Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Notfall in der ambulanten Herzgruppe Organisation des Notfalls ​

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Notfall in der ambulanten Herzgruppe Organisation des Notfalls ​"—  Präsentation transkript:

1 Notfall in der ambulanten Herzgruppe Organisation des Notfalls ​

2 WestLotto Das Unternehmen

3 WestLotto ist der Weg zum Glück seit über 50 Jahren. Das Unternehmen veranstaltet ein sicheres, seriöses, verantwortungsvolles und attraktives Glücksspiel im Auftrag des Landes Nordrhein-Westfalen. Folgende Lotterien und Wetten werden über ca Annahmestellen in NRW angeboten: LOTTO 6 aus 49, GlücksSpirale, KENO, Rubbellose sowie TOTO und ODDSET. Hinzukommen die Zusatzlotterien Spiel 77, SUPER 6 sowie plus 5.

4 Was leistet WestLotto für den Sport? Jedes Jahr leistet WestLotto über seine Konzessionsabgaben einen wichtigen Beitrag für das Gemeinwohl in Nordrhein- Westfalen. Im Bereich des Sports fördert WestLotto in Zusammenarbeit mit dem Land über den Landessportbund Nordrhein-Westfalen vor allem den Breiten- und Amateursport. Ein großer Teil der vielfältigen Sportangebote in NRW wäre ohne Unterstützung kaum überlebensfähig. Mit dem Glücksspielstaatsvertrag wird die Nachhaltigkeit der Sportförderung gewährleistet.

5 Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt. Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW Imagefilm WestLotto:

6  Im Rahmen seiner Tätigkeiten wird der Landessportbund durch seinen Kooperationspartner WestLotto unterstützt.  Ebenso wie dem Landessportbund ist es WestLotto wichtig, das soziale Engagement und den gesellschaftlichen Zusammenhalt in NRW tatkräftig zu unterstützen. Kooperationspartner WestLotto WestLotto + Landessportbund NRW Gemeinsam gut für NRW

7 Imagefilm WestLotto - Einspieler

8 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 8 Allgemeines Verhalten im Notfall  Ruhe bewahren  sicher auftreten und umsichtig handeln  beruhigenden Zuspruch geben  unbedachtes oder falsches Eingreifen Dritter verhindern

9 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 9 Erste Hilfe  Lebensrettende Sofortmaßnahmen durchführen  Betroffenen vor zusätzlichen Schädigungen und Gefahren bewahren  Schmerzen durch sachgerechte Lagerung oder andere Hilfeleistungen lindern  den Betroffenen betreuen und trösten  Notruf veranlassen

10 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 10 Sofortmaßnahmen  Feststellung des Bewusstseins:  Überstreckung des Halses und Kinn leicht nach oben ziehen (lebensrettender Griff)  Feststellung der Atmung  Pulskontrolle

11 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 11 Rettungskette Sofort- maßnahmen Notruf Erste Hilfe Rettungsdienst Krankenhaus

12 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 12 Aufgabenverteilung TelefonteamBenachrichtigung der Rettungsleitstelle und des Notarztes Medizinisches Hilfsteam Einweisungs- team Gruppen- betreuung Notfallkoffer, Defi, weitere Anordnungen des Arztes Kürzester Weg zur Halle Beruhigung, Beschäftigung abseits der Notfallsituation

13 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 13 Notruf Notruf-Nr.: 112 (Notarzt, Rettungsstelle, je nach Möglichkeit, nicht Polizei) Langsam und deutlich sprechen: Wer ?eigenen Namen nennen Wo ?Genaue Ortsangabe Was ?Schilderung der Notfallsituation (Zusatz „Kreislaufstillstand“ machen) Wieviele ?Eine Person Warten !Leitstelle beendet den Anruf

14 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 14 Weitere Schritte  Blutstillung  Schockbekämpfung  Herstellen der stabilen Seitenlage  Wiederbelebung

15 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 15 Überblick: Auffinden einer Person Ansprechen / Anfassen ansprechbar Hilfeleistung nach Notwendigkeit nicht ansprechbar Atemkontrolle Atmung nicht vorhanden Atemspende Pulskontrolle Hals Puls nicht vorhanden Puls vorhanden Herz-Lungen- Wiederbelebung Fortsetzung Atemspende Atmung vorhanden Stabile Seitenlage

16 III Notfallkette und Organisation des Notfalls - Folie 16 Was kann ich vorbereitend machen ?  Ständig Reanimationsmaßnahmen auffrischen.  Im Vorfeld Aufgaben an die Teilnehmer verteilen.  Aufgabenverteilung mit dem Arzt absprechen.  Mit dem Koffer und dessen Inhalt vertraut machen.  Mit dem Defibrillator vertraut machen.  Sicherheit ausstrahlen und vermitteln.

17 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit


Herunterladen ppt "Notfall in der ambulanten Herzgruppe Organisation des Notfalls ​"

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen