Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Biotreibstoffe - Chance für die Landwirtschaft?. 05.04.2015 /Folie 2 Ziele der Landwirtschaft  - Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Biotreibstoffe - Chance für die Landwirtschaft?. 05.04.2015 /Folie 2 Ziele der Landwirtschaft  - Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln."—  Präsentation transkript:

1 Biotreibstoffe - Chance für die Landwirtschaft?

2 /Folie 2 Ziele der Landwirtschaft  - Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln  - Nachhaltiges Wirtschaften  - Sozial-, Wirtschafts- und Kulturfunktion  - wirtschaftlich stabiler Faktor

3 /Folie 3 CO 2 Emissionen  Maximaler Temperaturanstieg von 2° C  Kyoto-Ziel  Kraftstoffverbrauch EU bis zu 30 % Verursacher Quelle: dpa

4 /Folie 4 Ausgangslage Treibstoffe  über 90 % fossile Treibstoffe  Preiserwartung und Versorgungslage bis 2020:  Erdöl :  Sinkende Verfügbarkeit, Erdölknappheit  Globaler wirtschaftlicher Einbruch  Steigende Erdölpreise  Konfliktpotential  Erdgas:  Umstrittene Versorgungssicherheit  Abhängigkeit Bsp.: Streit zwischen Russland und Ukraine

5 /Folie 5 Ausgangslage Treibstoffe  Treibstoffverbrauch Österreich von 7.7 Mio. t auf 9,23 Mio. t  Treibstoffverbrauch EU 15 von von 292 Mio. t auf 365,5 Mio. t bis 2010  Treibstoffverbrauch EU 25 von 454,3 Mio. t auf 542,8 Mio. t Quelle: LK Österreich Entwicklung des Treibstoffverbrauchs bis zum Jahr 2010 bei jährlichem Anstieg des Verbrauchs von 2%

6 /Folie 6 Ziele für das Energiesystem Österreich bis 2020  Senkung des Primärenergieverbrauchs (- 20 %)  Erhöhung des Anteils der erneuerbareren Energieträger am Primärenergieaufkommen auf 45 %  Erhöhung des Beitrags der Biomasse  Minimierung der Umwandlungsverluste von Primär- zu Endenergie  Hohe Energieträger je Hektar  Niedrige Produktionskosten je Energieeinheit  Beimischungsmenge auf 10 % erhöhen

7 /Folie 7 Biogene Kraftstoffe  Günstigere Klima- und CO 2 -Bilanz  Produktionsalternativen für die Landwirtschaft  Biomasse als wirtschaftlicher Faktor im ländlichen Raum  Schaffung von Arbeitsplätzen  Unabhängiger von Importen

8 /Folie 8 Biokraftstoffarten BiodieselBioethanol Raps Sojabohnen Sonnenblumen Palmöl... Zuckerrübe Getreide Mais...

9 /Folie 9 Biodiesel in Österreich  Deckung von ca. 10 % des Bedarfs an Raps  max. mögliche Anbaufläche ca ha Quelle: oesfo

10 /Folie 10 Nutzung des Ackerlandes 2006 in Österreich in % 60 % davon werden als Tierfuttermittel eingesetzt

11 /Folie 11 Bioethanol in Österreich  Bioethanolanlage Pischelsdorf (Niederösterreich) Herbst 2007  Tageskapazität von rund 571 m 3 Bioethanol  CO2-Entlastung der Umwelt um rund Tonnen pro Jahr  Potential für ca ha Ernteerträge aus Österreich

12 /Folie 12 Potential für die heimische Landwirtschaft derzeit exportierte Überschussmengen sinkender Futtergetreidebedarf (Substitution durch DDGS und Ölschrote) Züchterischer Forstschritt u. andere verstärkte Produktionsorientierung (Sortenumstellung, Düngung, Fruchtfolge,…) Verdrängung anderer Kulturen Produktion auf Stilllegeflächen Verwendung ungenutzter Biomassepotenziale (zB Stroh,…) Nutzung von Stilllegeflächen, Grünlandflächen, Begrünungsaufwuchs und Zwischenfrüchten Quelle: LK Niederösterreich

13 /Folie 13 Danke für die Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "Biotreibstoffe - Chance für die Landwirtschaft?. 05.04.2015 /Folie 2 Ziele der Landwirtschaft  - Produktion von qualitativ hochwertigen Lebensmitteln."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen