das Außenstelle Suhl der Bundesbeauftragten für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR (= die Landesbeauftragte des Freistaates Thüringen – TLStU)

17 Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Beteiligung, Auszeichnung JenaTeilnahme an der Ausschreibung des Förderprogrammes „Demokratisches Handeln 2006“ WeimarPreisverleihung an 4 Arbeitsgruppen des Projektes durch die „Stiftung ETTERSBERG zur vergleichenden Erforschung europäischer Diktaturen und ihrer Überwindung“ im Rahmen des 4. Schüler- wettbewerbes der Stiftung im Jahre 2007 zum Thema „Diktaturerfahrung und demokratische Umbrüche in Deutschland und Europa“ 2006Vorschlag zur Verleihung des Deutschen Einheitspreises durch die Länder Hessen und Thüringen (keine Reaktion oder Rückmeldung der Bundeszentrale für politische Bildung!)

18 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit! Haben Sie Fragen?


Herunterladen ppt "Herzlich willkommen zur Präsentation des Modellprojektes Das Leben vor 1989 beiderseits der Grenze Montag, 10. November 2008."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen