Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Herausforderung Bibliothek 2.0 Wie sieht der Zugang zum Bibliothekssystem der Zukunft aus? 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI1 / 10 Workshop.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Herausforderung Bibliothek 2.0 Wie sieht der Zugang zum Bibliothekssystem der Zukunft aus? 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI1 / 10 Workshop."—  Präsentation transkript:

1 Herausforderung Bibliothek 2.0 Wie sieht der Zugang zum Bibliothekssystem der Zukunft aus? 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI1 / 10 Workshop der FAG Erschließung und Informationsvermittlung 12. September 2007

2 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 2 / 10 Die 2.0 Wolke - was ist drin ? Konkreter Arbeitsauftrag ? Schickes und modernes Etikett ? Zertifizierbares Qualitätsmerkmal ? 2.0 Bibliothek Katalog WEB Stasi... Politik TV PR

3 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 3 / 10 Zukunft des Service Bibliothek im Digitalen Zeitalter Thesen: –alle Informationen sind digital verfügbar –alle Nutzer verfügen über standortunabhängige Endgeräte –maschinelle Verfahren ersetzen ineffiziente manuelle Tätigkeiten Erwerbung / Erschließung Zugriffs- / Abrechnungsmanagement...  Kundensicht: –Bibliothek existiert nicht mehr als gegenständliche sondern als virtuelle Institution, als "Service Bibliothek"

4 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 4 / 10 Herausforderung Bibliothek (2.0) Grundlagen: –Kooperation mit unseren Kunden an der Hochschule (UB,RZ,MZ) im Verbund, national & international –Standards Regelwerke (RAK, AACR, RDA (FRBR)...) Formate (PICA(XML), MAB(XML), MARC(XML)...) Protokolle (HTTP, Z39.50, SRU, OAI-PMH...)  ermöglichen benötigte Services: –vom Katalog zum multifunktionalen Wissensportal (Katalog 2.0) Bestandteile: Personalisierung, Community Services... Funktionen: Rezensionen, Empfehlungen, Tagging, WEB-Feeds...

5 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 5 / 10 Service Bibliothek Kunde Informationsvermittlung AnfrageInformation Kunde & Partner Lebenszyklus wissenschaftlicher Information ( Recherche - Verfassen - Review - Publizieren - Archivieren ) Integration WEB2.0-Funktionalität als ein Baustein im Service Bibliothek

6 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 6 / 10 Dreamteam: Web 2.0 und der Katalog Anne Christensen / SUB Hamburg Thomas Hapke / UB TU Hamburg-Harburg Abstract: Der Bibliothekskatalog als Herzstück bibliothekarischer Dienstleistungen kann auf vielfältige Weise von dem Einsatz von 2.0-typischen Funktionalitäten profitieren. Wenn Benutzer an der Erschließung der Literatur beteiligt werden, dauerhaft Literaturlisten anlegen und für andere zur Einsicht öffnen können, ergeben sich neue Zusammenhänge zwischen den nachgewiesenen Informationen und implizite "Gespräche" über das in den Bibliotheken gespeicherte Wissen. Tagging, Vernetzung, innovative Präsentation und Verwaltung von Literatur sowie die Möglichkeit des Exportes von bibliografischen Daten in andere Umgebungen sind Kennzeichen von Katalog 2.0-Projekten, die in diesem Vortrag vorgestellt werden. Daneben wird auch auf den Einfluss von nicht-bibliothekarischen Diensten zur Verwaltung von Informationen wie LibraryThing oder del.icio.us eingegangen.

7 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 7 / 10 Social Tagging und Bibliotheken - Sacherschließung durch Nutzer Jakob Voß / VZG Abstract: Das gemeinschaftliche Indexieren mit Hilfe von Web 2.0-Diensten wie del.icio.us und Mister Wong sowie die Verschlagwortung eigener Blogeinträge, Fotos und Videos ist für viele Internetnutzer inzwischen normal. Mit Connotea, CiteULike, BibSonomy und nicht zuletzt LibraryThing existieren zusätzlich Tagging-Anwendungen, die sich auf die Erschließung von Literatur spezialisiert haben. Obwohl Bibliothekskataloge auf eine lange Tradition der Verschlagwortung zurückblicken können, finden sich Tagging- Angebote dort bislang nur in Ansätzen. Dabei handelt es sich bei den unkontrolliert von Nutzern vergebenen Tags trotz aller Einschränkungen um ein weiteres sinnvolles Hilfsmittel, um Literatur besser zugänglich zu machen. Im Kurzvortrag soll deshalb gezeigt werden, wie Tagging-Dienste in Kataloge eingebunden werden können, bzw. wie Kataloge für Tagging-Dienste fit gemacht werden können, und wie dazu die konkreten Pläne der VZG aussehen.

8 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 8 / 10 Ihr Nutzer im Mittelpunkt Regina Hermann / OCLC PICA GmbH Abstract: schnelles einfaches Finden und Erhalten von Daten, Informationen, Dokumenten. angereichtert mit vielfältigen Gestaltungsmöglichkeiten für Ihren Nutzer durch Reviews, Einsatz von Recommendersystemen; RSS-Feeds und Tagging. vorgestellt werden die geplanten Erweiterungen des InfoGuides mit Social Services und die Öffnung des InfoGuides auch für LBS und weitere Bibliothekssysteme.

9 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI 9 / 10 Bibliothek Planung und Realisierung durch die Verbundzentrale Tillmann Kinstler / VZ Göttingen Abstract: Grundlage der Planungen ist die Frage, wie Angebote und Dienste der VZG und ihrer Partner für "2.0"-Anwendungen in Bibliotheken nutzbar gemacht werden können. Im Mittelpunkt der Planungen stehen dabei integrative Konzepte, die den Einsatz von "2.0"-Technik auf verschiedenen Ebenen (Verbund und Bibliotheken, aber auch weltweit oder lokal in kleineren Einheiten, z.B. Arbeitsgruppen) vernetzen und so die Bildung und Vernetzung von Communities unterstützen.

10 Herausforderung Bibliothek 2.0 Wie sieht der Zugang zum Bibliothekssystem der Zukunft aus? 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI10 / 10 Workshop der FAG Erschließung und Informationsvermittlung 12. September 2007


Herunterladen ppt "Herausforderung Bibliothek 2.0 Wie sieht der Zugang zum Bibliothekssystem der Zukunft aus? 11. Verbundkonferenz des GBV - Workshop der FAGEI1 / 10 Workshop."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen