Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

4. Bundesweiter Fernstudientag am 27. März 2009 Trends, Tipps und Tricks zum DistancE-Learning Ein Informationsangebot für Fernlern-Interessierte.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "4. Bundesweiter Fernstudientag am 27. März 2009 Trends, Tipps und Tricks zum DistancE-Learning Ein Informationsangebot für Fernlern-Interessierte."—  Präsentation transkript:

1 4. Bundesweiter Fernstudientag am 27. März 2009 Trends, Tipps und Tricks zum DistancE-Learning Ein Informationsangebot für Fernlern-Interessierte

2 Herzlich Willkommen Wir begrüßen Sie beim Bundesweiten Fernstudientag 2009 initiiert vom Forum DistancE-Learning

3 Der Fachverband stellt sich vor Unsere über 90 Mitglieder sind Experten des mediengestützten und tutoriell betreuten Lernens. Insgesamt beträgt der Marktanteil der im Fachverband organisierten Fernlehrinstitute 85 Prozent, das heißt: Die Mehrzahl aller Fernlerner/innen in Deutschland profitiert vom verbandsinternen Informationsaustausch ihres Anbieters. Rund um die Themen DistancE-Learning bzw. Fernunterricht und Fernstudium ist der Fachverband erster Ansprechpartner für Politik, Forschung, Wirtschaft und Öffentlichkeit. Mit einer eigenen Online-Datenbank erleichtern wir die Suche von Fernlern-Interessierten nach geeigneten Lehrgängen unter

4 Wir informieren Sie heute über: Die Methode Fernunterricht Vorteile des Fernlernens Verbraucherschutz durch ZFU-Zertifizierung Angebotsvielfalt und Abschlussmöglichkeiten Akzeptanz von Fernunterricht bei Personalchefs Finanzierungsmöglichkeiten Tipps vor dem Start Weitere Informationsquellen

5 Fernlernen hat viele Vorteile: staatlicher Verbraucherschutz flexible Starttermine freie Zeiteinteilung beim Lernen durchgängig tutorielle Betreuung Nachweis eines Abschlusses durch ein institutseigenes Zeugnis oder eine staatliche bzw. öffentlich-rechtliche Prüfung hohe Akzeptanz bei Personalchefs

6 Verbraucherschutz mit Garantie Die Staatliche Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU) überprüft seit 1977 alle DistancE-Learning-Angebote, die der beruflichen oder allgemeinen Bildung dienen, nach strengen Kriterien: Lehrgangsziel erreichbar Praxisbezug Qualität der pädagogischen Betreuung Lediglich für reine Hobby-Kurse zur Freizeit- gestaltung ist keine staatliche Zulassung nötig.

7 Wer einen staatlich zugelassenen Fernlehrgang belegt, hat unter anderem garantiert: 14 Tage Rücktrittsrecht vom Vertrag ohne Kosten und Risiko 3-monatiges Kündigungsrecht jederzeit nach Ablauf des ersten Halbjahres gleichbleibende Studiengebühren für die gesamte Dauer des Lehrganges Verbraucherschutz mit Garantie

8 Zertifizierte Qualität der Anbieter Achten Sie in Zukunft auch auf dieses Zeichen: Der neue Qualitätsstandard für Fernschulen, Fernhochschulen und E-Learning-Anbieter ist ein ISO-kompatibles Qualitätsmanagementsystem. Ein Institut, das sich auf diese Weise zertifizieren lässt, sorgt in besonderem Maße für verlässliche Abläufe seitens des Instituts, für mehr Service und Transparenz für die Kunden.

9 Fernlernen wird immer beliebter! Teilnehmer (TN) zum StichtagTN im Kalenderjahr + 8 %

10 Das Angebot wächst… + 7 % + 3 % Anzahl staatlich zugelassener Fernlehrgänge

11 …und auch die Zahl der Anbieter + 9 % Anzahl Anbieter staatlich zugelassener Fernlehrgänge

12 Da ist für jede/n was dabei! Anteile der Teilnehmerbelegungen

13 Abschlussmöglichkeiten Per Fernunterricht können Sie nahezu jedes Bildungsziel erreichen: Private, also institutsinterne Abschlüsse staatliche Abschlüsse wie Abitur oder Staatlich geprüfter Betriebswirt öffentlich-rechtliche Abschlüsse, z. B. vor der Industrie- und Handelskammer (Fach)Hochschulabschlüsse vom Bachelor bis zum MBA

14 Beispiele erfolgreichen Fernlernens (1) Laura Thron aus Binzen zog im Alter von 17 Jahren für zwei Jahre nach Florida, um dort ihren jüngeren Bruder bei dessen Tenniskarriere zu unterstützen. Weit weg von Eltern, Mitschülern und Lehrern bereitete sie sich mit Hilfe eines Fernlehrganges auf das deutsche Abitur vor. Parallel trainierte mit eiserner Disziplin Kunstturnen und nahm an nationalen Wettkämpfen teil. Zurück in Deutschland bestand Laura Thron im Jahr 2005 die Abiturprüfung mit der Note 1,7. Heute studiert sie Medizin. Laura Thron erhielt 2006 den Studienpreis DistancE- Learning als „Fernlernerin des Jahres“.

15 Matthias Nussbaum (41) aus Erfurt bewies sein Leben lang eine hohe Lernbereitschaft. An der Abendschule machte er sein Abitur nach, im Wochenendkurs folgte dann der Meistertitel. Und als er 1999 seinen Arbeits- platz verlor und mit seiner neuen Tätigkeit als Elektromeister nicht zufrieden war, orientierte er sich beruflich noch einmal neu: Mit Hilfe eines Fernlehrgangs zum Betriebswirt schaffte er den Sprung in die Wirtschaft und fand seinen Traumjob in der Personaleinsatzplanung und Ablauforganisation. Matthias Nussbaum wurde 2006 mit dem Studienpreis DistancE-Learning in der Kategorie „Lebenslanges lernen“ ausgezeichnet. Beispiele erfolgreichen Fernlernens (2)

16 Eine repräsentative forsa-Studie* im Januar 2008 belegt: 61 Prozent der Personalchefs achten bei der Auswahl von Bewerber/-innen besonders auf den Nachweis von nebenberuflicher Weiterbildung. * Die forsa-Studie kann unter eingesehen werden. Akzeptanz bei Personalchefs (1)

17 Die gleiche Studie zeigt: Fast alle Personalchefs kennen Fernunterricht. Drei Viertel von ihnen sind mit der Lernmethode gut vertraut – je größer das Unternehmen, desto besser der Kenntnisstand. Akzeptanz bei Personalchefs (2)

18 Akzeptanz bei Personalchefs (3) Laut forsa-Studie gelten erfolgreiche Fernlerner/innen bei über 90 Prozent der Personalchefs als zielstrebig selbstständig und motiviert. Außerdem wird ihnen ein gutes Zeitmanagement bescheinigt.

19 Finanzierungsmöglichkeiten Es gibt verschiedene Möglichkeiten, eine finanzielle Unterstützung fürs Fernlernen zu erhalten: Meister-BAföG Schüler-BAföG staatliche Unterstützung für Wehrpflichtige, Zeitsoldaten und Zivildienstleistende Bildungsschecks des Landes Nordrhein- Westfalen (NRW) betrieblichen Förderungsmöglichkeiten Werbungskosten Bildungsgutschein

20 Tipps vor dem Start Prüfen Sie vor einer Anmeldung zu einem Fernlehrgang, ob Sie folgende Fragen beantwortet haben: Ist der Fernlehrgang staatlich zugelassen? Haben Sie sich überlegt, wie Sie den Fernlehrgang mit Ihrer Familie und Ihrem Beruf vereinbaren wollen? Kann eine Freistellung von der Arbeit für eventuelle Präsenzphasen erwirkt werden? Erfüllen Sie alle Zulassungsbedingungen bzw. die Voraussetzungen für eine ev. Abschlussprüfung? Haben Sie staatliche Förderungsmöglichkeiten überprüft? Haben Sie sich persönlich beraten lassen, um einen Eindruck von Ihrer Fern(hoch)schule zu bekommen?

21 Unser Beratungsangebot Unsere kostenlose Info- Broschüre hilft Ihnen dabei, das richtige Fortbildungsangebot zu finden Auf unserer Website können Sie ganz bequem zu jedem Wunschlehrgang das Informationsmaterial aller in Frage kommenden Anbieter mit einem Klick bestellen

22 Weitere Informationsquellen Hier finden Sie weitere Informationen für Ihre Entscheidung: oder sprechen Sie mit unserer Studienberatung!

23 Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Fernlernen ! Ihr Forum DistancE-Learning – Der Fachverband für Fernlernen und Lernmedien e. V.


Herunterladen ppt "4. Bundesweiter Fernstudientag am 27. März 2009 Trends, Tipps und Tricks zum DistancE-Learning Ein Informationsangebot für Fernlern-Interessierte."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen