Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

P ROBLEME MIT C RYSTAL -M ETH U SERN IN DER AMBULANTEN P RAXIS Eberhard Juchem, FA für Psychiatrie und Psychotherapie Fachtagung Crystal Meth, BTZ Plauen.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "P ROBLEME MIT C RYSTAL -M ETH U SERN IN DER AMBULANTEN P RAXIS Eberhard Juchem, FA für Psychiatrie und Psychotherapie Fachtagung Crystal Meth, BTZ Plauen."—  Präsentation transkript:

1 P ROBLEME MIT C RYSTAL -M ETH U SERN IN DER AMBULANTEN P RAXIS Eberhard Juchem, FA für Psychiatrie und Psychotherapie Fachtagung Crystal Meth, BTZ Plauen

2 Einführung Crystal Meth = Kurzform Crystal Methamphetamin weiße, kristalline Droge geschnieft (durch die Nase inhaliert) geraucht gespritzt geleg. auch gegessen Konsum bewirkt: Gefühl von Glücklichsein und Wohlergehen, starkes Gefühl der Zuversicht, Hyperaktivität und Energie, erweckt ein starkes Verlangen 2

3 Szene-Namen Crystal, Pulver, Glass Hard Pep, Crystal Speed, Yaba, Ice, Piko, Meth, Pervithin, Shabu 3

4  Freizeit-Nutzer: nach der Arbeit (!), mehr Spaß, Genuß, Entspannung  Experimentierer: junge Männer, Neugier, ausprobieren, dazugehören  Junge Mütter: trotz Belastung als Mutter Spaß haben, genießen, funktionieren  Gezielter Einsatz in spezifischen Situationen: Studenten, Wechselschicht, Nachtarbeiter  Fraglicher Saver Use Gefahr: Konsum als angenehme Erfahrung 4

5 Risiken  Hohes Abhängigkeitspotential Dr. Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbandes Deutscher Psychiater (BVDP): „Bereits ein einmaliger Konsum kann bei Personen zu einer psychischen Abhängigkeit führen. Zudem kommt es vergleichsweise schnell zur Toleranzentwicklung, die dann eine Dosissteigerung erforderlich macht, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Konsumenten beschreiben selbst, dass der Drogenkonsum nach kurzem Zeitraum für sie nicht mehr kontrollierbar ist, auch weil sie die Entzugssymptome als nicht aushaltbar erleben.“  Psychoserisiko deutlich erhöht  Kognitive Störungen  Gedächtnis  Aufmerksamkeit  Konzentration  Neurotoxizität  Nervenzellen sterben ab 5

6 Herausforderungen für die ambulante Behandlung Opioid-Betreuungen sind mit Abstand die längsten (im Mittel 401 Tage) Opioidbezogene Störungen weisen die niedrigste Erfolgsquote auf: Nur 53% der ambulanten Klienten beenden ihre Betreuung/Behandlung planmäßig. Opioidbezogene Störungen sind die drittbedeutendste Substanz hinsichtlich der Anzahl der zu betreuenden bzw. zu behandelnden Personen. Mit einem Verhältnis von 1 : 3,1 gibt es wesentlich mehr Männer mit opioidbezogenen Störungen als Frauen 6

7 Probleme in der ambulanten Behandlung „Nur 20% der Amphetaminabhängigen Patienten unserer Drogenentzugsstation hatten vorher Kontakt mit dem Suchthilfssystem.“ Datzer S, Härtel-Petri R, Schiller M, Wolfersdorf M. Rückfallrate metamphetaminabhängiger PatientInnen nach niedrigschwelligem Drogenentzug - Ergebnisse einer mittelfristigen Katamnese, Suchttherapie2002; 1:

8 Probleme in der ambulanten Behandlung  Verlängerte Entzugsphasen (2- 6 Wochen) mit starken depressiven Verstimmungen, Gereiztheit, emotionaler Labilität, Schlafmangel  Deutliche kognitive Störungen  Wartezeiten auf Therapieplätze  Zugang zu niedrigschwelligen Angeboten  sozialer und beruflicher Abstieg  10 bis 15% der Sucht-Patienten begehen Selbstmord. 8

9 Ziele der ambulanten Behandlung  Medizinische Suchtbehandlung  Kontakt– und Motivationsphase (ambulant)  Entgiftungsphase/körperlicher Entzug (Klinik)  Entwöhnungsbehandlung (Klinik)  Nachsorge- und Rehabilitationsphase (Klinik und ambulant)  Umgang mit (unangenehmen) Gefühlen, Suchtdruck, Abbruchgedanken  Umgang mit komorbiden Störungen (Ängste, ADHS, Trauma, u.v.m.)  Konsumsituationen  Rückfallsituationen  Einbeziehung der Angehörigen 9

10 Q UELLEN HTTP :// WWW. NEUROLOGEN - UND - PSYCHIATER - IM - NETZ D ROGEN : N EUE K ONSUMMUSTER - BEWÄHRTE UND NEUE B EHANDLUNGSSTRATEGIEN, M ARTINA F ISCHER, AHG K LINIKEN D HAUN SUCHTHILFE IN DEUTSCHLAND 2013 JAHRESBERICHT DER DEUTSCHEN SUCHTHILFESTATISTIK (DSHS) 10


Herunterladen ppt "P ROBLEME MIT C RYSTAL -M ETH U SERN IN DER AMBULANTEN P RAXIS Eberhard Juchem, FA für Psychiatrie und Psychotherapie Fachtagung Crystal Meth, BTZ Plauen."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen