Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Verordnungsart - Erstverordnung - Wiederholungsverordnung (Nachfrage, wie der Patient mit dem Arzneimittel zurecht kommt/Probleme?) Formale Prüfung der.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Verordnungsart - Erstverordnung - Wiederholungsverordnung (Nachfrage, wie der Patient mit dem Arzneimittel zurecht kommt/Probleme?) Formale Prüfung der."—  Präsentation transkript:

1 Verordnungsart - Erstverordnung - Wiederholungsverordnung (Nachfrage, wie der Patient mit dem Arzneimittel zurecht kommt/Probleme?) Formale Prüfung der Verordnung - Patient - Verordner - Krankenkasse - Arzneimittel (Wirkstärke, Darreichungsform, Menge, Packungsgröße) - Ausstellungsdatum - Gültigkeit der Verordnung Patientendatei - Patient hat eine Kundenkarte - Patient wird pharmazeutisch betreut ja nein Information und Beratung bei der Abgabe der Arzneimittel auf ärztliche Verordnung Stand: Arzneimittelverordnung Formale Prüfung der Angaben auf der Verordnung Bedenken/ Unklarheiten bzw. un- vollständige Angaben Rücksprache mit Patient/Verordner Prüfung der Verordnungsart Verweis auf Leitlinien zur Qualitätssicherung - Information und Beratung des Patienten im Rahmen der Pharm. Betreuung Bedenken/ Unklar- heiten behoben? Keine Abgabe des Arzneimittels Inhaltliche Prüfung der Verordnung (Unter Berücksichtigung ggf. vorliegender Informationen) - Indikation - Interaktion über automatisierten Interaktionscheck Prüfung auf generische Substitution Eine generische Substitution sollte nicht vorgenommen werden, wenn im konkreten Einzelfall pharmazeutische Bedenken bestehen, die trotz Beratung den Therapieerfolg oder die Arzneimittelsicherheit gefährden. nein ja Sind Patienten- daten in der Apotheke vorhanden? Nachfrage nach Komediaktion Bedenken/ Unklarheiten ? Rücksprache mit Patient/Verordner Bedenken/ Unklar- heiten behoben? Keine Abgabe des Arzneimittels ja nein ja nein

2 Information und Beratung bei der Abgabe der Arzneimittel auf ärztliche Verordnung Stand: Informationen über das Arzneimittel Bei Erstverordnung - Orientierende offene Fragen - Informationen zur Dosierung, Anwendung und Anwendungsdauer - Wirkungen und Nutzen des Arzneimittels - Häufige und relevante unerwünschte Arzneimittel- wirkungen - Sachgerechte Aufbewahrung und Entsorgung des Arzneimittels - Weitere wichtige Hinweise Bei Wiederholungsverordnung -Überprüfung der korrekten und indikationsgerechten Anwendung des Arzneimittels durch den Patienten - Dem Informationsbedarf des Patienten entsprechend Informationen zur Dosierung, Anwendung, Anwendungsdauer, und weitere Hinweise geben Unterstützende Maßnahmen - Ggf. Aufkleber auf der Packung mit Dosierungs- und Anwendungshinweisen - Ggf. Erläuterungen und Mitgabe von Informationsmaterial - Ggf. Zusatzempfehlungen/unterstützende Maßnahmen - Ggf. Applikationshilfen, Tablettenteiler Abgabe des Arzneimittels - Rückfrage beim Patienten, ob noch weitere Fragen bestehen - Möglichkeiten der Kontaktaufnahme, z. B. telefonisch Ggf. Pflege der Patientendatei Ggf. Pharmazeutische Betreuung anbieten Verweis auf Leitlinien zur Qualitätssicherung - Information und Beratung des Patienten im Rahmen der Pharm. Betreuung Pflege der Patientendatei - Wenn der Patient in der Datei geführt wird (Kundenkarte), Daten aktualisieren - Wenn der Patient noch nicht in der Datei geführt wird, ggf. Aufnahme anbieten Angebot der Pharmazeutischen Betreuung wenn die Pharmazeutische Betreuung für - Die Sicherheit der Therapie - Den Erfolg der Therapie - Die Verbesserung der Lebensqualität sinnvoll wäre


Herunterladen ppt "Verordnungsart - Erstverordnung - Wiederholungsverordnung (Nachfrage, wie der Patient mit dem Arzneimittel zurecht kommt/Probleme?) Formale Prüfung der."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen