Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

1 Datenschutz im betrieblichen Kontext – Ein praxisorientierter Ansatz in einem multinationalem Unternehmen Bachelorarbeit MIS.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "1 Datenschutz im betrieblichen Kontext – Ein praxisorientierter Ansatz in einem multinationalem Unternehmen Bachelorarbeit MIS."—  Präsentation transkript:

1 1 Datenschutz im betrieblichen Kontext – Ein praxisorientierter Ansatz in einem multinationalem Unternehmen Bachelorarbeit MIS

2 2 Inhalt  Einleitung  Theoretische Grundkonzepte  Rückgriff auf Seminararbeit  Einführen neuer Begriffe aus deutschem Recht  Betriebliche Anforderungen  Deutschland/Österreich  Datenschutzbeauftragter  Bestellung zum Datenschutzbeauftragten  Pflichten des Datenschutzbeauftragten  Konsequenzen  Meldepflichten  Zulässigkeit von Anwendungen  Umsetzung in der Praxis  Erhebung IST-Zustand  SOLL-Zustand  Resultat (extern/intern)

3 3 Einleitung  Grundidee  neue Herausforderung für Unternehmen  Datenschutzbeauftragter in D  extern/interne Lösung  Anforderungen an Unternehmen – Überprüfung im Unternehmen  Quellen  Seminararbeit  Rechtstexte 

4 4 Einleitung  Hinführung zum Thema  Problemstellung  Abstraktion (Allgemeine Ebene)  Problemlösung

5 5 Problemstellung I  Pflicht zum Datenschutzbeauftragten  Zulässigkeit von Datenanwendungen  rechtliche Kompetenzen gedeckt  Zustimmung zulässig  Datensicherheit (IT-technischer Teil)  Kosten/Nutzen  externer Datenschutzbeauftragter  interner Datenschutzbeauftragter

6 6 Problemstellung II

7 7 Problemstellung III  Datensicherung  täglich in Innsbruck gemacht  Mitarbeiter nimmt Kopie nach Hause  Magnetband  Datenübermittlung  Speicherung Kundendaten nur auf Hersteller-Server

8 8 DSB in Deutschland  Voraussetzung  „immer dann wenn mehr als 9 Personen fortwährend mit der Verarbeitung von persönlichen Daten beschäftigt sind“  Konsequenzen  bei Nichtbestellung: bis zu € (§ 43 (1) BDSG)  bei Nichteinhaltung der Bestimmungen: bis zu € (§ 44 BSDG)  Grundfunktion  gibt Vorschläge zu Verbesserung ab  Umsetzung durch GF  Beeinträchtigungen und Gefahren erkennen

9 9 DSB in Deutschland  Erforderliche Fachkunde (§ 4 (2) BDSG)  Mindestanforderungen Fachkunde  Kenntnis über Datenschutzrecht allgemein  branchenspezifische Kenntnisse  bereits zum Zeitpunkt der Bestellung  Anforderungen an Unabhängigkeit  direkte Unterstellung der GF  gewisse Unkündbarkeit  keine Benachteiligung im sonstigen Arbeitsverhältnis  Verschwiegenheit  Zutritts- und Einsichtsrechte  Einbindung in Planungsabläufe

10 10 Pflichten des DSB  ordnungsgemäße Anwendung überprüfen  Erhebung IST-Zustand  Datensicherheit  Mitarbeiterschulungen  Ansprechpartner  Fortbildung

11 11 Vergleich extern - intern  Extern  immer am aktuellen Stand (Fortbildung auf eigene Kosten)  Haftungsverlagerung  Unvoreingenommenheit  Erfahrung  einfache Abberufung  Kosten  Zugang zu internen Bereichen  Intern  kennt Strukturen  Vertrauen  Betriebsblindheit  Kündigungsschutz  Schulungen benötigt  nicht unabhängig

12 12 Problemlösung  Entscheidung ob extern oder intern  bei extern  Sondieren von Angeboten (nicht mehr Teil der Arbeit)  bei intern (Hauptteil)  Aufgaben  Umsetzung

13 13 Danke für eure Aufmerksamkeit!


Herunterladen ppt "1 Datenschutz im betrieblichen Kontext – Ein praxisorientierter Ansatz in einem multinationalem Unternehmen Bachelorarbeit MIS."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen