Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

S TABILITÄT VON F REIZEITAKTIVITÄTEN von Anastasia Mirau und Carolin Kallista 1.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "S TABILITÄT VON F REIZEITAKTIVITÄTEN von Anastasia Mirau und Carolin Kallista 1."—  Präsentation transkript:

1 S TABILITÄT VON F REIZEITAKTIVITÄTEN von Anastasia Mirau und Carolin Kallista 1

2 Ü BERSICHT 1. Vorüberlegungen : 1.1. Charakteristika des Jugendalters 1.2. Entwicklungsaufgaben des Jungendalters 1.3 Bedeutung der Zeit 2. Vorstellung der Studien: 2.1. Dynamic Patterns Of Time Use In Adolescence 2.2. The Role Of Life Transition Events In Leisure Pattern Stability From Adolescence To Young Adulthood 3. Diskussion 2

3 1.V ORÜBERLEGUNGEN In wie weit spielt die Stabilität/Instabilität in der Freizeitgestaltung eine Rolle für die Entwicklung im Jugendalter und frühen Erwachsenenalter? 3

4 1.1. C HARAKTERISTIKA DES J UGENDALTERS Definition Jugend nach Erikson (1968): - Erweiterung der sozialen Welt - Erforschung der möglichen Persönlichkeit - Erprobung einer Vielzahl von Beziehungen und sozialen Rollen 4

5 1.2. E NTWICKLUNGSAUFGABEN DES J UNGENDALTERS Definition nach Erikson (1963): -Identität -Intime Partnerschaft →Diese Aufgaben müssen laut Erikson bewältigt werden um erfolgreich ins Erwachsenenalter überzugehen 5

6 1.3 B EDEUTUNG DER Z EIT - Zeit ist ein begrenzter Faktor →Deswegen müssen Prioritäten festgesetzt werden in der persönlichen Zeitplanung. - Zeitplanung hat eine große Aussagekraft über individuelle Identität/soziale Rollen 6

7 7

8 2.1. D YNAMIC P ATTERNS O F T IME U SE I N A DOLESCENCE Von Michael J. Shanahan & Brian P. Flaherty, , Langzeitstudie Studie beruht auf Längsschnittdaten der Youth Development Study N=1010 Probanten = 9-Klässler, St. Paul Public School District (USA) Fragebogen, jedes Jahr von Jugendlichen beantwortet Zur 1. und 4.Welle ergänzend: Fragebogen für Eltern (SES) Studie = personenzentrierte Analyse Ziel: - Identifikation der Zeitverwendungsmodelle und deren Einflussfaktoren auf diese Modelle 8

9 9

10 2.1. D YNAMIC P ATTERNS O F T IME U SE I N A DOLESCENCE Stabile Zeitmodelle: 10

11 11

12 2.1. D YNAMIC P ATTERNS O F T IME U SE I N A DOLESCENCE Instabile Zeitmodelle: Alle Zeitmodelle mit dem Kennzeichen Stabilität kommen auch in der instabilen Entwicklung vor. 12

13 13

14 2.1. D YNAMIC P ATTERNS O F T IME U SE I N A DOLESCENCE Ergebnisse: 1. Mehrheit der Jugendlichen war in Bereichen Active Worker/ Active Nonworker 2. Freizeitmodelle, deren Fokus auf der bezahlten Arbeit lag, tendierten dazu sich im Verlauf noch weiter auszudehnen 3. Andere Modelle sind eher instabil 4. Deutlicher Austausch zwischen Active Workern und Nonworkern 5. Schüler mit fixierten Modellen tendierten dazu eher in aktive Modelle überzugehen und dort zu bleiben 6. Wichtiger Einflussfaktor = Zukunftsorientierung 14

15 15

16 2.2. T HE R OLE O F L IFE T RANSITION E VENTS I N L EISURE P ATTERN Von Leslie A. Raymore, Bonnie L. Barber & Jacquelynne S. Eccles, 1990 und 1992, Langzeitstudie Daten: 6./7. Messung der Michigan Study of Adolescent Life Transitions Datenmessung: letztes Jahr High School & 3 Jahre danach durch Fragebogen Versuchspersonen: weißen Mittelschicht und unteren Mittelschicht, Southeastern Michigan (USA) Daten von 602 ♀ und 352 ♂ (geschlechtsspezifisch) Ziel: Untersuchung der Faktoren: Elternhaus verlassen Collegebesuch Feste Partnerschaft Elternschaft auf die intraindividuelle Veränderung und die Stabilität der Freizeitmodelle 16

17 2.2. T HE R OLE O F L IFE T RANSITION E VENTS I N L EISURE P ATTERN - Clusteranalyse 17

18 2.2. T HE R OLE O F L IFE T RANSITION E VENTS I N L EISURE P ATTERN 18

19 19

20 20

21 21

22 22

23 23

24 2.2. T HE R OLE O F L IFE T RANSITION E VENTS I N L EISURE P ATTERN Ergebnisse: 1. Kontextbezogene Veränderungen = wichtige Rolle für Stabilität oder Veränderung in Freizeitschemen von jungen Erwachsenen 2. Stabilität in den Freizeitschemen = üblichster Pfad ins junge Erwachsenenalter ( 42% ♀, 50% ♂) 3. Stabilität/Veränderung abhängig von anfänglichen leisure-pattern-Typ 4. Life transition events nützlich für Vorhersage weiblicher Stabilität oder Veränderung weiblicher Vpn 5. Für männliche Vpn nur Elternhaus verlassen = nützlicher Vorhersager für Stabilität/Veränderung 24

25 Z URÜCK ZUR A USGANGSFRAGE In wie weit spielt die Stabilität/Instabilität in der Freizeitgestaltung eine Rolle für die Entwicklung im Jugendalter und frühen Erwachsenenalter? 25

26 Versuch einer Antwort: - Stabilität in der Freizeit im Jugendalter wird zumeist auch über lebensverändernde Abschnitte im jungen Erwachsenenalter beibehalten und ist durch Vielschichtigkeit gekennzeichnet. - Instabilität in den Freizeitmodellen entsteht dadurch, dass die Jugendlichen noch auf der Suche sind nach ihrer Identität. (Entwicklungsaufgabe wurde nicht vollständig gelöst) -Ob man im Freizeitmodell während des jungen Erwachsenenalters stabil bleibt, hängt von vielen Einflussfaktoren ab, wie Geschlecht, SES, Zukunftsorientierung oder der Art des lebensverändernden Ereignisses. 26

27 Was denkt ihr? Würdet ihr etwas ergänzen oder etwas widerlegen wollen? 27


Herunterladen ppt "S TABILITÄT VON F REIZEITAKTIVITÄTEN von Anastasia Mirau und Carolin Kallista 1."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen