Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

"Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 1 Hans Magnus Enzensberger „Baukasten zu einer Theorie der Medien“ Lena Maria Keim Simone.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: ""Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 1 Hans Magnus Enzensberger „Baukasten zu einer Theorie der Medien“ Lena Maria Keim Simone."—  Präsentation transkript:

1 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 1 Hans Magnus Enzensberger „Baukasten zu einer Theorie der Medien“ Lena Maria Keim Simone Schneider

2 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 2 Biographische Daten In Kaufbeuren geboren 1949 – 1954 Studium der Germanistik und Philosophie unter anderem in Erlangen, Hamburg sowie Paris 1955 – 1957 Rundfunkredakteur in Stuttgart 1957 Erste zeitkritische Lyrik mit dem Werk „verteidigung der wölfe“ 1960 – 1961Verlagslektor bei Suhrkamp in Frankfurt am Main 1962erste politik- und medienkritische Essays, z. B. „Deutschland, Deutschland unter anderem“ (1967)

3 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger Verleihung des Georg-Büchner-Preises 1964 – 1965Gastdozent für Poetik in Frankfurt/Main 1965 – 1967Herausgeber der Zeitschrift „Kursbuch“ 1967Heirat mit Maria Makarova 1967 – 1968Gastdozent der Wesleyan Univ. Middelton in Conn. Es folgen weltweite Reisen, z. B. in die UdSSR, den Nahen Osten usw 1980fester Wohnsitz in München 1985Herausgeber der Buchreihe „Die andere Bibliothek“ 1997Verleihung des Ernst-Robert-Curtius-Preises für Essaykritik 1998Ehrung durch den Heine-Preis der Stadt Düsseldorf

4 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 4 Agressiver, politischer Lyriker der Gegenwart in Nähe zum jungen Brecht. Zeit- und Gesellschaftskritiker, den eiskalter Zynismus und Satire gegen den Zeitgeist prägt.

5 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 5 These 1: Elektronische Medien haben mobili- sierende Kräfte Mobilisierung im Sinne von beweglicher machen in ihrer Meinungsfindung und Meinungsäußerung Feedback ist kein technisches Problem, sondern ein gesellschaftliches. Dies beruht auf dem Grundwiderspruch zwischen herrschenden und beherrschten Klassen

6 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 6 These 2: Die totale Kontrolle der Medien- systeme durch eine Instanz gehört nicht in die Zukunft, sondern in die Vergangenheit Jegliche Kontrolle über die Informationsstruktur führt auf die Dauer zu einer Art Embolie und würde die nationale Kommunikation zum Tode verurteilen

7 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 7 These 3: Die Benutzung der Medien beruht auf einer einzigen Manipulation Diese These von den Linken der 60er Jahre entworfen, beruht auf der Ansicht, dass die entscheidenden Produktionsmittel in der Hand des Gegners liegen. Diese Manipulationsthese weist Enzensberger zurück; sie sei bloß defensiv, da sie die Medienbenutzer zu schieren Opfern mache.

8 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 8 Für die Medien gebe es keinen nichtmanipulativen Gebrauch: Jedes Material werde montiert und selektiert. Außerdem verkennt sie die Massensehnsüchte nach einer gestylten Medienwelt.

9 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 9 These 4: Die neuen Medien sind egalitär Tendenziell heben die neuen Medien alle Bildungsprivilegien, damit auch das kulturelle Monopol der bürgerlichen Intelligenz auf. Jeder kann durch einen einfachen Schaltvorgang an den neuen Medien teilnehmen ( Ausnahme: Premiere)

10 "Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 10 These 5: Mediengeräte sind Gebrauchsmittel und Produktionsmittel Durch ökonomische und administrative Vorkehrungen werden die Mediengeräte oft nur als Gebrauchsmittel genutzt und eine produktive Nutzung wird verhindert Die drahtlosen auditiven und visuellen Kommunikationsmittel unterliegen bis heute der staatlichen Reglementierung ( Fern- meldeanlagen-Gesetz)


Herunterladen ppt ""Baukasten zu einer Theorie der Medien" von H. M. Enzensberger 1 Hans Magnus Enzensberger „Baukasten zu einer Theorie der Medien“ Lena Maria Keim Simone."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen