Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wie präsentiere ich richtig?. Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 1. Ich habe mich intensiv mit dem Anlass, den Hintergründen, meinem Auftrag, meiner.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wie präsentiere ich richtig?. Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 1. Ich habe mich intensiv mit dem Anlass, den Hintergründen, meinem Auftrag, meiner."—  Präsentation transkript:

1 Wie präsentiere ich richtig?

2 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 1. Ich habe mich intensiv mit dem Anlass, den Hintergründen, meinem Auftrag, meiner Zielgruppe und meinen eigenen Interessen beschäftigt. Ich kann gar nicht das Thema verfehlen oder etwas Unpassendes präsentieren.

3 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 2. Ich habe eine sorgfältige Zielgruppenanalyse gemacht und vielleicht auch schon mit einigen späteren Teilnehmern telefonisch die besonderen thematischen Wünsche und Erwartungen des Publikums abgeklärt. Ich habe damit dem Publikum signalisiert, dass ich mich aktiv um die Belange der Gruppe kümmern werde. Zudem weiß ich jetzt auch selbst, dass inhaltlich nicht allzu viel schieflaufen kann.

4 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 3. Ich habe mein Präsentationsziel schriftlich ausformuliert und für jedermann offen in einem Zielsatz genannt sowie im Schlussappell wiederholt. Ich kann meinem Publikum mit gutem Gefühl gegenübertreten. Ich spiele mit offenen Karten und ich weiß selbst genau, was ich will. Zudem wird mein Publikum mir richtig dankbar sein, weil es weiß, warum es dieser Präsentation beiwohnen soll.

5 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 4. Ich habe meine Inhalte zielorientiert und teilnehmerbezogen ausgewählt und aufbereitet. Ich werde also nicht an meinem Publikum vorbeireden, weil ich die Sprache meiner Teilnehmer spreche und meine Präsentation an deren Vorwissen, Interessen und Gefühlen orientiert habe. Mein Publikum wird mir dankbar sein, weil es der Präsentation ohne besondere Anstrengung folgen kann.

6 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 5. Ich habe eine klare Gliederung erstellt und den Ablauf der Veranstaltung sorgfältig vorbereitet. Ich weiß also, wie mein roter Faden verläuft. Es gibt keine Lücken oder Längen. Mein Publikum wird mir dankbar sein, weil diese Präsentation nachvollziehbar aufgebaut ist und sich nicht als endlose Geschichte entpuppt.

7 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 6. Ich habe meine Visualisierungen einfach, auf mein Ziel bezogen und abwechslungsreich gestaltet. Ich weiß also, dass meine Visualisierungen mein Ziel unterstützen und bei den Teilnehmern gut ankommen werden. Mein Publikum ist mir schon deshalb dankbar, weil ich keine seitenlangen PowerPoint-Textfolien präsentieren werde.

8 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 7. Ich habe ein sorgfältig ausgearbeitetes Stichwortmanuskript vorbereitet, mit dem ich sicher und flüssig vortragen kann. Ich verfüge also über eine Unterlage, auf die ich mich zu jeder Zeit während der Präsentation verlassen kann.

9 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 8. Ich habe den Anfang und den Schluss meiner Präsentation wörtlich ausformuliert. Ich kann am Anfang und am Ende meiner Präsentation weder etwas vergessen noch mich verhaspeln. Meine Präsentation beginnt klar und sicher und endet «rund».

10 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 9. Ich habe die technische Ausstattung und die Räumlichkeiten überprüft. Es gibt mit Sicherheit keine technischen Pannen. Und für den unwahrscheinlichsten aller unwahrscheinlichen Fälle habe ich einen Plan «B», beispielsweise die Kopie meiner wichtigsten Charts als Folie oder auf Papier als Handout.

11 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 10. Ich habe meine Präsentation vorher mindestens einmal geübt. Ich habe also die meisten der möglichen «Pannen» schon im Vorfeld erlebt und natürlich die Zeit gewaltig überschritten, aber auch die entsprechenden Konsequenzen gezogen. Ich kenne jetzt auch die Stellen meiner Präsentation, auf die ich mich richtig freuen und bei denen ich «glänzen» kann.

12 Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 11. Ich habe mich ausführlich auf die Fragen und die Diskussion im Anschluss an die Präsentation vorbereitet. Ich weiß also, dass ich auf alle möglichen Fragen und Einwände vorbereitet bin und dass mir so gut wie keine Überraschungen mehr begegnen können.

13 Literatur 1.Duden. Präsentieren. Von Judith Engst in Zusammenarbeit mit der Dudenredaktion. Mannheim, Zürich: Dudenverlag, S. 2.Martin Hartmann, Rüdiger Funk und Horst Nietmann: Präsentieren: Präsentationen: zielgerichtet und adressatenorientiert. 9. Auflage.Weinheim und Basel: Beltz Verlag, S. 3.Malcolm Kushner: Erfolgreich präsentieren für Dummies. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Weinheim: Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA, S.


Herunterladen ppt "Wie präsentiere ich richtig?. Lampenfieber abbauen. Praktische Tipps 1. Ich habe mich intensiv mit dem Anlass, den Hintergründen, meinem Auftrag, meiner."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen