Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Zukunft mit Technik Die TU Wien im Überblick Geschichte | AbsolventInnen | Forschung Studien | Mobilität | Organisation | Standort Jenseits der Technik.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Zukunft mit Technik Die TU Wien im Überblick Geschichte | AbsolventInnen | Forschung Studien | Mobilität | Organisation | Standort Jenseits der Technik."—  Präsentation transkript:

1 Zukunft mit Technik Die TU Wien im Überblick Geschichte | AbsolventInnen | Forschung Studien | Mobilität | Organisation | Standort Jenseits der Technik | Facts & Figures

2 Geschichte 1815:Gegründet als „k. k. polytechnisches Institut“ (als erste Technische Universität des heutigen deutschen Sprachraums) 1865:Erste Reform (Neustrukturierung, Einführung von Fakultäten, Konzentration auf technische Disziplinen) 1872: Umbenannt in „k.k. Technische Hochschule“ (TH) (Abschaffung des Lernzwangs, neues Organisationsstatut – bleibt bis 1945 bestehen)

3 Geschichte 1902: Verleihung der ersten Doktorate (Promotionsrecht wurde 1901 verliehen) 1919:Studienzugang für Frauen 1975: Umbenannt in „Technische Universität“ (TU) 1999: Umsetzung des Universitätsorganisations- gesetzes aus : Autonomie durch das Universitätsgesetz 2002

4 AbsolventInnen Richard Zsigmondy Nobelpreis für Chemie Franz Viehböck (Austronaut) Elektrotechnik Luis Trenker (Bergsteiger) Architektur Gebrüder Strauss (Komponisten) Josef - Bauingenieurwesen Johann - Betriebswirtschaft Rudolph Steiner (Antroposoph) Lehramt Mathematik u. Naturwissenschaften Christian Doppler (Doppler-Effekt) Physik, Mathematik

5 AbsolventInnen Herbert Boeckl (Maler) Architektur Viktor Kaplan (Kaplan-Turbine) Maschinenbau Boris Nemsic (Manager) Elektrotechnik Fritz Lang (Regisseur) Bauingenieurwesen

6 Forschung Ausgezeichnete WissenschafterInnen: 5 Wittgenstein-PreisträgerInnen (bedeutendster und höchstdotierter Förderpreis Österreichs) Externe Kooperationen: Beteiligung an 9 Kompetenzzentren (staatliche Programme, Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft, Forschung von akademischer als auch wirtschaftlicher Relevanz) und 8 Christian-Doppler-Labors

7 Forschung Interne Kooperation: 8 interdisziplinäre „Centers of Excellence“ EU-Projekte: Akquisition von 129 Projekten von (mit EUR 23 Mio.im Zuge des 5. Rahmenprogramms) Akquisition von 126 Projekten von 2002 – 2006 (mit EUR 28,6 Mio. im Zuge des 6. Rahmenprogramms) Akquisition von bisher 50 Projekten von 2006 – 2010 (Nummer 1 in Österreich, Stand 11/2008, Quelle: PROVISIO)

8 Studienangebot Alle Studien der TU Wien (mit Ausnahme der Lehramts Studien) werden seit als Bachelor- bzw. Masterstudien angeboten. Neben 19 Bachelorstudien und 41 Masterstudien werden 5 Lehramts-Studien angeboten: Lehramt Mathematik (E406) Lehramt Darstellende Geometrie (E407) Lehramt Physik (E412) Lehramt Chemie (E423) Lehramt Informatik und Informatikmanagement (E884)

9 Studienangebot Lehramts-Studien dauern 9 Semester und schließen mit dem Titel Mag.rer.nat.ab. Nach einem Masterstudium (oder entsprechendem Studienabschluss) kann ein weiterführendes Doktoratsstudium begonnen werden, angeboten werden: Doktoratsstudien der technischen Wissenschaften („Dr. techn.“) Doktoratsstudien der Naturwissenschaften („Dr. rer.nat.“) Doktoratsstudien der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften („Dr. rer.soc.oec.“)

10 Bachelorstudien Architektur Architektur ( ) Bauingenieurwesen Bauingenieurwesen und Infrastrukturmanagement ( ) Elektrotechnik Elektrotechnik ( ) Informatik Medieninformatik ( ) Medizinische Informatik ( ) Software & Information Engineering ( ) Technische Informatik ( ) Maschinenbau Maschinenbau ( ) Raumplanung und Raumordnung Raumplanung und Raumordnung ( ) Technische Chemie Technische Chemie ( ) Technische Mathematik Mathematik in Technik und Naturwissenschaften ( ) Statistik und Wirtschaftsmathematik ( ) Mathematik in den Computerwissenschaften ( ) Finanz- und Versicherungsmathematik ( ) Technische Physik Technische Physik ( ) Verfahrenstechnik Verfahrenstechnik ( ) Vermessung und Geoinformation Geodäsie und Geoinformatik ( ) Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik ( ) Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau ( )

11 Masterstudien Architektur Architektur ( ) Architektur ( ) Building Science and Technology ( ) Bauingenieurwesen Bauingenieurwesen - Konstruktiver Ingenieurbau ( ) Bauingenieurwesen - Bauwirtschaft und Geotechnik ( ) Infrastrukturplanung und -management ( ) Elektrotechnik Energietechnik ( ) Automatisierungstechnik ( ) Telekommunikation ( ) Computertechnik ( ) Mikroelektronik ( ) Fakultätsübergreifend Materialwissenschaften ( ) Biomedical Engineering ( ) Informatik Computational Intelligence ( ) Computergraphik / Digitale Bildverarbeitung ( ) Information & Knowledge Management ( ) Medieninformatik ( ) Medizinische Informatik ( ) Software Engineering / Internet Computing ( ) Technische Informatik ( ) Wirtschaftsingenieurwesen Informatik ( ) Maschinenbau Maschinenbau ( ) Raumplanung und Raumordnung Raumplanung und Raumordnung ( ) Technische Chemie Technische Chemie - Synthese ( ) Werkstofftechnologie und -analytik ( ) Technische Chemie - Materialchemie ( ) Technische Chemie - Chemische Prozesstechnik ( ) Biotechnologie und Bioanalytik ( )

12 Masterstudien Technische Mathematik Mathematik ( ) Statistik ( ) Mathematik in Technik und Naturwissenschaften ( ) Wirtschaftsmathematik ( ) Mathematik in den Computerwissenschaften ( ) Finanz- und Versicherungsmathematik ( ) Technische Physik Physikalische Energie- und Messtechnik ( ) Technische Physik ( ) Verfahrenstechnik Verfahrenstechnik ( ) Vermessung und Geoinformation Vermessung und Katasterwesen ( ) Geodäsie und Geophysik ( ) Geoinformation und Kartographie ( ) Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinformatik ( ) Wirtschaftsingenieurwesen – Maschinenbau Wirtschaftsingenieurwesen - Maschinenbau ( )

13 BeginnerInnen (Bachelorstudien, WS 2008/09) Fakultätabsolut% Architektur und Raumplanung 85626,2 Bauingenieurwesen1645,0 Elektrotechnik und Informationstechnik 2427,4 Informatik77923,9 Maschinenbau und Betriebswissenschaften 47614,6 Mathematik und Geoinformation 34810,7 Physik1865,7 Technische Chemie2106,4 Total3.261

14 Mobilität Austausch-Programme und Netzwerke: EU, Schweiz, Bulgarien, Rumänien, Türkei: ERASMUS (mehr als 500 Stipendienplätze an über 230 Partneruniversitäten) LEONARDO „Marie-Curie“-Forschungsstipendium Industriepraktika Osteuropa, Russland: Aktion Slowakei/Tschechien/Ungarn CEEPUS Joint-Study-Programme der TU Wien (20 Stipendienplätze der TU-Partnerunis)

15 Mobilität USA, Kanada, Australien: Fulbright Stipendium Joint-Study-Programme der TU Wien Japan China: Japan-Stipendien Joint-Study-Programme der TU Wien Weltweit: Auslandsbeihilfe (Studienbeihilfenbehörde) TU-Stipendien für wissenschaftliches Arbeiten im Ausland DoktorandInnenprogramm der Österreichischen Akademie der Wissenschaften Postgraduates-Stipendium des BMWF Stipendien der Bundesländer

16 Organisation Universitätsgesetz 2002 seit 2004 voll in Kraft: 8 Fakultäten Architektur und Raumplanung Bauingenieurwesen Elektrotechnik und Informationstechnik Informatik Maschinenwesen und Betriebswissenschaften Mathematik und Geoinformation Physik Technische Chemie

17 Organisation Geleitet vom Rektor und vier Vizerektoren Vizerektor für Lehre Vizerektor für Infrastrukturmanagement und Entwicklung Vizerektorin für Forschung Vizerektor für Finanzmanagement und Controlling) Senat mit 24 Mitgliedern Der Senat ist das oberste Kollegialorgan, in dem VertreterInnen aller Kurien (ProfessorInnen, Mittelbau, Studierende) Entscheidungen treffen und beraten.

18 Organisation Universitätsrat (sieben Mitglieder aus der Wirtschaft fungieren als Aufsichtrat) Vorsitz: Dkfm. Dr. Siegfried SELLITSCH Generaldirektor a.D. Wiener Städtische Allgemeine Versicherung AG DI Dr.h.c. Albert HOCHLEITNER Generaldirektor a.D. Siemens AG Österreich Univ.Prof. DI Dr. Johannes KHINAST Marie-Curie-Chairprofessor an der TU Graz DI Othmar PÜHRINGER Generaldirektor a.D. VA Technologie AG Prof. Dr. Anke PYZALLA Sprecherin und wissenschaftliche Geschäftsführerin des Helmholtz-Zentrums Berlin für Materialien und Energie Dr. Hannelore SEXL Konsulentin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften und Mitglied der Kommission für Geschichte der Naturwissenschaften, Mathematik und Medizin der ÖAW Dr. Gabriele ZUNA-KRATKY Direktorin des Technischen Museums Wien

19 Organisation FakultätBachelor StudienMaster StudienInstitute Architektur und Raumplanung 236 Bauingenieurwesen138 Elektrotechnik und Informationstechnik 1511 Informatik597 Maschinenbau und Betriebswissenschaften 229 Mathematik und Geoinformation 597 Physik124 Technische Chemie154 Interdisziplinär13- Total194156

20 Standort - Studieren im Herzen der Stadt

21 Jenseits der Technik TU Orchester Seit 1984, internationale Konzertreisen TU Ball Wiens älteste Ballveranstaltung Schon die Brüder Johann und Joseph Strauß widmeten den Herren Studenten der Technik zu den sogenannten „Technikerkränzchen“ eine ausgedehnte Reihe an Walzern und Polkas. Zeit und Ort: Letzter Donnerstag im Jänner, Wiener Hofburg Öffentliche Diskussionsreihe „TU Forum“ Aktuelle Themen, polarisierender Inhalt, technische Hintergründe Fußball-Verein FC TU Wien Akademischer Vizeweltmeister 2003, österreichischer Meister und zehnfacher Wiener Akademischer Meister

22 Finanzen > 240 Mio. €Umsatz (2007) > 200 Mio. €Bilanzsumme (2007) > 40 Mio. €Drittmittel (2007) Räume > 9000Räume 276,000 m²Gesamtfläche Personal 148ProfessorInnen 1.689Personen wissenschaftliches Personal 989Personen allgemeines Personal 902Lehrbeauftragte, StudienassistentInnen und TutorInnen 3.763Personen gesamt

23 Finanzen Bibliothek > 1,300,000Bücher > 2,300Magazine Studierende > 20, %non-citizens 25%women (12/2008) Alumni Doktoranden (2007/08)


Herunterladen ppt "Zukunft mit Technik Die TU Wien im Überblick Geschichte | AbsolventInnen | Forschung Studien | Mobilität | Organisation | Standort Jenseits der Technik."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen