Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Raumbezogene Identität RID/02/02/01 © Peter Weichhart Modul 02/02 Empirische Beispiele – das „Messen“ raumbezogener Identität SS2014 290397 VO 1 Std.,

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Raumbezogene Identität RID/02/02/01 © Peter Weichhart Modul 02/02 Empirische Beispiele – das „Messen“ raumbezogener Identität SS2014 290397 VO 1 Std.,"—  Präsentation transkript:

1 Raumbezogene Identität RID/02/02/01 © Peter Weichhart Modul 02/02 Empirische Beispiele – das „Messen“ raumbezogener Identität SS VO 1 Std., 2 ECTS-Punkte Dienstag 17:30 -19:00, Hs. 4C (Institut), erste Semesterhälfte! 29.03; (MG-S3-NPI) (MG-W3-NPI) (MR3-NPI) (L2-b3, L2-b-zLV) (L2-c-zLV)

2 Hypothese: RID/02/02/02 Die „Ausstülpung“ des kognitiven Raum- konzepts von Lehen ist auf eine Anpas- sung an den zeit-räumlichen Wandel der sozialen Gegebenheiten in diesem Stadt- teil zurückzuführen.

3 RID/02/02/03 Unterschichtquartier mit einem hohen Anteil der sozialen Grundschicht, schlechte Bausubstanz Das Raumkonzept von Lehen wird auf jenes Nachbargebiet ausgeweitet, in dem das Attribut der sozialen Minder- wertigkeit heute tatsächlich zutrifft. Medium der Dissonanzbewältigung für kollektive Raumwahrnehmung

4 „Middle West“ als „vernacular region“ RID/02/02/04 Der Begriff „vernacular region“ kenn- zeichnet eine alltagsweltliche („volks- tümliche“) Wahrnehmungsregion. Beispiele: Innviertel, Salzkammergut, Waldviertel, Allgäu,...

5 RID/02/02/05 The Middle West O K Quelle: J. R. SHORTRIDGE, 1985, Fig. 1

6 RID/02/02/06 Composite view of the Middle West Quelle: J. R. SHORTRIDGE, 1985, Fig. 1 Based on cognitive maps drawn by college students from 32 states. Isolines indicate percentage of respondents who marked an area as part of the Middle West region. Middle West, Symbol für das „länd- liche Amerika“

7 Anpassung von Image und Realität RID/02/02/07 Der Ostteil der ursprünglich gemeinten Re- gion entspricht in seinen aktuellen sozio- ökonomischen Gegebenheiten nicht mehr den traditionellen Imagezuschreibungen. Deshalb wird die Wahrnehmungsregion in Richtung auf jene Gebiete verlagert, wo noch eine gewisse Entsprechung zwischen Image und Realität besteht.

8 Kognitive Dissonanzbewältigung durch „Grenzverschiebung“ RID/02/02/08 Dieses Modell erklärt auch den Einfluss der Wohndauer auf das kognitive Raum- Konzept von Lehen. „Neubürger“ orientieren sich stärker am öffentlichen Image von Lehen. Für sie besteht daher ein dringender Bedarf für eine Dissonanzbewältigung.

9 „identification of“ – das Selbstbild RID/02/02/09 Welche Attribute werden dem Viertel von den eigenen Bewohnern zuge- schrieben? Stimmen Fremdbild und Selbst- bild überein? Wie sehen allfällige Abweichungen aus?

10 RID/02/02/10 Skalen AB CD... WX YZ Konzept... ist eine Methode zur Erfassung von Einstellungen gegenüber Objekten. Das Semantische Differenzial (Eindrucksdifferential, Polaritätenprofil)

11 Konzept: „Lehen“ RID/02/02/11 jung-alt geradlinig-verwinkelt ungemütlich-gemütlich gelassen-hektisch laut-leise voll-leer eindrucksvoll-unscheinbar vielfältig-eintönig anziehend-abstoßend grün-grau hässlich-schön... SKALENSKALEN

12 RID/02/02/12 Das Selbstbild - Lehen aus der Sicht der Be- wohner Quelle: P. WEICHHART und N. WEIXLBAUMER, 1988.

13 RID/02/02/13 Ambivalenzen im Probanden- urteil Quelle: P. WEICHHART und N. WEIXLBAUMER, 1988.

14 Das Profil von Lehen nach dem Bildungs- niveau RID/02/02/14 Quelle: P. WEICHHART und N. WEIXLBAUMER, Angehörige niedrigerer sozialer Schichten tendieren dazu, gegenüber dem eigenen Wohnquartier weniger kritisch eingestellt zu sein.

15 Das Nachbar- viertel Mülln aus der Sicht der Lehener RID/02/02/15 Quelle: P. WEICHHART und N. WEIXLBAUMER, Mittelwert Lehen Das Urteil ist einhelliger; das Urteil ist positiver; klare Identität.


Herunterladen ppt "Raumbezogene Identität RID/02/02/01 © Peter Weichhart Modul 02/02 Empirische Beispiele – das „Messen“ raumbezogener Identität SS2014 290397 VO 1 Std.,"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen