Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Demografische Entwicklung in Nordenham Die Demografie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Leben, Werden und Vergehen menschlicher Bevölkerung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Demografische Entwicklung in Nordenham Die Demografie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Leben, Werden und Vergehen menschlicher Bevölkerung."—  Präsentation transkript:

1 Demografische Entwicklung in Nordenham Die Demografie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Leben, Werden und Vergehen menschlicher Bevölkerung befasst. Uschi Wilkens, Referat für Öffentlichkeitsarbeit und Steuerungsunterstützung

2 Bevölkerungspyramide Landkreis Wesermarsch aus dem Wegweiser Kommunen der Bertelsmann Stiftung

3 Bevölkerungs- pyramiden Nordenham

4 Bevölkerungs entwicklung in Nordenham

5 Räumliche Abgrenzung der Untersuchungsbereiche

6 Entwicklung der Stadtteile

7

8 Auf Grundlage dieser Basisdaten wurden alle Faktoren, die den demografischen Wandel beeinflussen, ausgewertet: 1.Geburten und Sterbefälle Die natürliche Bevölkerungsentwicklung setzt sich zusammen aus den Geburten und Sterbefällen. Da seit 1999 die Zahl der Sterbefälle die Zahl der Geburten um durchschnittlich 88 übersteigt, sinkt die Bevölkerungszahl durch das Geburtendefizit.

9 2.Wanderungsbewegungen Einwohnerverluste, die infolge des Geburtendefizits auftreten, lassen sich nur durch positive Wanderungsbewegungen ausgleichen. Da Nordenham aber auch eine negative Wanderungsbilanz aufweist, fand kein Ausgleich der natürlichen Bevölkerungsentwicklung statt.

10 3.Alterung der Bevölkerung Bei der Untersuchung der Alterung der Bevölkerung fällt auf, dass die Sterberate in Nordenham in den letzten Jahren deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegt. Daraus lässt sich ableiten, dass die Nordenhamer Bevölkerung bereits überdurchschnittlich gealtert ist. Dies wird auch durch das Medianalter von 43 Jahren deutlich, das ca. 1 Jahr über dem des Landes Niedersachsen liegt. Das Medianalter stieg seit 1999 von 39,4 Jahren auf 43 Jahre im Jahr 2008 an. Dies spiegelt sich in der Entwicklung der Altersgruppen wider:

11 Prognose Aus den Bevölkerungszahlen der letzten Jahre lässt sich eine Prognose für die Bevölkerungsentwicklung erstellen. Dabei sind zu untersuchen: –die zu erwartenden Geburten auf der Grundlage der Entwicklung der relevanten Frauenjahrgänge –langfristige Entwicklung der Sterbefälle –Wanderungsverhalten und voraussichtliche -bilanz

12 Nach Betrachtung dieser Faktoren wird für Nordenham folgende Bevölkerungsentwicklung erwartet: Dies entspricht einem Bevölkerungsrückgang von 6,88 % bzw Einwohnern.

13

14

15 Demografiebericht Die in der Präsentation verwendeten Grafiken und Tabellen sind dem Demografiebericht der Stadt Nordenham entnommen. Der Demografiebericht kann auf im Downloadbereich eingesehen werden.

16 Handlungsempfehlungen Die prognostizierten Bevölkerungszahlen lassen sich durch aktives Handeln und Gegenstrategien positiv beeinflussen. Mit dem Demografiebericht liegen Daten vor, die als Grundlage für das Handeln der Stadt dienen sollen. Es wurde eine verwaltungsinterne Arbeitsgruppe und eine Ratsarbeitsgruppe gebildet, die Handlungsempfehlungen erarbeiten.

17 Themen Kinderbetreuungseinrichtungen Grundschulstandorte Sportstättenleitplan Seniorinnen und Senioren Wohnungs- und Immobilienmarkt Infrastruktur der Stadtteile Wirtschaftsstandort, Arbeitskräftepotential

18 Kinderbetreuungseinrichtungen Es wurde ein Handlungskonzept beschlossen: –Alle Kindergärten bleiben erhalten. –Die Krippenbetreuung wird ausgebaut.

19 Grundschulstandorte Ein Beschluss über die zukünftigen Grundschulstandorte wurde noch nicht gefasst. Es findet eine rege Diskussion statt. Es wird externe Beratung hinzugezogen. Alle Entscheidungen orientieren sich am Kindeswohl.

20 Sportstättenleitplan Nordenham ist mit Sportstätten sehr gut versorgt. Fast alle Sportstätten werden als Schulsportstätten genutzt. Die Entscheidung über ihre zukünftige Verwendung hängt mit dem Grundschulkonzept zusammen.

21 Seniorinnen und Senioren Es wurde ein „Runder Tisch Senioren“ gebildet. Die Attraktivität der Kommunen wird ganz entscheidend davon abhängen, welche Lebensqualität sie für ältere Menschen bieten, ohne dabei die Bedürfnisse anderer Altersgruppen aus dem Blick zu verlieren.

22 Wohnungs- und Immobilienmarkt Thesen: Der Bedarf an barrierefreien, zentral gelegenen Wohneinheiten wird deutlich zunehmen. Der Markt für Baugrundstücke für den Neubau von Einfamilienhäusern wird stark zurückgehen. Der Markt für Gebrauchtimmobilien wird von einem Angebotsüberhang gekennzeichnet sein. Die demografischen Verschiebungen bieten für Städte mit guten Versorgungsstrukturen gute Chancen. Die Anforderungen an Wohnform, -qualität, Lage und Dienstleistungsangeboten decken sich bei Senioren und gutverdienenden Single- und kinderlosen Doppelberufshaushalten.

23 Wirtschaftsstandort Arbeitskräftepotential Nordenham als Wirtschaftsstandort erhalten und ausbauen. Qualifizierte Arbeitsplätze Qualifizierte Aus- und Fortbildungsangebote Zukunftszentrum Technologie Nordenham-Wesermarsch GmbH

24


Herunterladen ppt "Demografische Entwicklung in Nordenham Die Demografie ist eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit dem Leben, Werden und Vergehen menschlicher Bevölkerung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen