Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Postoperative Phase. Übernahme aus dem Aufwachraum nach kleinen oder mittleren Eingriffen werden Pat. nach 1-2 Std. Überwachung auf die Station verlegt.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Postoperative Phase. Übernahme aus dem Aufwachraum nach kleinen oder mittleren Eingriffen werden Pat. nach 1-2 Std. Überwachung auf die Station verlegt."—  Präsentation transkript:

1 postoperative Phase

2 Übernahme aus dem Aufwachraum nach kleinen oder mittleren Eingriffen werden Pat. nach 1-2 Std. Überwachung auf die Station verlegt. die Station wird telefonisch gebeten, den Pat. aus dem OP abzuholen

3 Voraussetzungen für die Verlegung des Patienten (Normalstation) ist wach und ansprechbar ausreichende Spontanatmung Oxygenierung zufriedenstellend Schutzreflexe vorhanden Herz- Kreislauf stabil keine Blutungstendenz zufriedenstellende Analgesie antiemetische Therapie ausreichend keine Hypo- / Hyperthermie

4 Vorbereitung auf der Station wenn der Pat. abgeholt wird sollte sein Zimmer vorbereitet sein  damit er in einer ruhigen Atmosphäre versorgt werden kann  damit er nicht durch unnötige Hektik verwirrt wird  damit die Pflegenden sich ganz ohne Störung dem Patienten widmen können

5 Was gehört zur Vorbereitung auf der Station? (vgl. PH 6 S. 679/80 Bettplatz richten - Platz für Bett schaffen -Klingel funktionstüchtig -Lagerungshilfsmittel bereitlegen, wenn nicht schon mit in OP gegeben RR – Gerät, Stethoskop und Überwachungsprotokoll bereitlegen

6 Was gehört zur Vorbereitung auf der Station? voraussichtlich benötigte Pflegeutensilien vorbereiten -Nierenschale / Zellstoff -Urinflasche / Steckbecken -Material für Mund / Nasenpflege je nach OP Sauerstoffgerät, Beatmungsbeutel, Absauggerät und anderes Notfallzubehör bereitlegen

7 Was gehört zur Vorbereitung auf der Station? ggf. ZVD – Set, Infusionspumpen, Perfusoren oder Materialien für die Blutentnahme vorbereiten

8 Abholen aus dem Aufwachraum Warum darf der Patient nur von einer examinierten Pflegekraft aus dem OP abgeholt werden?  Zustand kann sich während des Transports akut verschlechtern

9 Abholen aus dem Aufwachraum Warum ist es sinnvoll, den Pat. zu zweit abzuholen?  im Fall einer Verschlechterung des Zustands kann besser Hilfe geholt werden

10 Übergabe Pfl. AWR zu Pfl. Station Welche Informationen müssen weitergegeben werden? zur Identitätsprüfung: Name und Alter des Patienten Art und Verlauf der durchgeführten OP  auch OP – Protokoll kontrollieren Art und Verlauf der Anästhesie  auch Anästhesieprotokoll kontrollieren

11 Übergabe Pfl. AWR zu Pfl. Station Infusion, Drainagen, Katheter  wo?  Fördermenge  gegen Herabfallen / Herausziehen sichern

12 Übergabe Pfl. AWR zu Pfl. Station Verlauf der Aufwachphase -Vitalparameter -bei Diabetikern BZ -subjektive Beschwerden wie Übelkeit

13 Abholen aus dem Aufwachraum Durchgeführte Therapie- oder Pflegemaßnahmen z. B. -Druckverbände -Schmerztherapie -Transfusion -Einmalkatheterisierung -O 2 - Gabe

14 Abholen aus dem Aufwachraum Verordnete Nachbehandlung und Kontrollen z. B. -Lagerung -Schmerzmedikation -Antibiotikagabe -Röntgenkontrollen

15 Abholen aus dem Aufwachraum die Pflegenden überprüfen die in den OP mitgegebenen Unterlagen auf Vollständigkeit + Vorhandensein von: -OP – Protokoll -Anästhesieprotokoll sowie schriftlich angeordnete postoperative Maßnahmen

16 Abholen aus dem Aufwachraum - Die Pflegenden begrüßen den Patienten - informieren ihn über die Rückverlegung - decken ihn gut zu (Wärme + Intimsphäre)

17 Abholen aus dem Aufwachraum -während des Transports beobachten die Pflegenden den Pat. sorgfältig -manchmal ist es üblich, für den Notfall einen Beatmungsbeutel für den Transport dabei zu haben

18 Abholen aus dem Aufwachraum -im Zimmer ist dafür zu sorgen, dass die Klingel funktioniert und der Pat. sie gut erreichen kann


Herunterladen ppt "Postoperative Phase. Übernahme aus dem Aufwachraum nach kleinen oder mittleren Eingriffen werden Pat. nach 1-2 Std. Überwachung auf die Station verlegt."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen