Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

58. LaKof in Stuttgart Qualitätsmanagement und Gender am 08.11.2013 58. LaKof in Stuttgartl.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "58. LaKof in Stuttgart Qualitätsmanagement und Gender am 08.11.2013 58. LaKof in Stuttgartl."—  Präsentation transkript:

1 58. LaKof in Stuttgart Qualitätsmanagement und Gender am LaKof in Stuttgartl

2 PDCA-Zyklus  Qualitätsziele  Qualitätsmanagement  Gender Qualitätsmanagement Programme Seite LaKof in Stuttgartl Quelle: Wikipedia

3 Themenpunkte  Qualitätsziele  Qualitätsmanagement  Gender Qualitätsmanagement Programme Seite LaKof in Stuttgartl

4 Qualitätsziele  Gleichstellungsplan  Zahlen (im zeitlichen Verlauf) Z.B. (Zusammengestellt von Gleichstellungsbeauftragten der HfSW) »% Studentinnen pro Studiengang; »%-Professorinnen pro Studiengang/Fakultäten »Berufungsverfahren: Bewerbungen, Platzierungen, Ruferteilungen, Ernennungen; Zusammensetzung der Berufungskommissionen »Promotionen »Beschäftigte (wissenschaftliche, nicht-wissenschaftliche Mitarbeitende, Professuren) und Lehrbeauftragte »Hochschulgremien und Vorstände der Hochschulgremien »CEWS-Indikatoren (Studentinnen-/Professorinnenverhältnis) »Verhältnis Anfängerinnen-/Absolventinnenanteile »Verhältnis Studentinnen-/Lehrbeauftragtenanteile »Frauenanteile Förderprogramme »weitere entsprechend der spezifischen Zielsetzungen der Hochschule »….. Seite LaKof in Stuttgart LaKof in Stuttgartl

5 Qualitätsziele  Gleichstellungsplan  Weitere Zahlen (im zeitlichen Verlauf) »W-Zulagen nach Geschlechtern getrennt »Drop-Out Quote »evtl. eingeworbene Drittmittel getrennt nach Frauen und Männer »evtl. gestellte Anträge getrennt nach Frauen und Männer »Vereinbarkeit von Familie und Hochschule (allerdings schwer quantifizierbar). Seite LaKof in Stuttgart LaKof in Stuttgartl

6 Qualitätsziele  Nicht quantifizierbare Ziele »Außenwirkung »Geschlechtergerechte Vorlesungen Seite LaKof in Stuttgart LaKof in Stuttgartl

7 Gender Qualitätsmanagement  Maßnahmen der Personalentwicklung (auch Studierende) »Maßnahmen zu Gewinnung von StudienanfängerInnen »Maßnahmen zur Gewinnung von mehr Professorinnen »Verbesserung der Qualität der Studien- und Arbeitsbedingungen »Karriereberatung/Mentoringbeziehungen »Personalentwicklungsgespräche »Gendergerechte Mittelverteilung hochschulintern Seite LaKof in Stuttgart LaKof in Stuttgartl

8 Gender Qualitätsmanagement  Maßnahmen zur Zielverankerung »Gleichstellungskommission »Gleichstellungsziele als Teil der Zielvereinbarung »Internes Marketing »Regelmäßiges Reporting mit Warnampeln »Gendergerechte Mittelverteilung innerhalb der Hochschule Seite LaKof in Stuttgart LaKof in Stuttgartl

9 Seite 9 Gender Qualitätsmanagement Programme  Professorinnenprogramm  Audit familiengerechte Hochschule  Total E-Quality  Verankerung von Gleichstellung in den Akkreditierungsverfahren LaKof in Stuttgartl


Herunterladen ppt "58. LaKof in Stuttgart Qualitätsmanagement und Gender am 08.11.2013 58. LaKof in Stuttgartl."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen