Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Organisation von Wahrnehmung 1) Figur – Grund – Gliederung 2) Gestaltgesetze 3) Wahrnehmungskonstanzen 4) Tiefenwahrnehmung.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Organisation von Wahrnehmung 1) Figur – Grund – Gliederung 2) Gestaltgesetze 3) Wahrnehmungskonstanzen 4) Tiefenwahrnehmung."—  Präsentation transkript:

1 Organisation von Wahrnehmung 1) Figur – Grund – Gliederung 2) Gestaltgesetze 3) Wahrnehmungskonstanzen 4) Tiefenwahrnehmung

2 3.) Wahrnehmungskonstanzen Größenkonstanz Formkonstanz Farbkonstanz Helligkeitskonstanz

3 Größenkonstanz Personen oder Gegenstände werden trotz unterschiedlicher Entfernung als gleich groß wahrgenommen. Ist abhängig von den Informationen über Entfernung und räumliche Tiefe Entsteht durch Verrechnung des Sehwinkels und dem Abbild auf der Netzhaut. Funktioniert nur aus einer Ebene

4

5

6 Formkonstanz Die Form eines Gegenstandes ist aus jeder Perspektive gleich.

7 Farbkonstanz Die Farbe eines Objektes erkennen wir trotz unterschiedlicher Beleuchtung wieder.

8 Helligkeitskonstanz Schwarz – Weißes – Graues erscheint bei unterschiedlichen Beleuchtungen jeweils als schwarz – weiß – grau.

9 4.) Tiefenwahrnehmung Konvergenz Querdisparation Disparation Monokulare Tiefenkriterien

10 Konvergenz Durch die Achsenkonvergenz der Augen + der Akkomodation (Linsenstraffung – Schärfe) wird auf die Entfernung geschlossen bzw. kommt eine Tiefenwahrnehmung zustande.

11 Konvergenz der Augen

12 Akkomodation

13 Querdisparation Die Ungleichheit der Bilder beider Augen durch den Augenabstand wird in ein dreidimensionales Bild verrechnet. Dieser Mechanismus ist angeboren  vgl. visuelle Klippe (von Gibson)

14 Visuelle Klippe

15 Disparation … ist das Ausmaß in dem das Abbild eines Objektes von den korrespondierenden Netzhautpunkten unserer Augen abweicht, d.h. das nicht fokussierte Objekt unscharf wahrgenommen wird. gibt uns die Entfernung des Objektes an.  Stereoskop /  Autostereogramme

16 Monokulare Tiefenkriterien Verdecken Relative Größe Relative Höhe (Bezug Horizont) Atmosphärische Perspektive (Unschärfe durch Staub etc. bei weiter entfernten Objekten) Wissen über die Größe eines Objektes Lineare Perspektive (scheinbare Annäherung paralleler Linien) Texturgradient

17 Verdecken

18 Relative Größe

19 Relative Höhe

20 Atmosphärische Perspektive

21 Lineare Perspektive

22 Texturgradient


Herunterladen ppt "Organisation von Wahrnehmung 1) Figur – Grund – Gliederung 2) Gestaltgesetze 3) Wahrnehmungskonstanzen 4) Tiefenwahrnehmung."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen