Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Internationale Gesundheitssystem im Vergleich Hier: Niederlande von Alexander Slotty.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Internationale Gesundheitssystem im Vergleich Hier: Niederlande von Alexander Slotty."—  Präsentation transkript:

1 Internationale Gesundheitssystem im Vergleich Hier: Niederlande von Alexander Slotty

2 Inhaltsverzeichnis 1.Die Niederlande 2.Entwicklung der Kosten 3.Aufbau des Systems

3 Die Niederlande 16,3 (82,4) Millionen Einwohner 1,673 (3,712) Ärzte pro 1000 Einwohner 463 (888) Krankenhausbetten pro Einwohner 9,2% (10,9%) Gesundheits- ausgaben pro Kopf/BIP im Jahr 2004

4 Entwicklung der Kosten Nach Daten des aktuellen OECD-Gesundheitsberichts stiegen die Ausgaben für ambulante Eingriffe in den Jahren 1990 bis 2002 in den Niederlanden um durchschnittlich 8,6 Prozent, in Deutschland um lediglich 3,1 Prozent. Im stationären Sektor stellt sich genau die gegenteilige Entwicklung dar. Hier stiegen die Ausgaben in den Niederlanden durchschnittlich um 4,6 Prozent im Jahr, in Deutschland um 6,8 Prozent Land/Jahr Deutschland Niederlande Quelle: OECD Health Data 2004

5 Aufbau des Systems Jeder Einwohner der Niederlande, unabhängig davon, ob er die niederländische Staatsbürgerschaft besitzt oder nicht, ist den sogenannten Volksversicherungen angeschlossen. Diese Pflichtversicherung bietet im Alter, bei Tod und besonderen Krankheitskosten entsprechende Versicherungsleistungen. Alle Arbeitnehmer sind darüber hinaus auch gegen Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und Krankheit abgesichert.

6 Krankenversicherung Es gab in der Vergangenheit einen deutlichen Konzentrationsprozess durch fusionierungen Kein Unterschie zwischen „privat-gesetzlich“, da gesetzliche Krankenkassen privatisiert wurden und im Wettbewerb stehen Gewinnerziehlung erlaubt Wechsel jährlich möglich

7 „Basisversicherung“ Alle Bürger sind verpflichtet eine „Basisversicherung“ abzuschließen (Kontrahierungszwang) Diese deckt die Kosten für: die ambulante Versorgung mit eingeschränkter Arztwahl die Krankenhausbehandlung die Versorgung mit Arznei- und Hilfsmitteln begrenzte zahnmedizinische Leistungen

8 Prämienmodell Der Preis für Versicherte setzt sich zusammen aus einem festen Betrag von rund 95,- €/ Monat Einkommensabhängiger Anteil: 6,5 % vom Einkommen bei Arbeitnehmern 4,4 % bei Selbstständigen Arbeitgeberanteil 6,2 % Staatlicher Zuschuss für sozial Schwache

9 Zusatzversicherung Können Leistungen einschließen wie z.B.: Physiotherapie Zahnarztkosten Alternative Heilmethoden Brillen

10 Medikamente Jeder Versicherte hat eine feste Apotheke bei der alle Ausgaben dokumentiert werden Bei Rezeptpflichtigen Medikamenten wird das günstigste vergleichbarer Präparate bezahlt Die Regierung greift mit Höchstpreisen regulierend ein Keine Zuzahlungen

11 Medikamente

12 Hausärzte Hausarzt hat zentrale Position, überweist an Fachärzte oder Krankenhäuser Ist über alle externen Behandlungen „seines“ Patienten informiert Hausarzt erhält Pauschalbetrag pro Patient in Höhe von 76,20 € im Jahr, egal wie oft er kommt

13 Fachärzte Arbeiten überwiegend an Kliniken Krankenkassen können Direktverträge mit Ärzten schließen Einkommen von Krankenhausärzten im Vergleich: Deutschland: – $ Niederlande: – $

14 Krankenhäuser ausschließlich non-profit 85% Belegärzte 15% Angestellte Ärzte Teilweise längere Wartezeiten für Operationen

15 Literaturverzeichnis muenster.de/HausDerNiederlande/Zentrum/Projekte/NiederlandeNe t/Dossiers/bestandsaufnahme.html Stern - Extra: Was wir von unseren Nachbarn lernen können Wdr.de - Gesundheitssysteme im Vergleich Ärzteblatt - Niederlande: Turbulenter Auftakt, Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 12 vom , Seite A-746 / B-636 / C-616 Ärzteblatt - Reformvorbild Niederlande: Nur bedingt geeignet Deutsches Ärzteblatt 103, Ausgabe 12 vom , Seite A-749 / B-638 / C /gesundheitssysteme-in-europa.htm


Herunterladen ppt "Internationale Gesundheitssystem im Vergleich Hier: Niederlande von Alexander Slotty."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen