Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Die Präsentation wird geladen. Bitte warten

Storagemanagement. Storagemanagement - Inhalt 04.04.2015 Storagemanagement 2  Gegenüberstellung der Storagesysteme  Positive Eigenschaften  Negative.

Ähnliche Präsentationen


Präsentation zum Thema: "Storagemanagement. Storagemanagement - Inhalt 04.04.2015 Storagemanagement 2  Gegenüberstellung der Storagesysteme  Positive Eigenschaften  Negative."—  Präsentation transkript:

1 Storagemanagement

2 Storagemanagement - Inhalt Storagemanagement 2  Gegenüberstellung der Storagesysteme  Positive Eigenschaften  Negative Eigenschaften  Bewertungstabelle  Managementintegration  HP Systems Insight Manager  Fujitsu Siemens Computers ServerView

3 Dell - Positive Eigenschaften Übersichtliche Menüführung  Einstellungen sind leicht zu finden und übersichtlich angeordnet Datenzugriff erfolgt SSL verschlüsselt  Passwörter werden im LAN nicht im Klartext übermittelt  Einstellungen (z.B.: SNMP- Einstellungen) oder durchgeführte Tätigkeiten können im LAN nicht gelesen werden Storagemanagement 3

4 Dell - Positive Eigenschaften Storagemanagement 4 Gute und umfangreiche Hilfe  Es stehen unterschiedliche Zugriffsmechanismen zur Verfügung:  Themen-Basiert  Index-Basiert  Volltextsuche  Design ist „Microsoft-like“ und dadurch leicht zu bedienen

5 Dell - Negative Eigenschaften Unattraktives Design  Wenig ansprechendes Design der Weboberfläche Unübersichtliche Konfigurationsschritte  Die einzelnen Optionen sind überladen und unübersichtlich angeordnet  Die Seiten können nicht intuitiv bedient werden und verlangen ein aufmerksames Lesen Storagemanagement 5

6 Dell - Storagemanagement Storagemanagement 6 Schlechte Überwachungs- möglichkeiten  Schlechtes Design der Überwachungsseite  Bsp.: Die Übersicht zeigt einen Fehler an, die Detailansicht der Komponenten zeigt jedoch keine Fehler Keine Spezifizierung der Benutzerrechte möglich  Rollenmodelle können nicht umgesetzt werden (Unterschiedliche Rollen für Monitoring- und Administrationaufgaben) CLI nur über serielle Schnittstelle nutzbar  Keine Administration und Konfiguration mittels CLI möglich

7 HP MSA 20xx Familie – Positive Eigenschaften Ansprechendes und durchdachtes Design  Aufteilung in Überwachungs- und Verwaltungsfunktionen  Gute und übersichtliche Darstellung des Arbeitsbereichs Sehr umfangreiche Überwachungs- möglichkeiten  Fehler werden klar und übersichtlich angezeigt  Dem Benutzer werden viele Informationen über das System und die Konfiguration zur Verfügung gestellt Rollenbasierte Benutzerverwaltung  Rollenmodelle können umgesetzt werden Storagemanagement

8 HP MSA 20xx Familie – Positive Eigenschaften Performanceüberwachung  Anzeige der Bandbreitennutzung und der I/O-Rate für das gesamte Storagesystem sowie für die einzelnen virtuellen Disks Datenzugriff erfolgt SSL verschlüsselt  Passwörter werden im LAN nicht im Klartext übermittelt  Einstellungen (z.B.: SNMP- Einstellungen) oder durchgeführte Tätigkeiten können im LAN nicht gelesen werden Konfiguration kann mittels CLI durchgeführt werden  Konfiguration und Einstellungen können komplett mittels Telnet und SSH durchgeführt werden Storagemanagement

9 HP MSA 20xx Familie – Negative Eigenschaften Lückenhafte Hilfeseite  Es besteht nicht die Möglichkeit, nach Themen zu suchen  Viele Hilfethemen sind in der Übersicht nicht verlinkt oder nicht erklärt  Jedoch besteht für jede Konfigurationsseite eine zusätzliche Hilfeseite Irreführende Darstellung der Untermenüs  Die Navigation in den Untermenüs ist irreführend dargestellt  Schwierig erkennbare Menüebene Storagemanagement

10 IBM - Positive Eigenschaften Storage Manager Applikation:  Es können mehrere IBM Storagesysteme mit einer Applikation verwaltet werden  Assistent zum automatischen Suchen und Hinzufügen von kompatiblen Storagesystemen Storagemanagement

11 IBM - Positive Eigenschaften Wizard basierte Konfiguration:  Assistent zur Inbetriebnahme des Storagesystemes  Konfiguration ist aufgeteilt in einzelne Schritte Gute und umfangreiche Hilfe  Es stehen unterschiedliche Zugriffsmechanismen zur Verfügung:  Themen-Basiert  Volltextsuche Storagemanagement

12 IBM - Negative Eigenschaften Unübersichtliche Applikation  Die einzelnen Optionen sind überladen und unübersichtlich angeordnet  Die Seiten können nicht instinktiv bedient werden und verlangen ein aufmerksames Lesen Keine Spezifizierung der Benutzerrechte möglich  Rollenmodelle können nicht umgesetzt werden (Unterschiedliche Rollen für Monitoring- und Administrationaufgaben) Storagemanagement

13 IBM - Negative Eigenschaften Geringe Flexibilität  Applikation muss extra installiert werden  Es steht keine Weboberfläche zur Konfiguration zur Verfügung  Kein CLI oder serielle Schnittstelle zur Verwaltung vorhanden  Keine arbeitsstation- unabhängige Konfiguration möglich Kein Standard SNMP  Einbindung in HP Systems Insight Manager oder FSC ServerView ist nicht möglich Storagemanagement

14 FSC FibreCAT SX8x Familie - Positive Eigenschaften Übersichtliches und informatives Design  Unterteilung in Verwaltungs- und Überwachungsfunktionen  Geordnete Darstellung der jeweiligen Konfigurationsmöglichkeiten Umfassende Überwachungs- möglichkeiten  Die Fehleranzeige ist eindeutig und übersichtlich  Dem Benutzer werden detaillierte Informationen über das System und die Konfiguration zur Verfügung gestellt Rollenbasierte Benutzerverwaltung  Rollenmodelle können umgesetzt werden Storagemanagement

15 FSC FibreCAT SX8x Familie - Positive Eigenschaften Performanceüberwachung  Für das gesamte Storagesystem sowie für die einzelnen virtuellen Disks wird die Bandbreitennutzung und die I/O- Rate angezeigt Verschlüsselung des Datenzugriffs per SSL  Passwörter werden im LAN verschlüsselt übermittelt  Durch die Verschlüsselung ist es nicht möglich, die Einstellungen (z.B.: SNMP-Einstellungen) oder durchgeführte Tätigkeiten zu lesen Konfiguration mittels CLI  Einstellungen und Konfigurationen können vollständig mittels Telnet und SSH durchgeführt werden Storagemanagement

16 FSC FibreCAT SX8x Familie - Negative Eigenschaften Unvollständige Hilfeseite  Keine Suchmöglichkeit  Teilweise fehlende Erklärungen und Verlinkungen  Jedoch besteht für jede Konfigurationsseite eine zusätzliche Hilfeseite Unübersichtliche Untermenüs  Die Untermenüs werden unübersichtlich dargestellt  Die Menüebene ist schlecht erkennbar Storagemanagement

17 Monitoring – HP Systems Insight Manager Die HP MSA 2000 wird problemlos erkannt. Die Integration der SX 88 und der anderen Systeme erfordert viel Nacharbeit. Der Status ist jeweils über das Webinterface der Systeme abrufbar Storagemanagement 17

18 Monitoring – FSC ServerView Mit Ausnahme des IBM Systems werden alle Systeme erkannt und im Hardware Monitoring überwacht. Neben dem Webinterface steht auch der StorageManager für die FSC Systeme zur Verfügung Storagemanagement 18

19 Monitoring – FSC Storage Manager Nach der Installation des StorMan steht im ServerView eine Übersicht der eingebundenen SX-Systeme zur Verfügung. Zusätzlich können CX-Systeme überwacht werden Storagemanagement 19

20 Monitoring – FSC Storage Manager Der Storage Manager bietet eine schnelle Übersicht über den Status der Systeme. Eine Überwachung ist dabei ohne Zugriffsrechte auf das Webinterface der angeschlossenen Systeme möglich Storagemanagement 20

21 Übersicht - Storagemanagement Handling Überwachungs- funktionen DesignHilfe Storagemanagement


Herunterladen ppt "Storagemanagement. Storagemanagement - Inhalt 04.04.2015 Storagemanagement 2  Gegenüberstellung der Storagesysteme  Positive Eigenschaften  Negative."

Ähnliche Präsentationen


Google-Anzeigen