Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

(C) Hans Hutzler Microsoft Access Einführung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "(C) Hans Hutzler Microsoft Access Einführung."—  Präsentation transkript:

1 (C) Hans Hutzler Microsoft Access Einführung

2 Was ist ein Datenbanksystem? Datenbank (Datensammlung) Datenbankprogramm (z.B. MS Access) +

3 Was ist eine Datenbank? Geordnete Sammlung (vieler) gleich strukturierter Daten z.B. in Form einer Tabelle NrNameVorname Strasse, Nr PLZ, Ort Telefon 1AdamowAlbert Aalstr Essen BasolewBerta Bohlweg Essen DorschDorle Dünenweg Dortmund Bezeichner

4 Was ist eine Datenbanktabelle? Geordnete Sammlung (vieler) gleich strukturierter Daten z.B. in Form einer Tabelle NrNameVorname Strasse, Nr PLZ, Ort Telefon 1AdamowAlbert Aalstr Essen BasolewBerta Bohlweg Essen DorschDorle Dünenweg Dortmund Datensatz (Record) Bezeichner

5 Was ist eine Datenbanktabelle? NrNameVorname Strasse, Nr PLZ, Ort Telefon 1AdamowAlbert Aalstr Essen BasolewBerta Bohlweg Essen DorschDorle Dünenweg Dortmund

6 Was ist eine Datenbanktabelle? NrNameVorname Strasse, Nr PLZ, Ort Telefon 1AdamowAlbert Aalstr Essen BasolewBerta Bohlweg Essen DorschDorle Dünenweg Dortmund PLZOrt45877Essen 45877Essen 44137Dortmund ´Redundanz´ Jede Datenbank besteht aus mehreren Tabellen

7 Access starten und beenden Neu: Leere Datenbank

8 Access starten und beenden Bereits am Anfang muss schon der Dateiname angegeben werden, da alle Eintragungen unmittelbar gespeichert werden

9 Access starten und beenden

10 Tabelle erstellen Entwurfsansicht aktivieren

11 Tabelle erstellen Feldnamen und zugehörige Datentypen eingeben

12 Datentypen: Text / Memo TextMemo Maximal 255 beliebige Zeichen Maximal 255 beliebige Zeichen Sortierung möglich Sortierung möglich Maximal beliebige Zeichen Maximal beliebige Zeichen Sortierung nur nach den ersten 255 Zeichen Sortierung nur nach den ersten 255 Zeichen

13 Datentyp: Zahl

14 Wie werden Zahlen gespeichert? Jeder Dezimalzahl lässt sich mit geeigneten Exponenten so darstellen, dass alle Vorkommastellen Null und die erste Nachkommastelle von Null verschieden ist. Dies gilt auch für Dualzahlen: ,101 = 0, · ,77 = 0,34577·10 3 Mantisse Exponent

15 Wie wird der Single-Typ gespeichert? ,101 = 0, ·

16 Wie wird der Single-Typ gespeichert? Da diese Stelle laut Definition 1 sein muss, ist diese redundant und kann statt dessen mit dem Vorzeichen der Zahl belegt werden: 0 für positiv und 1 für negativ

17 Wie wird der Single-Typ gespeichert? Wird der Exponent größer, so wird das darstellbare Zahlenintervall größer Wird die Mantisse länger, so werden die Zahlen genauer! Double-Typ: 16 Bit für den Exponenten und 48 Bit für die Mantisse Größere und genauere Zahlen

18 Datentypen: AutoWert Eindeutige, nur für diesen Datensatz vom System vergebene LongInt-Zahl (z.B. Identifikationsnummern, Artikelnummern, etc.)

19 Datentyp: sonstige Währung (richtet sich nach Ländereinstellung) Währung (richtet sich nach Ländereinstellung) Datum/Uhrzeit (verschiedene Formate) Datum/Uhrzeit (verschiedene Formate) Ja/Nein (Haken) Ja/Nein (Haken) OLE (Object Linking and Embedding z.B. Bild) OLE (Object Linking and Embedding z.B. Bild) Hyperlink (z.B. Aufruf einer Web-Site) Hyperlink (z.B. Aufruf einer Web-Site) Nachschlags-Assistent (zum Erstellen von Auswahlwerten) Nachschlags-Assistent (zum Erstellen von Auswahlwerten)

20 Beispiel Übungsdatenbank „Nordwind“ Hierbei handelt es sich um eine Microsoft Übungsdatenbank zum Erlernen von Access Dargestellt wird dabei die Verwaltung von Bestellungen eines Großhandels- Unternehmens

21 Nordwind-Tabellen

22 Kunden-Tabelle

23 Abfrage

24 Abfrage nach Ort Es sollen nur drei Felder des Datensatzes angezeigt werden. Der betreffende Kunde soll aus London kommen Umschalten auf Datenblattansicht

25 Abfrage nach Ort Ort = London!

26 Abfrage nach Ort Alternativ soll Madrid ausgewählt werden Umschalten auf Datenblattansicht

27 Abfrage nach Alternativ-Ort London oder Madrid

28 Abfragen Ein UND- Kriterium soll erfüllt werden

29 Abfragen

30 Kunden-Formular

31 Kunden-Formular

32 Kunden-Formular Rechte-Maus- Klick : „Eigenschaften“

33 Kunden-Formular Datenherkunft: Tabelle „Kunde“

34 Kunden-Formular Gewünschte Felder in Detailbereich ziehen

35 Kunden-Formular Mit „Autoformat“ lässt sich das Design ändern

36 Kunden-Formular

37 Berichte

38 Beziehungen Einfache Beziehungen Einfache Beziehungen Beziehungen mit referentieller Integrität Beziehungen mit referentieller Integrität Referentielle Integrität mit Aktualisierungsweitergabe an den Detaildatensatz Referentielle Integrität mit Aktualisierungsweitergabe an den Detaildatensatz Referentielle Integrität mit Löschweitergabe an den Detaildatensatz. Referentielle Integrität mit Löschweitergabe an den Detaildatensatz. Beziehungen sind notwendig, um die Daten eines Datensatzes, die in relationalen Datenbankkonzepten in verschiedenen Tabellen (=´Master- und Detailtabellen´) gespeichert sind, wieder zusammenhängend darstellen zu können – sei es in Abfragen, Formularen oder Berichten.

39 Einfache Beziehungen 1:1 - Beziehungen 1:1 - Beziehungen 1:N - Beziehungen 1:N - Beziehungen M:N - Beziehungen M:N - Beziehungen Jedem Datensatz in der Haupttabelle ist genau ein Datensatz in der Detailtabelle zugeordnet. Jedem Datensatz in der Haupttabelle sind mehrere Datensätze in der Detailtabelle zugeordnet. Mehreren Datensätzen in der Haupttabelle sind mehrere Datensätze in der Detailtabelle zugeordnet.

40 ´1:1´ Jeder Bundesbürger hat genau eine Personalausweisnummer Jeder Mensch hat einen charakteristischen Fingerabdruck Jeder Studierende eine Studiennummer Jeder Pkw hat ein charakteristisches Kennzeichen Jedes Vereinsmitglied hat eine Mitgliedsnummer Jeder Kunde hat eine Kundennummer

41 ´1:N´ Jeder Mathematik-Lehrer unterrichtet in mehreren Klassen, aber jede Klasse hat nur einen Mathematiklehrer Jeder Mensch kann mehrere Pkw besitzen, aber jeder Pkw gehört nur einer bestimmten Person Ein Kundenbetreuer betreut mehrere Kunden, aber jeder Kunde hat genau einen Kundenbetreuer

42 ´M:N´ Jeder Lehrer hat mehrere Schüler und jeder Schüler hat mehrere Lehrer Jeder Laden verkauft mehrere Artikel und jeder Artikel wird in mehreren Läden verkauft Eine Bank betreut mehrere Kunden und jeder Kunde kann mehrere Banken besuchen In Access nur möglich mit Hilfe einer Zuordnungstabelle

43 Beziehungen mit referentieller Integrität Jeder in die Tabelle Pkw eingefügte Datensatz muss einen gültigen Halter- Code besitzen. Jeder in die Tabelle Pkw eingefügte Datensatz muss einen gültigen Halter- Code besitzen. Es darf kein Halter gelöscht werden, zu dem noch Pkw in der Datenbank vorliegen. Es darf kein Halter gelöscht werden, zu dem noch Pkw in der Datenbank vorliegen. Sobald zu einem Halter Pkw angelegt wurden, kann sein Halter-Code in der Mastertabelle nicht geändert werden. Sobald zu einem Halter Pkw angelegt wurden, kann sein Halter-Code in der Mastertabelle nicht geändert werden. In Beziehungen mit referentieller Integrität stellt Access sicher, dass zu jedem Datensatz in der Detailtabelle ein passender Datensatz in der Mastertabelle vorhanden ist. HalterPkw

44 Referentielle Integrität mit Aktualisierungsweitergabe In Beziehungen, für die eine referentielle Integrität mit Aktualisierungsweitergabe eingerichtet wurde, reicht das Datenbanksystem Änderungen am Primärschlüssel der Mastertabelle an die entsprechenden Verknüpfungsfelder der Detailtabelle weiter. Ändert sich in unserem Beispiel also einmal der Halter-Code in einem Datensatz der Mastertabelle, so wird diese Änderung in jedem Datensatz der Detailtabelle Pkw nachvollzogen, der eben diesen Halter-Code besitzt. So bleibt der Zusammenhang der Daten erhalten. Dies geschieht völlig automatisch und transparent für den Benutzer.

45 Referentielle Integrität mit Löschweitergabe Auch für den Fall des Löschens auf der Master-Seite in verknüpften Tabellen gibt es die Möglichkeit einer Weitergabe. Wird in Beziehungen, die mit einer Löschweitergabe eingerichtet wurden, ein Datensatz aus der Mastertabelle entfernt, so löscht Access die dazu gehörenden Detaildatensätze ebenfalls. Das Löschen eines Halterdatensatzes würde in unserem Beispiel also das Löschen der verknüpften Pkwdaten nach sich ziehen. Vorsicht: Eine Löschweitergabe kann fatale Folgen haben. Beispielsweise dann, wenn beim Löschen eines Kundendatensatzes unbemerkt auch noch offene Rechnungen gelöscht werden.

46 Durchführung ´Beziehungen´- Icon

47 Durchführung

48 Durchführung

49 Beispiel: Schule Ein Lehrer unterrichtet mehrere Fächer Ein Lehrer unterrichtet mehrere Fächer Eine Klasse wird in mehreren Fächern unterrichtet Eine Klasse wird in mehreren Fächern unterrichtet Jede Klasse hat mehrere Schüler Jede Klasse hat mehrere Schüler Welche Tabellen braucht man?

50 Beispiel: Schule Ein Lehrer unterrichtet mehrere Fächer Ein Lehrer unterrichtet mehrere Fächer Eine Klasse wird in mehreren Fächern unterrichtet Eine Klasse wird in mehreren Fächern unterrichtet Jede Klasse hat mehrere Schüler Jede Klasse hat mehrere Schüler Zuordnungstabellen für M:N-Beziehungen: Lehrer-Fach, Fach-Klasse

51 Beispiel: Schule


Herunterladen ppt "(C) Hans Hutzler Microsoft Access Einführung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen