Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Wärme- und Strömungstechnik II Strömungslehre Dr. -Ing. Tamás Szakács, PhD.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Wärme- und Strömungstechnik II Strömungslehre Dr. -Ing. Tamás Szakács, PhD."—  Präsentation transkript:

1 Wärme- und Strömungstechnik II Strömungslehre Dr. -Ing. Tamás Szakács, PhD

2 Definitionen: Die Strömungslehre oder auch Strömungsmechanik oder Fluidmechanik ist die Lehre des physikalischen Verhaltens von Fluiden. Unter dem Begriff Fluid versteht man Medien, welche sich unter dem Einfluss von Scherspannungen unbegrenzt verformen (Flüssigkeiten oder Gase). Sie ist weiterhin ein Teil des theoretischen Maschinenbaus, sie findet ihre Grundlagen in der Kontinuumsmechanik, also der klassischen Physik.

3 Teilgebiete: Die Strömungslehre wird in mehrere Fachgebiete unterteilt, die sich mit verschiedenen Teilaspekten von Fluiden auseinandersetzen: Fluidstatik Fluiddynamik Fluidstatik ist die Lehre von (annähernd) ruhenden Fluiden Aerostatik betrachtet: die Schichtung der ruhenden Atmosphäre bzw. Erdatmosphäre. Hydrostatik beschäftigt sich mit: der Druckverteilung in ruhenden Flüssigkeiten, den Kräften auf Behälterwänden, der Ausbildung freier Oberflächen, dem hydrostatischen Auftrieb und der Schwimmstabilität von Körpern.

4 Teilgebiete: Fluiddynamik ist die Lehre von bewegten Fluiden Aerodynamik betrachtet speziell das Verhalten von Körpern in Gasen, zum Beispiel in der Luft der Atmosphäre Hydrodynamik (wird auch teilweise als Überbegriff im Sinne von Fluiddynamik verwendet) Magnetohydrodynamik berücksichtigt die elektrischen und magnetischen Eigenschaften von Flüssigkeiten, Gasen und Plasmen und untersucht zusätzlich: - die Bewegung unter Wirkung der vom Medium selbst erzeugten Felder, - die Bewegung in äußeren Feldern.

5 Beschreibung der Strömung: Innerhalb der Fluiddynamik werden Anwendungsfälle anhand von zahlreichen Kennzahlen beschrieben, die verschiedene Aspekte der Fluide abbilden. Diese Eigenschaften sind im Folgenden aufgeführt: Verhalten des Fluids - inkompressible Strömungen - kompressible Strömungen werden in der Gasdynamik ausführlich behandelt + die Prandtl-Meyer-Strömungen + die Charakteristikentheorie + das Phänomen der Verdichtungsstöße und die Interaktionen mehrerer Stöße oder Prandtl-Meyer- Strömungen

6 Beschreibung der Strömung: Strömungsart - instationäre Strömung - stationäre Strömung Strömungsform - laminare Strömung - turbulente Strömung Art des Fluids - reibungsfreie Strömungen und - viskose Strömungen Art des Leiters - Strömungen in Rohrleitungen - Strömungen in offenen Gerinnen - Sickerströmung

7 Beschreibung der Strömung: Nach diesen Eigenschaften und dem konkreten Anwendungsfall werden unterschiedliche Berechnungswege in der Fluiddynamik herangezogen, um eine Strömung zu beschreiben: die Potentialströmungen und die Wirbelströmungen (Strömungsinstabilitäten) die Stromfadentheorie und die Rohrströmung die Grenzschichtströmung, die Ähnlichkeitstheorie, die Mehrphasenströmung:

8 Beschreibung der Strömung: Im Bereich der Mehrphasenströmung werden Strömungen untersucht, welche Anteile aus Flüssigkeiten, Gasen und Festkörpern (z. B. Staub) besitzen können. Aufgrund von Wechselwirkungen der Phasen untereinander (z. B. Schlupf, Phasenübergänge) ist eine Berechnung der physikalischen Größen der Mehrphasenströmung meistens nur näherungsweise möglich. Es wird unterschieden zwischen: Separierten Strömungen Dispersen Mehrphasenströmunge


Herunterladen ppt "Wärme- und Strömungstechnik II Strömungslehre Dr. -Ing. Tamás Szakács, PhD."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen