Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 1 PBL Methodik und Didaktik in der Aus-und Weiterbildung von Gesundheitsberufen Gerda Nussbaumer, Master.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 1 PBL Methodik und Didaktik in der Aus-und Weiterbildung von Gesundheitsberufen Gerda Nussbaumer, Master."—  Präsentation transkript:

1 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 1 PBL Methodik und Didaktik in der Aus-und Weiterbildung von Gesundheitsberufen Gerda Nussbaumer, Master of Medical Education

2 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 2 Einleitung 100 verschiedene Lehr- und Lernmethoden 1 Wissen sollte aktiv erworben werden 2 [1] Goldschmid, M.L.: Chaire de pédagogie et didactique, 1998 [2] Eisenstaedt, R.S. et al : Cognitive retention and cohort traits of randomly selected participants and decliners, Adacemic Medical 65, 1990, S. 11 Frontalunterricht

3 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 3 Innovative Lehr- u. Lernmethoden Grösste Retention bieten innovative Methoden wie: PBL (Problem based Learning) mit seinem konstruktivistischem Ansatz E-Learning – mit seinem grossen Anteil an Selbststeuerung

4 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 4 PBL = Konstruktivismus Fallbasiertes, selbstgesteuertes und selbstverantwortetes Lernen Trainiert Schlüsselqualifikationen Problemlösungskompetenz Wissenstransfer in die Praxis wird gefördert Lehrperson agiert als Tutor 3 [3] Nussbaumer, G.: Homecare erfordert interdisziplinäre Ausbildung der beteiligten Gesundheitsberufe, in: Hagemeier, O.; von Reibnitz, C. (Hrsg.): Homecare. Economica, Heidelberg, 01/2005, S

5 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 5 PBL - Research and Evidence Aneignen von Faktenwissen im Kontext zum praktischen Handling Beherrschen von generellen Prinzipien oder Konzepten derartig um neue, ähnliche Problemen zu lösen

6 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 6 PBL – und Wissen abrufen Um 60% höhere Ergebnisse bzgl. Wissen nach einer Periode von 2-4 Jahren (Martensen 1985) Durchschnittliches Wissen ist etwas tiefer, aber die Kurve des „Vergessens“ über 2 Jahre verläuft flach (Eisenstaedt 1990) Wissen bleibt länger erhalten (Tans et al.1986)

7 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 7 Transfer - nicht auswendig lernen To solve the prototype problem and receive feedback about the problem, typically transferred the concept to a new problem nearly 90% of the time, versus about 60% when asked to memorize the problem (Needham and Begg1991)

8 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 8 PBL und Soft Skills (Selbst- und Sozialkompetenzen) Zwei seriöse Studien belegen positive Sozialisierungsfaktoren im Klinikalltag (Becker 1961, Hulka et al. 1976) Ärzte aus eine PBL-basierten Uni, wendeten für jeden Patienten mehr Zeit auf (Woodward et al. 1990)

9 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 9 PBL im Vorteil zu einem konventionellen Curriculum/Lernkonzept, bezüglich: Wissenserhalt Erlernten Fähigkeiten Interpersoneller Beziehungsfähigkeit  grosse Differenzen PBL-Studenten sind fähiger, Konzepte in neue Probleme zu transferieren

10 Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 10 Der Schlüssel zum Erfolg


Herunterladen ppt "Gerda Nussbaumer - Master of Medical Education 1 PBL Methodik und Didaktik in der Aus-und Weiterbildung von Gesundheitsberufen Gerda Nussbaumer, Master."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen