Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Weitere technische und funktionelle Details. Technologie 2 www.globalinnovations.de Nach dem Schließen des Folienschalters sind Aluminium- und Graphitelektrode.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Weitere technische und funktionelle Details. Technologie 2 www.globalinnovations.de Nach dem Schließen des Folienschalters sind Aluminium- und Graphitelektrode."—  Präsentation transkript:

1 Weitere technische und funktionelle Details

2 Technologie 2 Nach dem Schließen des Folienschalters sind Aluminium- und Graphitelektrode kurzgeschlossen. Ergebnis: Die Aluminiumelektrode löst sich mit einer scharfen Front auf: Ein Fenster geht auf. Folienschalter ist geschlossen

3 Elektronisches MHD 3 Temperatur-Zeit-Integrator  Überwachung/Anzeige der Haltbarkeit eines Produktes in Abhängigkeit der Zeit und Temperatur  Aktivierung bei Befüllung im Herstellbetrieb OPEN-Monitor  Zeitanzeige  Aktivierung beim Öffnen durch den Verbraucher Das elektronische MHD : Wird bei zu kühlenden Produkten die Kühlkette unterbrochen und das Produkt zu hohen Temperaturen ausgesetzt, kann sich dies negativ auf die spezifischen Eigenschaften des Produktes auswirken. Das aufgedruckte Mindesthaltbarkeitsdatum nimmt diese Einflüsse nicht wahr. PolyTaksys reagiert auf Änderungen der Lagertemperatur und passt seine Anzeige an.

4 Temperatur-Zeit-Indikator 4  Verschiedene Ideen der Anzeigemöglichkeit: Anzeige der verbleibenden Zeit bei vorschriftsmäßiger Kühlung rot: abgelaufen kodierte Information für Qualitäts- sicherung Symbolanzeige für Verbraucher

5 Thermograph 5 Ein weiteres Anwendungsbeispiel ist der Thermograph-Nanofilmprozessor in Form eines Folien-Etiketts. Der Thermograph misst kontinuierlich die Temperatur über einen bestimmten Zeitraum und gibt somit detailliert Aufschluss, zu welchem Zeitpunkt die vorgeschriebene Temperatur nicht eingehalten wurde. Typische Anwendungen des Thermograph-Nanofilmprozessors sind allgemeine Aufgaben der Temperaturüberwachung z.B. im Pharma-Bereich oder der Lebensmittelindustrie. Voraussichtlich verfügbar ab frühestens 2017.

6 Allgemeine Informationen 6 Länge: 18 mm Breite: 4 mm PolyTaksys Feld Laufrichtung Abmessungen: Aktuell verfügbarer Stand: Öffnungsfeldgröße: 18 x 4 mm Öffnungszeitraum: 3 – 5 Tage Aktivierungsoption:Schaltertechnik Serienreife: verfügbar seit Anfang Zukunftsaussichten ab frühestens 2016 / 2017 – Entwicklungen erfolgen je nach Kundenanforderung: Öffnungsfeldgröße: Kann in Breite und Höhe deutlich vergrößert werden. Später auch quadratische Felder möglich die sogar von oben nach unten öffnen können. Öffnungszeitraum: Zwischen 1 Tag und 3 Monaten möglich (zu beachten ist jedoch hier, dass jeder neu zu definierende Öffnungszeitraum eine separate Entwicklung darstellt.) Aktivierungsoption:Schaltertechnik und Abziehfolie

7 Aktivierungsoptionen 7 am Beispiel der Schaltertechnik Faltkante sich öffnendes Feld Umklappbare Lasche Abziehbare Folie sich öffnendes Feld nach Umklappen der Lasche Lasche umgeklappt Gewinnfeld Nanofilmprozessor inkl. Aktivierungsschritte 1. Schritt: Abziehen einer Folie 2. Schritt: Umklappen einer Lasche von hinten nach vorne Dadurch wird laterale Oxidation von Aluminium initiiert  Aktivierung des PolyTaksys Feld aktiviert

8 Zukunftsaussichten 8 6 mm 15 mm Produkt 1: SchnellläuferProdukt 2: extrem Langsamläufer: 6 mm 25 mm Schnellläufer: Laufzeit: ca. 12 Stunden Langsamläufer: Laufzeit: bis zu 90 Tage in Laborentwicklung Einfluss der Temperatur auf die Öffnungsgeschwindigkeit: Bei höheren Temperaturen öffnet sich PolyTaksys schneller, bei niedrigen Temperaturen langsamer

9 Zukunftsaussichten 9 Die Radio-Frequenz-Identifikation (RFID) Verschiedene RFID Transponder Das RFID-System besteht aus zwei technologischen Komponenten: Lesegerät und Transponder Der Transponder beinhaltet einen elektronischen Mikrochip sowie eine Antenne zum Senden und Empfangen von Funkwellen Das Lesegerät beinhaltet einen Sender, einen Empfänger und eine Antenne Lesegerät fungiert als Schnittstelle zwischen Software und Datenspeicher auf Transponder, in dem die Informationen gespeichert werden und von dem sie abrufbar sind Lesegerät: Durch berührungslosen Kontakt werden die Daten auf dem aufgeklebten Smart-Label erfasst.

10 Zukunftsaussichten 10 Radio-Frequenz-Identifikation (RFID) als Instrument in der Lebensmittelindustrie Kontinuierliche Kontrolle der Kühlkette: PolyTaksys ausgestattet mit RFID kann z.B. den Verlauf der Transporttemperatur aufzeichnen (Gewinner Innovationspreis – IT 2012) Daten können dabei über das Lesegerät ausgelesen und an einen PC übermittelt werden Vorteile: Einfache Anbringung des Smart Chip, zum Beispiel an der Palette Lückenlose Überwachung der Transporttemperatur und Dokumentation dieser Garantie über verlässlichen temperaturgeführten Transport Unterstützung der Qualitätssicherung

11 11 Setzen Sie sich frühestmöglich für eine Kooperation mit uns in Verbindung! Die Zeit der Entwicklung und Anbringung von PolyTaksys an Ihre Verpackungen muss berücksichtigt werden, insbesondere wenn diese in Einbezug Ihrer Packmittellieferanten direkt in den dortigen Herstellprozess integriert werden soll (für den Start empfehlen wir aufzuspendende Etiketten). Die „Programmierung“ des PolyTaksys wird speziell nach Ihren Angaben zu den Produkten hinsichtlich Haltbarkeit bei gewissen Temperaturen erarbeitet und bedarf darüber hinaus einer bestimmten Testphase, bevor das Produkt in den Markt kann. Bei einer frühzeitigen Zusammenarbeit können vorab Exklusivitäten besprochen werden. Auf Wunsch werden Marktstudien und Testmärkte für Sie durchgeführt.

12 Global Innovations Germany GmbH & Co. KG Im Paesch 11 D Longuich Tel + 49 (0) 6502 – – 0 Fax + 49 (0) 6502 – – 29 www. globalinnovations.de Die Anpassung unserer Produkte an Ihre individuellen Bedürfnisse ist unter Beibehaltung des Patentschutzes möglich. Wir freuen uns auf Ihre eigenen Ideen und individuellen Anfragen. Alle Logos und Markennamen auf den Bildern dieser Präsentation dienen lediglich der Veranschaulichung. Es besteht nicht zwingend eine Kooperation mit dem jeweilig aufgeführten Unternehmen. Die aufgeführten Produkte sind patentrechtlich geschützt Bei diesem von der Universität Münster entwickelten Artikel handelt es sich um ein Gemeinschaftsprodukt der Firmen Global Innovations Germany GmbH & Co. KG (Marketing & Vertrieb) und STUCO GmbH & Co. KG (Produktion). FirmenpräsentationPatentpräsentation


Herunterladen ppt "Weitere technische und funktionelle Details. Technologie 2 www.globalinnovations.de Nach dem Schließen des Folienschalters sind Aluminium- und Graphitelektrode."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen